Literatur Rezensionen

Literatur in 300 Wörtern (18): Luigi Pirandello – Una giornata / Wie ein Tag

Luigi Pirandello: Mattia Pascal

Luigi Pirandello - Una giornata - Wie ein TagInhalt in 3 Sätzen: Ein Erzähler, der in Sommererinnerungen schwelgt, aber nicht mehr recht zwischen Traum und Realität unterscheiden kann; ein Mann, der eines Morgens an einem unbekannten Bahnhof in einer fremden Stadt aufwacht und sich an nichts erinnern kann; oder ein sizilianischer Bauernjunge, der aus einem Affekt heraus zum Mörder wird: In dieser zweisprachigen Ausgabe des berühmten sizilianischen Erzählers Luigi Pirandello sind einige seiner sprachgewaltigen und oft dem Mystischen nicht fernen Novellen versammelt.

Lieblingszitat: “In diesem Garten, an diesem Morgen glühten die jüngsten und schönsten Frauen vor Freude. […] Gerade im Frühling, Augenblicke der Verzückung, in der milden Wärme der ersten berauschenden Sonne, wenn in der feuchten Luft noch unbestimmte feine Düfte gären und der Glanz neuen Grüns, das die Wiesen überflutet, so reizend lebendig in den Bäumen ringsum glitzert; seltsame helle Klangfäden umgarnen einen; plötzliche Lichtexplosionen machen benommen; flüchtiges Aufblitzen, ein glückliches sich ausbreitendes Schwindelgefühl; die Süße des Lebens scheint nicht mehr wirklich, nicht mehr beachtenswert, wenn man sich dann im Schatten, nachdem diese Sonne erloschen ist, an das erinnert, was man getan und gesagt hat.”

Pirandello, Nobelpreisträger und Vorzeige-Literat Siziliens, beschäftigt sich in den vorliegenden Novellen vor allem mit dem Verhältnis von Schein und Sein, der Frage nach Wahrheit und Identität und webt dabei immer wieder surreale Elemente ein. Die oft stark an Dialoge angelehnte Sprache lässt seine langjährige Theatererfahrung erkennen. Zudem erinnert die Art und Weise, wie seine Erzählungen zunächst keine klare Schlussfolgerung zulassen und den Leser zu einer eigenen Interpretation anregen, stark an Autoren der Moderne wie Franz Kafka oder Arthur Schnitzler.

Dieses Buch ist für Leser, die sich für sizilianische Literatur, Traumwelten und natürlich auch für die ungemein musikalische italienische Sprache begeistern. Auch wenn die Italienisch-Kenntnisse noch nicht ausreichen sollten, um Pirandellos recht komplexe Literatur in der italienischen Fassung zu lesen, lohnt es sehr immer wieder einen Blick auf den Originaltext zu werfen und sich von den zahlreichen Wortspielen und Bildern beflügeln zu lassen. Eine gelungene Zusammenstellung, perfekt für den (Pirandello)-Einstieg geeignet.

Tags:          

    2 KOMMENTARE

  • […] Autor bin ich dieses Jahr zufällig durch ein Seminar gestoßen. Mich hat die Sprache seiner Erzählungen sehr beeindruckt, ebenso wie sein Gespür für besondere nahezu mystisch und irreal wirkende […]

  • […] Was wäre, wenn wir plötzlich die Chance bekämen, eine andere Person zu sein? Dieser Frage geht der sizilianische Schriftsteller Luigi Pirandello in seinem Roman „Mattia Pascal“ auf den Grund. Hier erhält die Titelfigur unverhofft die Möglichkeit, sein altes Leben hinter sich zu lassen und nochmal von vorne anzufangen. Allerdings stellt sich die neu gewonnene Freiheit schnell als Ballast heraus, denn auch mit seiner neuen Identität kann er auf Dauer kein Glück empfinden – zumal er jeden Moment damit rechnen muss, als Hochstapler enttarnt zu werden. Der autobiographisch geprägte Roman regt definitiv zum Nachdenken an, schafft es jedoch gleichzeitig das Thema der Identitätskrise auf leichtfüßige und dennoch nicht oberflächliche Weise zu diskutieren. Neugierig geworden? Hier hatte ich schon mal über das Buch geschrieben. Außerdem von Pirandello empfehlenswert: Seine sprachlich herausragenden Erzählungen. […]

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Mein Posen-Reisebericht ist fertig! Die gemütliche Stadt im Westen Polens hat mir sehr gut gefallen. Ob trendige Cafés, Kunst & Kultur oder Naherholung - es lohnt sich, hierhin zu reisen. Mehr über meine Erlebnisse könnt ihr jetzt im Blog nachlesen. #linkinbio

