Film

Twitter-Umfrage: Welches ist dein Lieblingsfilm?

Twitter im Filmblog

Es war ein völlig neues Experiment: Lässt sich Twitter, die inzwischen allseits bekannte Messaging-Plattform, auch für Film-Umfragen nutzen? Für das Farbfilmblog haben wir den Versuch unternommen – und wurden von der Resonanz nicht enttäuscht.

Technisch läuft so eine Umfrage in einem engen Raster ab: Nur 140 Zeichen sind bei Twitter erlaubt, mehr als eine kurze Frage ist da nicht möglich, zumal ja noch die Formalitäten (reply an farbfilmblog, Ergebnisse gibt es um 21 Uhr) getwittert werden mussten. Die gesendete Umfrage-Nachricht landet bei unseren Followern unmittelbar auf der Startseite. Dort rutscht sie allerdings ebenso schnell wieder nach unten, wenn neue Nachrichten anderer Twitterer hereinkommen. Wer beim Senden nicht gerade zufällig eingeloggt ist, kann die Umfrage leicht verpassen. Deshalb haben wir noch zwei Erinnerungen in unregelmässigen Abständen nachgesendet um weitere Filmfans zu erreichen.

Ein ungemeiner Vorteil ist die Schnelligkeit von Twitter. Nur wenige Sekunden nach dem Senden unserer Frage trudelte bereits die erste Antwort ein, in den kommenden Minuten folgten weitere. Danach lässt die Antwortrate ebenso sprunghaft wieder nach – vermutlich weil unsere Frage schon wieder außer Sichtweite gerutscht ist.

Wir haben uns aus Interesse, aber auch aus Gründen der einfachen Beantwortbarkeit für die Fragestellung „Welches ist im Moment dein Lieblingsfilm?“ entschieden – die Antworten könnten bei dieser offenen Form naturgemäß nicht unterschiedlicher sein.


Die Auswertung:

274 Follower des Farbfilmblog-Tweets wurden angetwittert.
24 Stunden lief die Umfrage.
17 Follower haben uns geantwortet (entspricht 6,2 Prozent).


Ausgewählte Antworten auf unsere Frage: Welches ist im Moment dein Lieblingsfilm?

C_Hawkings schreibt: Momentan der neue X-Men-Film „Origins: Wolverine“ ^^

searchparty stellt fest: Immer noch „Go“ von Doug Liman. #lieblingsfilm

lupmac twittert: Once Upon a Time in the West (a.k.a. C’era una volta il vest)(a.k.a. Spiel mir das Lied vom Tod) #lieblingsfilm #abstimmung

JohnnyMatschos sagt: little miss sunshine

christinaehlig meint: Lieblingsfilm nicht nur im Moment, sondern schon ewig: „How to steal a million“ mit A. Hepburn und P. O’Toole.

Jiju fällt die Entscheidung sichtlich schwer: Von den aktuellen: Wolverine; sonst allgemein: Batman Begins und The Dark Knight. Wenn ich mich beschränken muss: Wolverine 🙂

zeekay01 entscheidet sich für: Willkommen bei den Scht’is..irgendwie lustig und traurig zugleich 🙂

NachtKeks meldet: wg Lieblingsfilm – derzeit wieder: Peter’s friends

croakinseahorse kurz und bündig:  Momentaner Lieblingsfilm: Twilight

rumpelstilz81 weiß sicher: Der Pate 1 wasn das für ne Frage? 😉

eXeiZ meint hingegen: Im Moment dürfte das Eden Lake sein, wahnsinns Film!

MPP1ayer schreibt: „Le fabuleux destin d’Amélie Poulain“ oder auf Deutsch: „Die fabelhafte Welt der Amélie“

flockeee empfiehlt einen älteren Streifen: „Als die Frauen noch Schwänze hatten“ mit Senta Berger 🙂

notyetnamed ist sich sicher: Forrest Gump, ganz klar … und Burn after reading vielleicht auch … aber eher Forrest Gump 😉

nieptier meint schnell: tiefseetaucher #Lieblingsfilm

AlanarWindblade fragt genauer nach: Insgesamt oder 2009? Wenn insgesamt, dann stimme ich für „Tron“.

Annie_cologne schließt den Kreis mit der klaren Antwort: Wolverine!!

