In eigener Sache

1 Jahr Sommerdiebe – ein kleines Resümee

Truman Capote süffelt Champagner. Prost! Auf ein weiteres Jahr Sommerdiebe!

Mein kleines Blogprojekt wird heute tatsächlich schon 1 Jahr alt…wie die Zeit verrennt. Ich weiß noch genau, wie ich vor einem Jahr auf meinem Marburger Balkon in spätsommerlicher Nachmittagssonne den feierlichen Schritt beging und mein neues Blog bei WordPress anmeldete. Es war eine Zeit des Aufbruchs. Ich hatte vor wenigen Wochen voller Stolz die noch druckfrische Bachelorarbeit abgegeben, mir in der mündlichen Prüfung über Oscar Wilde, Dekadenz und über Dandys im Allgemeinen und Besonderen den Mund fusselig geredet – und nun war klar: Ich würde in eine neue Phase meines Lebens treten. Ein erster Studienabschluss war erlangt und der Abschied von meiner doch eigentlich ganz liebgewonnenen neuen hessischen Uni-Heimat Marburg stand bevor. Doch was nun? Chaos im Kopf! (und nicht nur da! Denn ein Grund, warum ich mich zum Erstellen des Blogs auf den Balkon geflüchtet hatte, war der, dass sich in meinem WG-Zimmer schon die Umzugskartons türmten..so kann man doch nicht arbeiten!)

Das Bloggen über Marburg und vor allem Kultur hatte mir so viel Spaß gemacht, so dass einfach klar war, dass ein neues Blog hermusste! Nach ausgiebigem Nachdenken über einen geeigneten Namen für das kleine Blog-Baby, entschied ich mich schließlich für Sommerdiebe – inspiriert von Truman Capotes großartigem Debütroman. Das Baby hat sich – ohne mich jetzt allzu sehr selbst loben zu wollen – in diesem ersten Jahr gut entwickelt. Während die ersten Beiträge – auch thematisch – zugegebenermaßen noch etwas unentschieden waren, hat sich auch für mich als Blogger immer mehr herauskristallisiert, worüber ich schreiben möchte – und in welcher Form. Die Art und Weise, wie ich über Literatur, Film und Kunst schreibe, hat sich im Laufe dieses Jahres verändert. Es freut mich, diese Entwicklung meines eigenen Schreibens zu sehen – und es stachelt mich dazu an, weiterzumachen! Ein Blogprojekt muss wachsen – und gepflegt werden, was ich in letzter Zeit dank Inspiration und viel (!) freier Zeit zum Glück ganz gut hinbekommen habe. Ich hoffe, dies wird auch in näherer Zukunft so bleiben…

Denn, wie vor einem Jahr stehe ich jetzt wieder vor einem Umbruch. Die ersten Umzugskartons sind gepackt, meine Gedanken kreisen schon um die Stadt, in der ich bald studieren werde, um die neuen Menschen, die ich dort treffen werde – und natürlich auch um die hoffentlich zahlreichen kulturellen Themen, die nur darauf warten, in einem Kultur-Blog wie meinem unter die Lupe genommen zu werden! Anfang Oktober geht es für mich ins schöne Thüringen, nach Jena. In die Stadt Friedrich Schillers und zahlreicher anderer Dichter und Denker, die dort ihre Spuren hinterlassen haben. Ich freu mich drauf!

Damit, prost! Danke, dass ihr in diesem ersten Jahr sommerdiebe.wordpress.com so treue und liebenswürdige Leser wart! Auf ein weiteres Blog-Jahr! Sobald die ersten Umzugskartons ausgepackt sind und ich mich in Jena ein wenig eingelebt habe, wird es hier an dieser Stelle sicher wieder was von mir zu lesen (oder anzugucken?) geben.

||||| 0 Gefällt mir |||||

Tags:     

    4 KOMMENTARE

  • Ken Takel 25. September 2012 Reply

    Glückwunsch und alles Gute für die kommenden Jahre! Lese übrigens gerade „In Cold Blood“ von Capote. Gefällt mir bisher sehr gut! Review folgt in Kürze auf awesomatik…

  • freddymoonlight 25. September 2012 Reply

    Glückwunsch. Ich bin gespannt, ob ich es irgendwann auch auf so ein stolzes Alter bring. Und viel Spass in Jena. Ich hab gehört, dass das gar nicht mal so anders sein soll wie in Marburg.

  • Lukas 25. September 2012 Reply

    Herzlichen Glückwunsch auch von mir zum Blog-Geburtstag! Bin immer noch beeindruckt, wie regelmäßig und mit was für einer durchgängigen Qualität du hier die Beiträge schreibst. Die Sommerdiebe sind immer einen Besuch wert.

