Literatur

Literatur in 300 Wörtern (24): Patrick Modiano – Villa Triste

modiano-villa-triste

Patrick Modiano - Villa TristeInhalt in 3 Sätzen: Der 18-jährige Victor verbringt Anfang der 1960er einen ganzen Sommer in einem mondänen französischen Badeort, in dem sich die Reichen und Schönen tummeln. Dort begegnet er schon bald dem kultivierten Dandy René und der mysteriösen Schauspielerin Yvonne, mit denen er das Leben zwar in vollen Zügen genießt, die ihm jedoch auf sonderbare Weise fremd bleiben. Jahre später kehrt er an den Ort des Geschehens zurück und schwelgt in wehmütigen Erinnerungen an die damalige Zeit.

Lieblingszitat: „Auf die hölzerne Eingangstür, deren Weiß schon abblätterte, hatte Meinthe recht und schlecht mit schwarzer Farbe VILLA TRISTE geschrieben. Und wirklich ging von dieser Villa nichts Heiteres aus. Nein. Dennoch habe ich anfangs geglaubt, das Eigenschaftswort ‚triste‘ passe nicht zu ihr. Doch dann ist mir schließlich klar geworden, daß Meinthe damit recht hatte, wenn man nämlich in dem hellen Klang des Wortes etwas Liebliches, Kristallklares mitschwingen hört. Wenn man die Schwelle der Villa überschritten hatte, ergriff einen leichte Melancholie. Man betrat eine Zone der Ruhe und Stille. Die Luft war dünner. Man schwebte dahin.“

Wie in dem von mir bereits gelesenen Roman „Die Gasse der dunklen Läden“ kreiert Modiano auch in dem vorliegenden Werk eine geheimnisvolle und teils schwermütige Stimmung, in der er seine Protagonisten agieren lässt. Ebenso wie die Hauptfigur Victor über vieles im Vagen gelassen wird – etwa über die wahre Identität seiner beiden Urlaubsbekanntschaften – so bleibt auch der Leser bis zum Schluss über zahlreiche Begebenheiten und Personen im Unklaren. Warum floh die Hauptfigur aus Paris und tauchte in der glanzvollen Provinzstadt unter? Sind René und Yvonne wirklich die, für die er sie hält? Dies kann zwar etwas unbefriedigend sein: kaum hat man den Roman zugeklappt, befällt einen das eigenartige Gefühl, vom Autor mit der erzählten Geschichte grübelnd allein gelassen zu werden. Zum anderen muss man vielleicht jedoch auch das Zugeständnis machen, dass dies gerade Modianos besonderen Erzählton ausmacht: seine Figuren erscheinen teilweise wie schwebende Gestalten, die in der Vergangenheit verhaftet bleiben und letztendlich nicht nur der Hauptfigur als schattenhafte Wesen in Erinnerung bleiben.

Dieses Buch ist für Leser, die sich auf eine verträumte und sehr geheimnisvolle Erzählung einlassen können. Die zahlreichen Leerstellen können selbstverständlich durch eigene Gedanken ergänzt werden, doch lässt einen unweigerlich auch dieser Roman in einem Zustand der Verwirrung zurück. (Anderen Bloggern zufolge soll dies der typische „Modiano-Effekt“ sein, der nach der Lektüre seiner Romane eintritt) Leichtfüßig, aber ebenso melancholisch beschäftigt sich „Villa Triste“ mit Modianos Lieblingsthema: dem Schwelgen in der Vergangenheit, dem Eintauchen in ein Geflecht aus diffusen und verschwommenen Erinnerungen.

||||| 0 Gefällt mir |||||

Tags:           

