Film

Beginners (2010)

“Beginners” enthält viele Elemente einer typischen Indie-Tragikomödie: Ein Protagonist, der seinen Platz im Leben noch nicht so recht gefunden hat. Ein hübsches Mädchen, dass dieser auf völlig unkonventionelle Art und Weise kennen und lieben lernt. Meine Rezension jetzt hier!

Film

Toast (2010)

Nicht jeder ist damit gesegnet, kochen zu können. So auch die Mutter vom kleinen Nigel, denn meist gibt es nur Buttertoast. Der britische Film “Toast” erzählt die Geschichte eines Jungen, den die Kochlust gepackt hat. Ob bei diesem Film nur Gourmets auf ihre Kosten kommen, lest ihr in meiner Kritik.

Film

Pi (1998)

Darren Aronofsky (Requiem for a Dream, The Wrestler, Black Swan) ist ja bekannt dafür filmische Achterbahnfahrten abzuliefern. Seine Filme sind beklemmend und zeigen Menschen am Rande des Wahnsinns. Wie mir sein Erstlingswerk “Pi” gefallen hat, steht in meiner Rezension.

Film

The Big Eden (2011)

Peter Dörflers neuer Doku-Film widmet sich dem schillernden Playboy Rolf Eden. Dieser verführte nicht nur massenweise Frauen, sondern prägte auch die Nachtclub-Szene nachweislich. Ob auch ich dem Charme dieses Films (und Mannes) unterlegen bin, lest ihr jetzt in meiner Rezension!