#posen #poznan #poland #travel #travelgram #travelphotography #triptopoland #roadtrip #city #sightseeeing #art #culture #marketsquare #citylife
  • Ich war erst wenige Stunden in Kraków und dann habe ich gleich so ein Traum-Café gefunden: urige Ohrensessel, leckeren Kuchen und Kaffee... Und Bücherregale überall. ❤️ Das @massolitbooks ist eine echte Empfehlung für jeden Büchernerd. Das Stöbern (viele englischsprachige Literatur), Tagträumen und sogar (in meinem Fall) warten auf den Liebsten macht hier richtig Freude. Also, wenn ihr mal in Kraków seid, unbedingt vorbeischauen. Ein paar Häuser weiter ist dann noch die dazugehörige Bäckerei @massolitbakery 🍰🥐
#literature #booklover #bookstagram #poland #krakau #travelgram #visitpoland #visitkrakow #lesen #bücherliebe #coffeeandbooks #butfirstcoffee #kuchen #kuchenliebe #booksbooksbooks #bookstore
  • So schön bunt hier 🤓😊 Der Marktplatz ist definitiv einer der schönsten Orte in Breslau. Toll war auch die Stimmung zur großen offiziellen Silvesterfeier #wroclawrespect, die mit einem imposanten Feuerwerk über der Altstadt endete. 🎉
#wroclaw #visitpoland #triptopoland #colours #travelgram #poland #cityphotography #architecture #newyearseveparty #oldtown #latergram
  • Welcome to the Roaring Twenties! Ich wünsche Euch allen ein frohes Neues. Selbst habe ich die Zeit zwischen den Jahren genutzt, um Kunst, Kultur und Stadtleben in Krakau, Breslau und Posen zu genießen. 🏰🎨🎭
Das Gemälde stammt aus dem Nationalmuseum von Poznan.
Meine Reise durch Polen hat mir wieder mal gezeigt, dass dieses wunderbare und vielfältige (Nachbar)Land einfach nicht so viel Aufmerksamkeit bekommt wie es verdient hätte. Werde hier und vielleicht auch im Blog bald mehr darüber berichten ✏️📸
#happynewyear #roaringtwenties #kunst #triptopoland #visitpoland #krakow #wroclaw #poznan #makeartnotwar #nationalmuseumpoznan #kultur #kultur
  • Schon wieder Zeit für 'nen Jahresrückblick? 🙄 Das Jahr 2019 ist wirklich im Nu vergangen und so gut wie vorbei. Mit all seinen Höhen und Tiefen.
Hier also meine Insta-Highlights - komprimiert in 9 Fotos: Mein Jahr war voller Bücher, schönen Reisen (u.a. nach Athen und Schottland), spannender Architektur und aufregenden Kunstausstellungen und -events. Weiter so! Bin gespannt, was 2020 bringt. 🎉
#bestnine2019 #jahresrückblick #kultur #kulturBloggerin #kunst #reisen #literature #bookstagram #booklover #gotravel #lookback #byebye2019 #hello2020
  • Wo ich derzeit am meisten lese? In der Berliner U-Bahn. Gedanklich bin dann in Paris.. Denn mittlerweile bin ich mit dem zweiten Band der "Subutex-Trilogie" von Virginie Despentes fast durch.
#currentlyreading #bookstagram #berlin #ubahn #bvg_weilwirdichlieben #vernonsubutex #frenchliterature #sitzmuster #berlinstyle #lesen #literature #booklover #leseninderubahnistdochamschönsten
  • Skulpturen aus Tobias Rehbergers Ausstellung im @hausamwaldsee: "Inspiration is a little town in China"
Wer hätte es gedacht: Dies hier sind echte Termitenhügel - künstlerisch verfeinert quasi. Die schönste Kunst macht also immer noch die Natur?
#tobiasrehberger #ausstellungstipp #berlinkultur #art #hausamwaldsee #skulturen #kultur #artinberlin #inspirationisalittletowninchina #paperart #illustrations #exhibition #artexhibition #modernart #kunst #berlin365 #visitberlin #kulturtipp #kunstinberlin
  • Der russisch-amerikanische Autor Vladimir Nabokov ist vor allem durch seinen Skandalroman #Lolita berühmt geworden. Warum ihr diesen faszinierenden Schriftsteller außerdem kennen solltet, verrate ich Euch im Blog in einer neuen Folge der Reihe #Lieblingsliteraten.
.
.
. 
#linkinbio #newblogpost #bookstagram #schriftsteller #nabokov #vladimirnabokov #lesetipps #buchherbst #bücherliebe #buchempfehlung #buchblogger #buchtipp #booklover #russianliterature
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.