Film

Tony Marroni – Der Superbulle gegen Amerika

Story in drei Sätzen: Der „Superbulle” Tony Marroni will einem Freund in New York helfen, der Schulden bei der Mafia hat. Die beiden geben sich als Auftragskiller aus und schon wird die amerikanische Ausgabe der Cosa Nostra von innen aufgemischt. Schlagkräftige Unterstützung bekommen die beiden dabei von der Nachtclub-Tänzerin Fiona Strike.

Wie war’s: Der Superbulle gegen Amerika ist der fünfte Film einer elfteiligen Reihe rund um Tony Marroni (im italienischen Original Nico Giraldi genannt). Das Ganze kommt ganz im Stil der Prügelkomödie alá Spencer/Hill daher und Tony spart auch nicht mit flotten Sprüchen. Er hat mit Thomas Danneberg übrigens die gleiche deutsche Synchronstimme wie Terrence Hill, was ganz gut passt. Wie an anderer Stelle schon richtig festgestellt bilden zwei längere Verfolgungsjagden den Höhepunkt des Streifens. Abenteuerlich hier vor allem wie sich Nacht und Tag bei der Autoverfolgungsjagd innerhalb weniger Sekunden abwechseln. Auch die Explosion bei der Propellerboot-Jagd einige Szenen später wirkt ziemlich grob reinkopiert. Aber mit diesem eher rauhen Erzählstil rechnet man bei einer Prügelkomödie dieses Kalibers ja schon fast. Zwischen den genannten Action-Szenen werden kräftig Sprüche gerissen (vor allem von Tony) und ein paar deftige Schlägereien gibt es selbstverständlich auch. Allerdings sind diese doch eine Mütze kleiner inszeniert als bei vergleichbaren Spencer/Hill-Filmen. Humoristisches Highlight: Tony Marroni lässt einen Helfershelfer vom Obermafioso Don Vito einen riesigen Berg Bananen essen und kommentiert den Verzehr auf gewohnte Art: „Wenn du die Dinger nicht bisschen schneller reinschiebst, dann sitzen wir noch nächste Woche hier. Bisschen mehr Dampf, ja?!”

Der Dialog: Tony Marroni (mit Hut und rotgelbem Schal) und sein nerviger Schwarm Maria Sole (im hautengen Leopardenkostüm) sitzen auf dem Bett.

Maria Sole (mit Kussmund): „Mein Hoppelpoppel!”
Marroni: „Hoppelpoppel?
Maria Sole: „Das hab ich aus einem Film mit Marilyn Monroe.”
Marroni: „Maria Sole… ich bin nicht hier um mich mit dir über Filme zu unterhalten.”

 

Diverse reichlich nutzlose Fakten:

Originaltitel des Films: Squadra Antigangsters
Erster Teil der Reihe: Die Strickmütze (1976)
Letzter Teil der Reihe: Ein Superesel auf dem Ku’Damm (1984)
Länge: etwa 90 Min.
Regie: Bruno Corbucci

Lukas

Tags:     

