Theater & Musik

Jung, lebhaft & bunt: Like Berlin im Wintergarten

Like Berlin

“Guten Morgen, Berlin, du kannst so hässlich sein.” Die neue Show Like Berlin im Varietétheater Wintergarten startet gleich mit einem Knaller – quasi mit DER Berlin-Hymne, die der Berliner Musiker Peter Fox vor ein paar Jahren dichtete und mit der er genau den Nerv der Hauptstadt traf. Berlin ist eben schmuddelig, nicht so herausgeputzt wie Hamburg, München oder Düsseldorf. Die Stadt zeigt oft auch ihre rauen und abstoßenden Seiten – und trotz allem lässt sich hier so frei und unbeschwert leben wie kaum in einer anderen deutschen Großstadt.
Berlin so zeigen, wie es ist – das hatten auch die Macher der Wintergarten-Show Like Berlin im Pressetext vorab vollmundig versprochen. Als leidenschaftliche Berlinerin nahm ich spontan natürlich gerne die Einladung zu diesem Event an. Meine geliebte Heimatstadt in einer Show – na, da bin ich aber gespannt!

Jung, hip und verrückt: Like Berlin – Ein Porträt der Hauptstadt

Ich war vorher noch nie im Wintergarten, der ja an sich eher für klassische Varieté-Shows bekannt ist. Hier möchte man allerdings ein jüngeres Publikum erreichen – das wird von der ersten Minute an klar. Tänzer und Artisten wirbeln über die Bühne, mal im Berghain-Style auf einem abgeranzten Doppelbett, mal in knallbunten Street-Outfits oder orangefarbener BSR-Uniform. Die einzelnen Nummern bestehend aus Ballett-Tanzeinlagen, Jonglier- und Slapstick sowie Gesangsparts sind abwechslungsreich und spiegeln tatsächlich den Spirit Berlins wieder – zumindest, wenn man man Berlin nach seiner derzeitigen enorm hohen Popularität als Party- und Hipsterhauptstadt bewertet. Selbstverständlich ist Berlin noch viel mehr als das!

Like Berlin - StatementUntermauert wird die dargestellte “Seele Berlins” durch witzige Statements, in denen Berlinern den Show-Machern während einer Guerilla-Kampagne typisch berlinerische Antworten auf Fragen wie “Woher weißt du, dass du Berliner bist?” “Was gehört in Berlin zum guten Ton?” oder “Was dürfen Berliner niemals tun?” gegeben haben. Typisch berlinerisch heißt in diesem Fall: sehr direkt, zuweilen schwarzhumorig und frech. Denn wenn ein echter Berliner eines ist, dann das: Er ist wahrlich nicht auf den Mund gefallen und sagt ohne Umschweife, was Sache ist. Projiziert werden die Interview-Statements auf ein überdimensionales B – ein Dickes B im wahrsten Sinne des Wortes.

Ganz nebenbei nimmt die Show Like Berlin den Zuschauer auch mit auf eine abwechslungsreiche Zeitreise durch die Stadtgeschichte Berlins. Die einzelnen Beiträge sind zwar nicht chronologisch geordnet, immer wieder bringt die Show jedoch unverkennbar große historische Momente in die Revue ein. Die schillernden Zwanziger Jahre, in den Berlin zur Welt- und Kulturmetropole aufstieg. Die Zeit der Teilung und Wiedervereinigung. Nicht immer schaffen es die Macher, bekannte Klischees zu umschiffen (natürlich läuft bei der DDR-BRD-Nummer der Song “Wind of Change” im Hintergrund) – im Großen und Ganzen handelt es sich bei der Show Like Berlin jedoch um einen bunten Potpourri an eindrucksvollen Artistik- und Tanzeinlagen, der vor allem durch talentierte junge Künstler begeistert. Ein angenehm kurzweiliger Abend mit vielen beeindruckenden Momenten. Einen echten Berliner muss man sowieso nicht mehr überzeugen – er weiß, was an dieser Stadt liebens- und lebenswert ist. In jedem Fall bietet die Show Like Berlin jedoch sowohl für Einheimische als auch für Zugezogene oder Touristen feinste Abendunterhaltung, die jederzeit spannend und abwechslungsreich bleibt.

Die nächsten Termine findet Ihr hier. Ich danke dem Wintergarten Berlin herzlich für die Einladung zur Show.

||||| 0 Gefällt mir |||||

Tags:                

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Frisch ausgelesen & rezensiert: Franziska Seyboldts sehr persönliches Buch über ihr Leben mit der Angst. #rezension jetzt im Blog.
#angst #angststörung #psychologie #franziskaseyboldt #schreiben #schreibengegendieangst #mutig #bookstagram #book #currentlyreading #fear #angstessenseeleauf @kiwi_verlag
  • Die Im-Park-lese-Saison ist eröffnet. Mit dem guten Vladimir Nabokov, der in "König Dame Bube" eine dramatische Dreiecksgeschichte erzählt.
#lesen #Frühling #literatur #bookstagram #parklife #spring #nabokov #russianliterature #read #currentlyreading #read #book #bücherliebe #kulturblog #vladimirnabokov
  • Zufällig entdeckt am Sonntag: Das israelische @cafegordon in #Neukölln bietet auch ein wunderbares Brunch-Büffet an. Authentisch & lecker. :)
#esseninberlin #food #israel #cafegordon #foodporn #eatfresh #vegetarisch #vegan #hipster #telaviv #israelinberlin #foodberlin #berlintipp #discoverberlin #trendy #cafetipp #veggyfood #veggy #berlin #berlin365 #fotogen #berlinstagram #yummy #brunch
  • Durch die romantischen Gassen und Arkaden von Bologna flanieren...ich vermisse es jetzt schon.
#bellaitalia #bologna #labellavita #reise #travelling #italien #nostalgie #flaneur #urlaub #ladolcevita #italienliebe #discovering #gotravel #instatravel
  • 7 Jahre war ich nicht dort: Marburg, die Stadt, in der ich 3 Jahre Literatur studiert habe. Es ist ein seltsames Gefühl, wieder durch die bekannten Gassen zu schlendern und sich an die "alten" Zeiten zu erinnern. Ja, ich merk schon, die Nostalgie ;) Nun bin ich also als ganz normaler Tourist zurückgekehrt
#marburg #mr #backinhessen #nostalgie #nostalgicspaces #memories #comingback #studieren #studentenstadt #unistadt #melancholy #goodoldtimes #damals #tourist #travelling
  • Gleich Film ab bei der #Berlinale: schau mir den italienischen Film "La terra dell'abbastanza" an. #berlin365 #berlino #berlinstagram #arthouse #kinointernational #cinema #redcarpet #berlinale2018
  • Am Boxi.
#perfektemittagspause #boxhagenerplatz #berlin #fhain #friedrichshain #parklife #lunchtime #alltag #everyday #wannkommtderfrühling #berlin365 #berliner #hauptstadt #visitberlin #blueskies #winterinberlin
  • So lässt sich doch der Sonntag beginnen: Mit einer schönen Tasse Matcha-Tee und guter Lektüre: Fuminori Nakamuras Roman DER DIEB. Stimmungsvoll, feinfühlig und nervenaufreibend bis zur letzten Seite. Den Autor behalte ich auf jeden Fall im Auge. :) Die #Rezension findet Ihr jetzt im Blog. (#linkinbio)
#fuminorinakamura #Japan #matcha #bookstagram #read #lesen #Lektüre #currentlyread #reading #japanesebooks #japaneseliterature #inlovewithjapan #biginjapan #japanese #derdieb @diogenesverlag #diogenes #Thriller #novel
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de