Fazit: Twitter hat sich als schnelles und unkompliziertes Umfragetool bewährt! Die Antworten auf unsere Lieblingsfilmfrage kamen schnell und präzise. Die Twitter-User repräsentieren ganz offensichtlich einen breiten Filmgeschmack, der von Klassikern über exotische Streifen bis hin zu aktuellen Kino-Hits reicht. Allerdings ist auf Grund der Beschränkungen des Mediums ein regelmäßiges nachtwittern erforderlich, um weitere Reaktionen zu erhalten. Wer uns noch nicht folgt, kann dies hier tun: http://www.twitter.com/farbfilmblog

Wir danken allen Twitterern für die Teilnahme und freuen uns schon jetzt auf noch mehr filmbegeisterte Follower. Retweet dieses Artikels ausdrücklich erwünscht und über den Button unten bequem möglich.

Danke und viele Grüße, eure Farbfilmblogger

PS: Wir danken der finnischen Designerin Mirjami Manninen für ihre niedlichen Twitter-Illustrationen (siehe Bild oben).

Lukas

||||| 0 Gefällt mir |||||

Tags:     

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Was für ein inspirierender #Instawalk vorhin im Deutschen Historischen Museum. Hier ist jetzt eine Ausstellung zur Russischen Revolution 1917 angelaufen. Ein paar ausgewählte Blogger/Instagrammer/ Twitterer ..whatever..durften heute an einer exklusiven Kuratorenführung teilnehmen. Danke für die Einladung, @dhmberlin, hat Spaß gemacht! :) .
.
#dhmrevolution #russland #russischerevolution #1917 #history #geschichte #museum #berlinkultur #kultur #russia #art #culture #berlinstagram #dhm #dhmberlin #kulturblog #architektur #architecture #pei #peibau #archigram #berlin365
  • #Charlottenburg hat einfach die schönsten Kinos. Hier war ich gestern im altehrwürdigen #CinemaParis, das sich in seinem Programm vor allem auf französischen #Arthouse konzentriert. Ich hab mir Hanekes neuen Film "Happy End" angesehen... Schwer verdaulich, bedrückend, also definitiv ein Film, der nachwirkt. Mehr dazu bald im Blog.
.
.
#berlin #kultur #kudamm #cinema #filmfilmfilm #haneke #frenchfilms #frenchcinema #movie #movienerd #chic #fastwieinparis #frankreich #frankophil #berlinstagram #culture #schönekinosäle #imlovingit #filmlover #artcinema #programmkino
  • Hände hoch: Wer beobachtet auch gerne Menschen? ✋ 😉 Vicki Baum hat genau dies für ihren Roman #MenschenimHotel gemacht und beschreibt, welche Persönlichkeiten in einem mondänen Hotel im Berlin der 1920er Jahre aufeinandertreffen. Unterhaltsam, pointiert, humorvoll, aber auch mit Tiefgang erweckt Baums Roman auch heute noch die ganz besondere Atmosphäre der "Goldenen Zwanziger" zum Leben. Meine Rezension lest Ihr im Blog -> #linkinbio
.
.
#Zwanzigerjahre #vickibaum #Berlin #berlinroman #Roman #lesen #buch #bookstagram #goodoldtimes #Retro #20s #1920s #roaringtwenties #weimarerrepublik #Großstadt #novel #booknerd #bookaddict #Buchtipp #read
  • Sonntags ins Museum, kann man doch auch mal wieder machen. Vor allem, wenn es sich um so ein Schönes handelt. Und #Picasso geht eigentlich auch immer.
#picassomuseum #heinzberggruen #berlin #kultur #museum #kunst @staatlichemuseenzuberlin #charlottenburg #art #architecture #archigram #immuseum #surrealismus #kubismus #architektur #architecturelovers #kulturblog #sunday #visitberlin #berlin365 #berlinstagram #artgallery #artlover #artgeek
  • #buchpassion Challenge, heute mal kurz und knackig. Mein Lieblingsautor? Truman Capote selbstverständlich! ;)
.
.
.
#ilovehim #lieblingsautor #sommerdiebe #kaltblütig #anderestimmenandereräume #unddannerstseinekurzgeschichten #inlovewithliterature #booknerd #igreads #bookstagram #bookaddict #trumancapote #americanwriter #goodlooking #verysmart #dandy #blackandwhite @kaprizioesblog
