Film

A Most Wanted Man (2014)

A Most Wanted Man (2014)

Abgeranzte Hafenkneipen, düstere U-Bahnunterführungen, zwielichtige Gestalten und das ständige unterschwellige Gefühl, beobachtet zu werden – dass die eigentlich doch recht reiche Stadt Hamburg auch so ihre unheimlichen Seiten hat, beweist Anton Corbijns (Control, The American) neues Machwerk „A Most Wanted Man“. Hier ist der russisch-stämmige Tschetschene Issa Karpov auf der Flucht vor Folter in seinem Heimatland, möchte nun das in Hamburg befindliche Bank-Schließfach seines verhassten Vaters auflösen und mit der beträchtlichen Geldsumme von mehreren Millionen Euro von dannen ziehen. Auf Schritt und Tritt verfolgt und belauert wird er jedoch dabei von einer deutschen Spionageeinheit, die von dem charismatischen und sehr eigensinnigen Günter Bachmann (Philip Seymour Hoffman) angeführt wird. Schnell beginnt sich auch der CIA für den großen Fremden mit vermutlich terroristischen Hintergründen zu interessieren. Einzig die linksorientierte idealistische Anwältin Annabel Richter (Rachel McAdams) kämpft für ihren Klienten, findet sich aber schneller als ihr lieb ist in einem Netz aus Spionage, Intrigen und Verrat wieder.

“Most Wanted Man” – Hochspannender Thriller mit dem genialen Philip Seymour Hoffmann

„A Most Wanted Man“ kommt als solider Spionage-Thriller daher, der vor allem durch seine Betonung auf Charakterzeichnung und die Beziehungen zwischen den einzelnen Geheimdiensten, die sich letztendlich alle gegenseitig misstrauen und dem jeweils anderen ins Handwerk pfuschen möchten, besticht. Hervorzuheben ist vor allem Philip Seymour Hoffman (Anfang des Jahres leider verstorben), der den muffligen, zynischen, in seinem Vorgehen aber auch sehr raffinierten Chef mimt. Seine Ermittlungen unterscheiden sich grundlegend von denen der Amerikaner (Robin Wright als intrigante Anführerin der CIA) – seine Spezialität ist es, unauffällig auf der Straße zu ermitteln, sich dafür auch direkt in soziale Brennpunkte zu begeben (unvergessen die Szenen, die in der Hamburger Kiezkneipe „Zum Silbersack“ spielen) und vielleicht auch mal die Verkleidung eines Taxifahrers zu wählen, wenn es der Sache dienlich ist.

Hoffman verleiht seiner Rolle viel Tiefgang – er spielt wie so oft einen gebrochenen Mann, der jedoch dennoch noch nicht müde ist, weiterzumachen – auch, wenn es wehtut. Die Kameraarbeit, die vielen eindrucksvollen Bilder – Hamburg im kalten Hafenlicht – ebenso wie die zahlreichen guten bekannten und weniger bekannten Nebendarsteller (witzig: Herbert Grönemeyer in einer kleinen Nebenrolle!) sind ohne Frage lobend hervorzuheben. Abzüge gibt es jedoch leider beim Spannungsbogen und dem Plot, der durchaus seine Längen hat und durch seine Handlung nicht durchgehend fesselt. Gerade die Geschichte um den vermeintlichen Terroristen Issa Karpov gerät sehr dünn – die Figur wirkt recht flach, ihre Motivationen sind doch zu wenig ausformuliert, als dass sie beim Zuschauer wirklich tieferes Interesse und Einfühlungsvermögen entfachen.

“A Most Wanted Man” – Mein Fazit

Insgesamt ist „A Most Wanted Man“ vor allem durch die Spannung der Spionagehandlung, die einmalige düstere Stimmung und nicht zuletzt natürlich durch die schauspielerischen Leistungen, allen voran von Philip Seymour Hoffman, durchaus sehenswert. Wenn man über die inhaltlichen Schwächen hinwegsieht, die sich etwa ab der Mitte des Films bemerkbar machen, bleibt immer noch ein solider Agentenfilm, aber noch lange kein Meisterwerk.

