Literatur

Literatur in 300 Wörtern (15): Max Frisch – Mein Name sei Gantenbein

Max Frisch - Mein Name sei GantenbeinInhalt von “Mein Name sei Gantenbein” in 3 Sätzen:

Der Erzähler stellt sich in der Rückschau vor, wie es wäre als anderer Mensch gelebt zu haben, er spielt mit Identitäten, die es ihm erlauben, sein Leben aus verschiedenen Perspektiven zu sehen. So zum Beispiel als Gantenbein, der nach einem Unfall behauptet blind zu sein und so seine Umwelt noch genauer beobachten kann, da sich diese plötzlich nicht mehr verstellt. Oder als Wissenschaftler Enderlin, der einen Ruf nach Harvard erhält, diesen jedoch gar nicht wahrnehmen möchte – oder, oder…oder!

Lieblingszitat aus Max Frischs “Mein Name sei Gantenbein”:

Ich sitze in einer Bar. Nachmittag, daher allein mit dem Barmann, der mir sein Leben erzählt. Warum eigentlich? Er tut’s, und ich höre zu, während ich trinke oder rauche; ich warte auf jemand, ich lese eine Zeitung. So war das! sagt er, während er die Gläser spült. Eine wahre Geschichte also. Ich glaub’s! sage ich. Er trocknet die gespülten Gläser. Ja, sagt er nochmals, so war das! Ich trinke – ich denke: Ein Mann hat eine Erfahrung gemacht, jetzt sucht er die Geschichte seiner Erfahrung…”

“Mein Name sei Gantenbein” von Max Frisch

Max Frischs Roman “Mein Name sei Gantenbein“, der neben “Stiller” und “Homo Faber” zu seinen wohl bekanntesten Werken gehört, entführt den Leser in die komplexe Gedankenwelt eines Protagonisten, der nur schwerlich zu fassen ist. Plötzliche Gedankensprünge, vielschichtige Assoziationsketten und die zahlreichen Identitäten des Erzählers machen den Roman nicht gerade zu einer leichten Lektüre. Dennoch lohnt es sich dranzubleiben, da Max Frisch wie in seinen anderen Werken das Thema der Identität meisterlich immer weiter einkreist und somit den Roman zu einem mitreißenden Leseereignis werden lässt. Wer bin ich und wenn ja, wie viele? Was wäre, wenn man an einer Stelle seines Lebens anders entschieden hätte? Inwieweit unterscheidet sich Fremd- und Selbstwahrnehmung einer Person? Welche Entscheidungen trifft man wirklich selbst und wie viele trifft man nur, weil andere Menschen sie von einem erwarten? Dies sind nur einige wenige Fragen, die Max Frisch in seinem Werk aufwirft und die den Leser zum Nachdenken anregen.

Für wen ist “Mein Name sei Gantenbein” geeignet?

Dieses Buch ist für Leser, die sich beim Lesen gerne fordern und sich gerne auch mal verwirren lassen. Hat man sich auf Max Frischs komplexes Identitäts- und Vorstellungsspiel erstmal eingelassen, erwartet einen eine sprachlich zwar eher nüchterne, aber dennoch auch sehr eindrucksvolle Lektüre. Max Frisch-Einsteigern seien allerdings vorerst seine Vorgängerromane ans Herz gelegt. Meiner (subjektiven) Meinung nach sind diese um einiges zugänglicher als “Mein Name sei Gantenbein”. Bei letzterem kann ich mir allerdings vorstellen, es erneut in 10, 20 oder vielleicht auch 30 Jahren nochmal zu lesen – einfach um zu erfahren, wie ich die im Buch erläuterten Gedanken dann beurteilen würde.

||||| 0 Gefällt mir |||||

Tags:         