    Freue mich auf weitere spannende Texte von dir!
    Lukas

  • Svenja 25. September 2012 Reply

    Hallo! Ich habe vor kurzer Zeit deinen Blog entdeckt und habe ihn seitdem ständig gelesen. Tolle Buch- und Filmempfehlungen, gut und witzig geschrieben und tolle Bilder. Was will man mehr? 🙂

    Finde es übrigens sehr interessant, dass du Europäische Literatur studierst! Ich denke selbst über ein Studium in der Richtung nach, aber ich weiß nicht, was man danach machen kann. Was möchtest du denn nach deinem Studium werden? Würde mich sehr interessieren!

    Liebe Grüße, Svenja 🙂

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Jahresrückblick....ich will auch! Hier meine Highlights des Jahres 2017. Literatur, Kunst, gutes Essen und spannende Reisen. Alles dabei! Das wünsche ich mir auch fürs neue Jahr.
#2017bestnine #rückblick #2017 #highlights #kultur #kunst #literatur #museum #berlin #berlinkultur #bookstagram #oscarwilde #prag #bestof #simplythebest #jahresrückblick #weitersobitte
  • Alles so  schön rot hier! ;) Ich weiß schon, warum ich mich im Deutschen Theater so wohlfühle. Natürlich sind auch die Inszenierungen sehr sehenswert. Gestern lief Kafkas "Amerika" mit einem brillanten Ulrich Matthes.
#deutschestheater #red #redroom #obsessedwithred #lieblingsfarbe #theater #kronleuchter #style #interieurs #kafka #amerika #berlin #berlinkultur #chandelier #igersberlin #berlinstagram #rot #architektur #kultur #kulturblog #theatre @deutschestheaterberlin
  • Nicht nur für Fans der 1920er Jahre interessant: Die Retrospektive "Jeanne Mammen. Die Beobachterin" zeigt das Werk einer sehr vielfältigen talentierten Künstlerin. Noch bis zum 15. Januar in der Berlinischen Galerie!
#jeannemammenbg #jeannemammen #ausstellungstipp #Kunst #art #kunstinberlin #berlin365 #twenties #roaringtwenties #goldentwenties #bigcityberlin #Exhibition #Ausstellung #Kultur #kulturtipp #berlintipp #kulturblog
  • Meine aktuelle Lektüre: "Konzert ohne Dichter" von Klaus Modick. Schön geschriebener Künstlerroman über den Jugendstilmaler Heinrich Vogeler, den doch sehr exzentrischen Rilke und andere Worpswede-Künstler. Den passenden Lesetisch hab ich witzigerweise neulich in einem Café gefunden. (Als wäre er für die Lektüre dieses Buchs gemacht worden, oder? ;))
.
.
#currentlyreading #bookstagram #bookaddict #kunst #roman #lesen #read #vogeler #rilke #worpswede #künstlerroman #klausmodick #design #interieur #jugendstil #artnouveau #literatur #literatur #lesenimcafe
  • Instagram-Bild
  • On and in the rain will fall like tears from a star. .
.
#jamsession #rainyday #guitar #music #blackandwhite #gitarre #musician #guitarsofinstagram #singing #sting #favouritehobby #culture #guitarlove #alhambra #spanishguitar #sofa #sofasession #cozy #relaxingday #bw #bwphoto
  • Wie bringe ich mehr Nachhaltigkeit in meinen Alltag? Autorin Milena Glimbovski (@milenskaya) hält in ihrem Buch "Ohne Wenn und Abfall" viele inspirierende Denkanstöße bereit. Mehr dazu jetzt in meiner Rezension: #linkinbio
.
.
#zerowaste #unverpackt #Minimalismus #bookstagram #Rezension #books #nowaste #Nachhaltigkeit #sustainability #betterplace #tipps #kochen #essen #Sachbuch #Inspiration #buchtipp
  • Was für ein inspirierender #Instawalk vorhin im Deutschen Historischen Museum. Hier ist jetzt eine Ausstellung zur Russischen Revolution 1917 angelaufen. Ein paar ausgewählte Blogger/Instagrammer/ Twitterer ..whatever..durften heute an einer exklusiven Kuratorenführung teilnehmen. Danke für die Einladung, @dhmberlin, hat Spaß gemacht! :) .
.
#dhmrevolution #russland #russischerevolution #1917 #history #geschichte #museum #berlinkultur #kultur #russia #art #culture #berlinstagram #dhm #dhmberlin #kulturblog #architektur #architecture #pei #peibau #archigram #berlin365
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de