  • Schon Tag 4 bei #buchpassion von @kaprizioesblog.
Welches Buch sollte jeder gelesen haben?
Mit "Jeder soll"-Formulierungen bin ich sonst eher vorsichtig. Die Geschmäcker sind einfach zu verschieden.
Ich lege Euch dennoch heute Michel Houellebecqs  vieldiskutiertes Werk #Unterwerfung ans Herz. Mit der Schilderung von instabilen politischen Systemen, Themen wie Islamhass & Populismus und einem einsamen Helden auf der Suche nach Sinn passt dieser visionäre Roman erschreckend gut in unsere heutige Zeit. Tiefgründig & vielschichtig. Mich hat der Roman noch lange nachdenklich gestimmt.
.
.
.
#bookstagram #booksyoushouldread #frankreich #politik #buch #lesen #houellebecq #booknerd #bookaddict #booksthatmakeyouthink #buchtipp #read
  • Tag 3 der #buchpassion Challenge:
-> Mein Bücherregal
Ich oute mich mal gleich als Ästhetin: Ja, ich sortiere meine Bücher (teilweise) nach Farbe bzw.  nach Verlag. Sieht einfach gut aus. ;) Und auch sonst bin ich ein visueller Mensch. Oft merke ich mir die Farbe und das Cover eines Buches. Würde mich jetzt also z.b. spontan jemand nach Hemingways Roman "Fiesta" fragen, wüsste ich sofort, dass ich in der "Rot-Sektion" schauen müsste. Naja, jeder hat so seine kleine Macke ;)
Muss jedoch auch zugeben, dass das Farbkonzept nicht überall in meinem Regal durchgesetzt wird. Ab Regalbrett 3 sortiere ich z.T. nach Autoren, Themen, Epochen oder wie es eben gerade so passt. Klarer Fall, dass Bücher von Truman Capote natürlich nebeneinander stehen müssen. In einem anderen Regal hab ich noch Sachbücher zum Thema Literaturwissenschaft, Film, Kunst, Reisen, Essen & Kultur. That's it! Bei meinem letzten Umzug sind nicht alle Bücher mitgekommen, aber es gibt ja auch noch Bibliotheken.
#bookstagram #shelfie #buchregal #bücher #billy #colourful #books #igreads #lesen #bücherliebe #literaturliebe #literature #booknerd #bookshelf #myhome #bloggerlife
  • Tag 2 der Instagram-Challenge #buchpassion ➡️ Dieses Buch hat mich verändert
Über diese Frage musste ich eine ganze Weile nachdenken. Letztendlich kehrten meine Gedanken aber doch immer zu einem Buch zurück: Sylvia Plaths "Glasglocke". Zum ersten Mal hab ich das Buch gelesen, als ich 16 war - und schon damals hatte es eine Sog-Wirkung auf mich. Es ist  eines von wenigen Büchern, bei dem ich nur die ersten Sätze lesen muss,  und ich bin förmlich gefangen in der Erzählwelt, die Plath so  anschaulich beschreibt. Die junge Protagonistin, die eigentlich gerade erst ins Erwachsenenleben startet und versucht ihren eigenen Weg zu finden, hadert mit sich selbst und den gesellschaftlichen Konventionen der damaligen Zeit (1950er). Wie möchte ich leben? Soll ich wirklich an der künstlerischen Laufbahn festhalten?  Der Ehrgeiz und die starken Selbstzweifel, die  immer wieder in depressiven Verstimmungen resultieren, beginnen die  Protagonistin förmlich aufzufressen. Als Leser muss man hilflos mit  ansehen, wie sie unter ihrer Glasglocke nach Luft ringt, wie sie sich  selbst zerstört.
„Die Glasglocke“ ist durch die Handlung harter 
Tobak – keine Frage! Vielleicht berührt das Buch auch gerade durch seine
 Authentizität und weil man ahnt, dass die Autorin das Geschilderte 
selbst durchgemacht hat. 
Für mich nach wie vor ein prägendes Buch - keine leichte Kost, aber definitiv ein Roman zum immer wieder Lesen. Aufwühlend, authentisch, zeitlos: So muss große Literatur sein.
#bookstagram #sylviaplath #femalewriters #literature #lesen #booknerd #books #americanliterature #bookaddict #bücher #bookblogger #igreads @kaprizioesblog #buchliebe #literaturliebe
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de