Literatur

Literatur in 300 Wörtern (37): Vladimir Sorokin – Der Schneesturm

Vladimir Sorokin - Der Schneesturm

Inhalt in 3 Sätzen: Der Landarzt Garin strandet in einem kleinen Dorf irgendwo in Russland. Er muss dringend noch am gleichen Tag in den Ort Dolgoje, wo eine schwere Seuche ausgebrochen ist, die er mithilfe eines wichtigen Impfstoffs eindämmen möchte. Kutscher Kosma verspricht ihm ihn schnellstmöglich dorthin zu bringen, unterwegs geraten die beiden jedoch in einen schweren Schneesturm und erleben das eine oder andere absonderliche Abenteuer…

Lieblingszitat: “Gegen den Wind zu Felde ziehen! Alle Fährnisse überwinden, allen Wahnwitz und Widersinn. Nichts und niemanden fürchten, unbeirrt seinen Weg gehen, wie das Schicksal es will. Eisern, standhaft, geradeaus. Darin liegt der Sinn unseres Lebens! … So dachte der Doktor. Das Mobil neigte sich jäh nach links, bohrte sich mit dem Bug in den Schnee und blieb stecken. Erschrockenes Schnauben und Wiehern. ‘Mal wieder weggeschmiert.'”

Vladimir Sorokins Roman Der Schneesturm beginnt wie ein typische russische Erzählung aus dem 19. Jahrhundert – unverkennbar sind die thematischen und motivischen Verweise auf große Vorbilder wie Tolstoi, Tschechow oder Gogol. Und doch wird schnell klar, dass dieser Roman vielmehr einen Blick in die Zukunft offenbart. Je weiter die Handlung fortschreitet, desto mehr wimmelt es von eigenartigen technischen Neuerungen wie Miniatur-Pferden, lebendem Filz, einem visuellen Radio und pyramidenförmigen Drogen, die heftige Halluzinationen auslösen. Dies sind nur einige wenige von Sorokins kunstvollen Erfindungen, die er in die dystopische Romanhandlung miteinbringt. Je weiter die beiden Protagonisten auf ihrem turbulenten Weg fortschreiten, desto öfter stellt sich ihnen auch die Sinnfrage und ob das, wonach sie streben das Leben wirklich lebenswert macht. Damit – wie für russische Romane typisch – spricht Sorokin in seinem Werk durchaus auch philosophische Fragen an. Anders als bei Dostojewski, Tschechow & Co. nimmt er seinem Roman aber die Schwere, indem er immer wieder absurde Begebenheiten einbringt, die zum Lachen anregen oder für Überraschungsmomente sorgen. Die beiden Protagonisten auf ihrer Irrfahrt durch eine schier endlose und ihnen feindlich gesinnte Schneelandschaft zu begleiten, macht einfach großen Spaß. Und bis zuletzt bleibt es spannend: Werden die beiden jemals die Ortschaft Dolgoje erreichen?

Dieses Buch ist für Leser, die die russische Literatur lieben – aber dennoch mal was ganz Anderes lesen wollen. Der moderne Romancier Vladimir Sorokin nimmt zwar thematisch Bezug auf berühmte literarische Vorbilder, schafft dann aber doch etwas ganz eigenes. Sein Roman strotzt nur so vor skurrilen Ideen, was gerade Fans des absurden Humors sehr gefallen wird.

||||| 2 Gefällt mir |||||
GuestGuest

Tags:               

    2 KOMMENTARE

  • Schurrmurr 14. März 2017 Reply

    Danke für die interessante Besprechung.
    LG schurrmurr

    • Deborah 14. März 2017 Reply

      Immer wieder gerne 🙂

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Frisch ausgelesen & rezensiert: Franziska Seyboldts sehr persönliches Buch über ihr Leben mit der Angst. #rezension jetzt im Blog.
#angst #angststörung #psychologie #franziskaseyboldt #schreiben #schreibengegendieangst #mutig #bookstagram #book #currentlyreading #fear #angstessenseeleauf @kiwi_verlag
  • Die Im-Park-lese-Saison ist eröffnet. Mit dem guten Vladimir Nabokov, der in "König Dame Bube" eine dramatische Dreiecksgeschichte erzählt.
#lesen #Frühling #literatur #bookstagram #parklife #spring #nabokov #russianliterature #read #currentlyreading #read #book #bücherliebe #kulturblog #vladimirnabokov
  • Zufällig entdeckt am Sonntag: Das israelische @cafegordon in #Neukölln bietet auch ein wunderbares Brunch-Büffet an. Authentisch & lecker. :)
#esseninberlin #food #israel #cafegordon #foodporn #eatfresh #vegetarisch #vegan #hipster #telaviv #israelinberlin #foodberlin #berlintipp #discoverberlin #trendy #cafetipp #veggyfood #veggy #berlin #berlin365 #fotogen #berlinstagram #yummy #brunch
  • Durch die romantischen Gassen und Arkaden von Bologna flanieren...ich vermisse es jetzt schon.
#bellaitalia #bologna #labellavita #reise #travelling #italien #nostalgie #flaneur #urlaub #ladolcevita #italienliebe #discovering #gotravel #instatravel
  • 7 Jahre war ich nicht dort: Marburg, die Stadt, in der ich 3 Jahre Literatur studiert habe. Es ist ein seltsames Gefühl, wieder durch die bekannten Gassen zu schlendern und sich an die "alten" Zeiten zu erinnern. Ja, ich merk schon, die Nostalgie ;) Nun bin ich also als ganz normaler Tourist zurückgekehrt
#marburg #mr #backinhessen #nostalgie #nostalgicspaces #memories #comingback #studieren #studentenstadt #unistadt #melancholy #goodoldtimes #damals #tourist #travelling
  • Gleich Film ab bei der #Berlinale: schau mir den italienischen Film "La terra dell'abbastanza" an. #berlin365 #berlino #berlinstagram #arthouse #kinointernational #cinema #redcarpet #berlinale2018
  • Am Boxi.
#perfektemittagspause #boxhagenerplatz #berlin #fhain #friedrichshain #parklife #lunchtime #alltag #everyday #wannkommtderfrühling #berlin365 #berliner #hauptstadt #visitberlin #blueskies #winterinberlin
  • So lässt sich doch der Sonntag beginnen: Mit einer schönen Tasse Matcha-Tee und guter Lektüre: Fuminori Nakamuras Roman DER DIEB. Stimmungsvoll, feinfühlig und nervenaufreibend bis zur letzten Seite. Den Autor behalte ich auf jeden Fall im Auge. :) Die #Rezension findet Ihr jetzt im Blog. (#linkinbio)
#fuminorinakamura #Japan #matcha #bookstagram #read #lesen #Lektüre #currentlyread #reading #japanesebooks #japaneseliterature #inlovewithjapan #biginjapan #japanese #derdieb @diogenesverlag #diogenes #Thriller #novel
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de