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Noch mehr Streetart. Friedrichshain ist echt voll davon. ;)
#streetart #friedrichshain #fhain #berlin #berlinkultur #art #urbanart #mural #angel #blue #butterfly #discoverberlin #berlinstagram #igersberlin #igberlin #neverstopexploring #urban #bigcityberlin #berlin365 #visitberlin #berlinimquadrat #berlino #unterwegs #hometown #hipster #fühlmichwieeintouri
  • So schön bunt hier. Spaziergang in Friedrichshain.
#berlin #streetart #igersberlin #igberlin #kultur #kunst #art #urbanart #photography #graffiti #stencil #roller #moped #friedrichshain #berlincity #discoverberlin #creative #creativity #hipster #hiphiphurra #trendy #unterwegs #mittagspause #soschönbunt
  • Weihnachten ist fast vorbei und das Jahr neigt sich dem Ende zu - also die perfekte Zeit, um auf das Lesejahr 2017 zurückzublicken! Welche Bücher mir in diesem Jahr besonders gefallen haben und welche Autoren ich auf jeden Fall im Blick behalten werde, erfahrt Ihr jetzt im Blog. Meinen Jahresrückblick habe ich Euch im Profil verlinkt: #linkinbio :)
#bookstagram #lesen2017 #2017 #Rückblick #Fazit #lesen #Literatur #literature #books #booknerd #literaturnerd #bookaddict #read #Highlights #kulturblog #literaturblog #tipps #Review #Rezension #sommerdiebe #lesejahr #bloggen #Bookshelf #shelfie #meandmybookshelf
  • Nochmal durchatmen vor den Feiertagen. Am besten geht das natürlich mit einem guten Murakami-Roman, einer Tasse Tee und echt japanischen Kit Kat mit Matcha (Souvenir von meinen lieben Freunden @mreinsch und @dicekayinberlin :)) #bookstagram #read #murakami #japan #japanlover #inlovewithjapan #matcha #afterdark #japanese #literatur #literature #currentlyreading #novel #japaneseliterature #kitkat #lifeissweet #greentee #sencha #relaxing #relax #cozy #currentmood #lesen #design #lifestyle #kultur #culture
  • Jahresrückblick....ich will auch! Hier meine Highlights des Jahres 2017. Literatur, Kunst, gutes Essen und spannende Reisen. Alles dabei! Das wünsche ich mir auch fürs neue Jahr.
#2017bestnine #rückblick #2017 #highlights #kultur #kunst #literatur #museum #berlin #berlinkultur #bookstagram #oscarwilde #prag #bestof #simplythebest #jahresrückblick #weitersobitte
  • Alles so  schön rot hier! ;) Ich weiß schon, warum ich mich im Deutschen Theater so wohlfühle. Natürlich sind auch die Inszenierungen sehr sehenswert. Gestern lief Kafkas "Amerika" mit einem brillanten Ulrich Matthes.
#deutschestheater #red #redroom #obsessedwithred #lieblingsfarbe #theater #kronleuchter #style #interieurs #kafka #amerika #berlin #berlinkultur #chandelier #igersberlin #berlinstagram #rot #architektur #kultur #kulturblog #theatre @deutschestheaterberlin
  • Nicht nur für Fans der 1920er Jahre interessant: Die Retrospektive "Jeanne Mammen. Die Beobachterin" zeigt das Werk einer sehr vielfältigen talentierten Künstlerin. Noch bis zum 15. Januar in der Berlinischen Galerie!
#jeannemammenbg #jeannemammen #ausstellungstipp #Kunst #art #kunstinberlin #berlin365 #twenties #roaringtwenties #goldentwenties #bigcityberlin #Exhibition #Ausstellung #Kultur #kulturtipp #berlintipp #kulturblog
  • Meine aktuelle Lektüre: "Konzert ohne Dichter" von Klaus Modick. Schön geschriebener Künstlerroman über den Jugendstilmaler Heinrich Vogeler, den doch sehr exzentrischen Rilke und andere Worpswede-Künstler. Den passenden Lesetisch hab ich witzigerweise neulich in einem Café gefunden. (Als wäre er für die Lektüre dieses Buchs gemacht worden, oder? ;))
.
.
#currentlyreading #bookstagram #bookaddict #kunst #roman #lesen #read #vogeler #rilke #worpswede #künstlerroman #klausmodick #design #interieur #jugendstil #artnouveau #literatur #literatur #lesenimcafe
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de