Tags:          

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Huch, was ist denn hier los? 🐙 Wer zurzeit an der Bülowstraße in Berlin-Schöneberg spazieren geht, der stößt auf diese Tentakeln - angebracht am Street-Art-Museum @urbannation_berlin von den Künstlern @filthyluker und @nevantuznetubus. Coole Idee! 
Am Wochenende konnte außerdem im Rahmen der Urban Nation Biennale und Berlin Art Week eine dystopische Kunstwelt unter den Hochbahngleisen der U-Bahn bestaunt werden. 🐍
#kunstinberlin #streetart #urbanart #tentakeln #berlinartweek #unbiennale2019 #berlinstreetart #urbancontemporaryart #urbannation #berlinart #kulturblog #berlin365 #iloveberlin
  • Wie legen wir fest, welche Orte auf unsere Bucket-Liste kommen und warum ist der Strand auf Instagram eigentlich immer schöner? Reisejournalist setzt sich in seinem Handbuch "Vom Glück zu reisen" auf kritische, humorvolle und anregende Weise mit dem modernen Reisen auseinander. Große Empfehlung für jeden Reise-Fan! Die ganze Rezension könnt ihr jetzt im Blog lesen ✈ #linkinbio 
@reisedepeschen @philipplaage #vomglueckzureisen #buchtipp #reiselust #travel #travelblogger #wanderlust #goexplore #rezension #bookstagram #reading #beach #strandlektüre
  • Moderne Kunst gucken in Edinburgh.
@natgalleriessco #scotmodern #scottishgalleryofmodernart #art #blackandwhite #bwphotograpy #meandart #gallery #kunst #modernekunst #tree #sculture #edinburgh #artfestival #edinburghartfestival #artblog #culturetrip #visitscotland
  • Genialster Buchladen, den ich während meiner Schottland-Reise besucht habe. Er befindet sich in einer ehemaligen Kirche. Ein Traum!
#leakeysbookshop #ilovebooks #bookaddict #bookstagram #scotland #inverness #bookshop #bookshopinverness #bookshelves #traumjedesbuchnerds #shopping #literature #vintage #secondhand #church #buchkathedrale #scotland_ig #scotlandhighlands #scotlandexplore
  • Haruki Murakami ist einer der berühmtesten Autoren Japans. Mich begleiten seine literarischen Werke schon viele Jahre. Es gibt wenig Schriftsteller, die eine solche Sogwirkung entfalten wie Murakami. Im Blog stelle ich Euch sein Leben und sein Werk ausführlich vor. Schaut vorbei: #linkinbio
#harukimurakami #murakami #bookstagram #lieblingsautoren #japan #biginjapan #japaneseliterature #kulturblog #writer #buchtipp #reading #bookaddict #portrait #matcha #teatime #japanfever #inlovewithjapan #books
  • #Austellungstipp: Die Fahrt nach Zehlendorf lohnt sich - im @hausamwaldsee ist gerade eine faszinierende Skulpturen-Ausstellung zu sehen. Es werden u.a. in der Villa und im verwunschenen Garten Werke von den Bildhauer*innen Lynn Chadwick, Hans Uhlmann und Katja Strunz präsentiert. Sehr vielschichtige Schau, bei der sich bei der genaueren Betrachtung der Skulpturen immer wieder überraschende Perspektiven ergeben. 
#kunst #skulptur #art #chadwick #uhlmann #strunz #hausamwaldsee #kunstinberlin #sculpturepark #sculptures #modernart #berlin365 #kultur #berlinkultur #draussenimgrünen #zehlendorf
  • Derzeit tauche ich literarisch wieder nach Japan ab und lese den sehr eindringlich und stark autobiographisch gefärbten Roman "Bekenntnisse einer Maske" von Yukio Mishima. Er schildert auf sehr bewegende Weise, wie ein Mensch sich nach und nach hinter einer Fassade versteckt, um den gesellschaftlichen Normen gerecht zu werden. Große Lese-Empfehlung
#currentlyreading #bookstagram #biginjapan #japan #japaneseliterature #japanese #yukiomishima #confessionsofamask #balkonien #summertime #draussenlesen #ilovebooks #bookaddict #booknerd @keinundaberverlag
  • Um guten Kaffee zu trinken - dafür kann man auch mal nach #Potsdam fahren. Mein Tipp: @buenavidacoffeeclub. Gemütlich, gute Qualität und köstliche süße Leckereien :)
#abnachpotsdam #nachbarstadt #buenavidacoffeeclub #butfirstcoffee #brownie #ladolcevita #stylish #cafe #coffee #timeforcoffee #kaffeekuchen #potsdamcity #cafetipp
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.