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Heute mal Frühlingsspaziergang durch Kreuzberg. Wer erkennt das Bauwerk? ;)
#bluesky #likeapainting #springtime #architecture #picoftheday #berlinstagram #architektur #white #shadow #sculptural #unterwegsinberlin #berlinstyle #blueskies #endlichfrühling #springinberlin #berlinentdecken #berlin365 #discoverberlin #berlinlove #berlinfotografie #berlinliebe #ihavethisthingwithberlin #xberg #stylish
  • Der Frühling ist da...und gibt jede Menge neue kreative Energie :) Mein neues liebstes Hobby (natürlich auf Balkonien) ist zeichnen und malen! 
#drawing #coffee #zeitfürkaffee #andnowcoffee #kreativ #malen #zeichnen #ölkreide #coal #hobby #creativity #inspiration #stillleben #bialetti #kaffee #blackandwhite #drawingforbeginners #justdoit #lightandshadows
  • Echt beeindruckend - die neue Installation der japanischen Künstlerin Chiharu Shiota im Lichthof des @gropiusbau in Berlin. Am besten live mit eigenen Augen anschauen.
Sehenswert außerdem die neue Ausstellung "Berlin Will Always Need You" mit Werken internationaler Berliner Künstler*innen, die ab heute eröffnet ist.
#chiharushiota #japan #japaneseart #japaninberlin #berlinart #artberlin #gropiusbau #installation #kunst #berlinartists #blackandwhite #textileart #Kunsthandwerk #kunstgewerbe #andberlinwillalwaysneedyou #ausstellung #exhibition #madeinberlin #artwork #instaart
  • Dandys und ihre feine Lebensart faszinieren mich ja schon seit meinem Studium. Seinerzeit befasste ich mich mit berühmten Vertretern des 19. Jahrhunderts wie Oscar Wilde, Huysmans und Baudelaire. Umso mehr habe ich mich über den tollen Bildband "I am Dandy" aus dem @gestalten Verlag gefreut, der sich mit modernen Dandys befasst. Die Fotos dieser exquisiten Gentlemen sind ein echter Augenschmaus. Die kurzen Porträts verraten mehr über das Leben dieser vielseitigen Persönlichkeiten. Tolle Entdeckung für jeden Liebhaber dieser Lebensform/-philosophie sowie jeden Ästheten.
+++ Werbung (Buch aus der Bibliothek ausgeliehen) #dandy #dandys #iamdandy #gestalten #bildband #ästhetik #kunst #mode #bookstagram #gentleman #gentlemen #fashion #style #currentlyreading #buchblogger #instagramstyle #art #dandyism #dandytum #lifestyle #book #dandystyle #dandylife #aesthetic #stylish #fashionable #menstyle #menclothing #mensclothing
  • Von wegen: ein kleines bisschen Landleben gibt es auch in Marzahn ( dass ja ansonsten eher für Plattenbauten bekannt ist). Hier kann man sogar noch den alten Dorfkern von Alt-Marzahn besichtigen. Schöne Entdeckung, auch für mich als Berlinerin - und Traumwetter dazu :)
#berlinentdecken #marzahn #dorfleben #surreal #plattenbau #altemühle #berlinstyle #surprisesurprise #berlinmalanders #springtime #frühlingsgefühle #springcameearlythisyear #ausflug #discoverberlin #nofilter
  • Spaziergang an der Spree bei 13 Grad an einem der ersten Vorfrühlingstage in Berlin
#dickesb #obenanderspree #berlinliebe #fotografie #urbanphotography #reflection #springtime #golden #factory #bridge #berlinstagram #lieblingsstadt #bluesky #berlinfotografie #architecture #archigram #backstein #bricks #bricksberlin #madeofbricks
  • Ein 12-jähriger Junge trinkt.. Und keinen scheint es zu interessieren, bis auf eine einfühlsame Lehrerin. Dieser Roman ist wirklich keine leichte Kost, liest sich aber doch wahnsinnig schnell. Ich habe ihn in der ersten Januarwoche verschlungen. Meine Rezension findet ihr jetzt im Blog unter www.sommerdiebe.de
(Werbung für Smirnoff..naja eigentlich weniger ;))
#bookstagram #read #loyalitäten #buch #lesen #rezension #buchblog #french #frenchliterature #france #frankreich #delphinedevigan #bestread #buchtipp #makereadingsexyagain #alkohol #alcoholism #society #gesellschaftsroman @dumontbuchverlag
  • Mein erstes #Bookface mit dem wunderbaren Roman "Ein Leben mehr". Darüber hinaus habe ich in meinem Blog auf mein Lesejahr 2018 zurückgeblickt. Alles über Highlights, Lieblingsautoren und kleine Enttäuschungen könnt Ihr jetzt im Blog nachlesen: www.sommerdiebe.de
#jahresrückblick #lesejahr2018 #yearofbooks #lesen2018 #einlebenmehr #bookstagram #mybookface #bookfaces #reading #books #booknerd #leseliebe #ilovereading #Literatur #bibliophile #bookaddict #whattoread #fiction #buchblogger #bookporn
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.