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • 💟 Bella Italia 💞
Angesichts des grauen Herbstwetters träume ich mich gerade zurück in das wunderbare Genua, das ich bereits vor einer Weile besucht habe. Eine Stadt, die meiner Meinung nach viel zu sehr unterschätzt wird. Allein schon durch die malerischen Gassen zu schlendern und einfach nur die einzigartige Atmosphäre zu genießen - wunderbar! Denn - abgesehen von ein paar Kreuzfahrt-Touristen - war es hier erstaunlich ruhig und authentisch.
Welche Stadt in Italien würdet Ihr gerne mal (wieder) besuchen?
#italy #bellaitalia #labellavita #ladolcevita #genova #genua #goexplore #travel #travelblog #gotravel #igtraveller #igtravel #visitgenoa #visititaly #lieblingsland #nostalgia #italylovers
  • Huch, was ist denn hier los? 🐙 Wer zurzeit an der Bülowstraße in Berlin-Schöneberg spazieren geht, der stößt auf diese Tentakeln - angebracht am Street-Art-Museum @urbannation_berlin von den Künstlern @filthyluker und @nevantuznetubus. Coole Idee! 
Am Wochenende konnte außerdem im Rahmen der Urban Nation Biennale und Berlin Art Week eine dystopische Kunstwelt unter den Hochbahngleisen der U-Bahn bestaunt werden. 🐍
#kunstinberlin #streetart #urbanart #tentakeln #berlinartweek #unbiennale2019 #berlinstreetart #urbancontemporaryart #urbannation #berlinart #kulturblog #berlin365 #iloveberlin
  • Wie legen wir fest, welche Orte auf unsere Bucket-Liste kommen und warum ist der Strand auf Instagram eigentlich immer schöner? Reisejournalist setzt sich in seinem Handbuch "Vom Glück zu reisen" auf kritische, humorvolle und anregende Weise mit dem modernen Reisen auseinander. Große Empfehlung für jeden Reise-Fan! Die ganze Rezension könnt ihr jetzt im Blog lesen ✈ #linkinbio 
@reisedepeschen @philipplaage #vomglueckzureisen #buchtipp #reiselust #travel #travelblogger #wanderlust #goexplore #rezension #bookstagram #reading #beach #strandlektüre
  • Moderne Kunst gucken in Edinburgh.
@natgalleriessco #scotmodern #scottishgalleryofmodernart #art #blackandwhite #bwphotograpy #meandart #gallery #kunst #modernekunst #tree #sculture #edinburgh #artfestival #edinburghartfestival #artblog #culturetrip #visitscotland
  • Genialster Buchladen, den ich während meiner Schottland-Reise besucht habe. Er befindet sich in einer ehemaligen Kirche. Ein Traum!
#leakeysbookshop #ilovebooks #bookaddict #bookstagram #scotland #inverness #bookshop #bookshopinverness #bookshelves #traumjedesbuchnerds #shopping #literature #vintage #secondhand #church #buchkathedrale #scotland_ig #scotlandhighlands #scotlandexplore
  • Haruki Murakami ist einer der berühmtesten Autoren Japans. Mich begleiten seine literarischen Werke schon viele Jahre. Es gibt wenig Schriftsteller, die eine solche Sogwirkung entfalten wie Murakami. Im Blog stelle ich Euch sein Leben und sein Werk ausführlich vor. Schaut vorbei: #linkinbio
#harukimurakami #murakami #bookstagram #lieblingsautoren #japan #biginjapan #japaneseliterature #kulturblog #writer #buchtipp #reading #bookaddict #portrait #matcha #teatime #japanfever #inlovewithjapan #books
  • #Austellungstipp: Die Fahrt nach Zehlendorf lohnt sich - im @hausamwaldsee ist gerade eine faszinierende Skulpturen-Ausstellung zu sehen. Es werden u.a. in der Villa und im verwunschenen Garten Werke von den Bildhauer*innen Lynn Chadwick, Hans Uhlmann und Katja Strunz präsentiert. Sehr vielschichtige Schau, bei der sich bei der genaueren Betrachtung der Skulpturen immer wieder überraschende Perspektiven ergeben. 
#kunst #skulptur #art #chadwick #uhlmann #strunz #hausamwaldsee #kunstinberlin #sculpturepark #sculptures #modernart #berlin365 #kultur #berlinkultur #draussenimgrünen #zehlendorf
  • Derzeit tauche ich literarisch wieder nach Japan ab und lese den sehr eindringlich und stark autobiographisch gefärbten Roman "Bekenntnisse einer Maske" von Yukio Mishima. Er schildert auf sehr bewegende Weise, wie ein Mensch sich nach und nach hinter einer Fassade versteckt, um den gesellschaftlichen Normen gerecht zu werden. Große Lese-Empfehlung
#currentlyreading #bookstagram #biginjapan #japan #japaneseliterature #japanese #yukiomishima #confessionsofamask #balkonien #summertime #draussenlesen #ilovebooks #bookaddict #booknerd @keinundaberverlag
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.