Literatur

Literatur in 300 Wörtern (23): Patrick Modiano – Die Gasse der dunklen Läden

Patrick Modiano - Die Gasse der dunklen LädenInhalt in 3 Sätzen: Paris in den 1960er Jahren – ein Mann hat das Gedächtnis verloren und begibt sich auf die Suche nach seiner Vergangenheit. Mithilfe von allerhand teils zwielichtigen teils sonderbaren Zufallsbekanntschaften, alten Fotos, Telefonbüchern und unzähligen anderen Anhaltspunkten, die er auf seinen Streifzügen durch die Metropole erlangt, fügt sich nach und nach ein Mosaik aus verdrängten Erinnerungen zusammen. Doch inwieweit handelt es sich bei dieser wiedererlangten Vergangenheit letztendlich um ein Konstrukt: was ist wahr, was Fiktion?

Lieblingszitat: „Plötzlich regte sich etwas in mir, als würde auf einen Auslöser gedrückt. Der Blick, den ich von diesem Zimmer hatte, rief in mir ein Gefühl der Unruhe, der Besorgnis wach, wie ich sie schon einmal verspürt hatte. Diese Häuserfassade, diese leere Straße, die wachestehenden Schatten in der Dämmerung. Mich beschlich ein Gefühl wie bei einem fast vergessenen Lied oder einem vertrauten Parfum. Ich war mir jetzt sicher, daß ich oft zu dieser Stunde hier gestanden hatte, reglos, hinausspähend, ohne selbst gesehen zu werden und ohne es zu wagen, eine Lampe anzuzünden.“

Patrick Modiano – Die Gasse der dunklen Läden

„Patrick..wer?“ So ging es wohl selbst belesenen Literaturliebhabern, als im letzten Jahr der Name des Literatur-Nobelpreisträgers verkündet wurde. In der Tat handelt es sich bei Modiano um einen noch recht unbekannten Autor, der trotz zahlreicher Veröffentlichungen als Schriftsteller nur kaum und wenn dann nur weit abseits des grellen Rampenlichts wahrgenommen wurde. Zu Unrecht! Modianos Romane spielen meistens in Paris und behandeln zum größten Teil Erinnerungen und den Versuch, die eigene Vergangenheit zu bewältigen. Häufig wird die Besetzung von Paris durch die Nazis und deren Folgen für die Zivilbevölkerung thematisiert. Sein früher Roman „Die Gasse der dunklen Läden“ entfaltet seine Sogwirkung vor allem dadurch, dass sich der Leser gemeinsam mit dem Protagonisten auf Spurensuche begibt. Mit jeder neuen Fremdaussage, jedem noch so vergilbten Schwarzweißfoto beginnt das verworrene Puzzle mehr Struktur zu erlangen. Gleichzeitig lassen sich letztendlich nicht alle Hinweise sinnvoll einfügen – Erinnerungen sind eben doch stark von subjektiven Sichtweisen und Empfindungen geprägt. Der Roman “Die Gasse der dunklen Läden” entlässt den Leser also durchaus mit Fragezeichen aus der Erzählung.

Dieser Roman ist für Leser, die sich an schlichter und schnörkelloser Prosa erfreuen. Modiano erzählt eine spannende Identitätssuche, die sich locker-leicht lesen lässt. Ganz nebenbei führen die Spaziergänge der Hauptfigur durch das stimmungsvolle, wenn auch stellenweise sehr düstere Paris. Wer bereits in der französischen Hauptstadt war, wird hier einiges wiedererkennen. Mein Fazit: Dieser Autor verdient definitiv mehr Aufmerksamkeit. Der nächste Modiano-Roman Villa Triste liegt schon zur Lektüre bereit!

Tags:            

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Mein Posen-Reisebericht ist fertig! Die gemütliche Stadt im Westen Polens hat mir sehr gut gefallen. Ob trendige Cafés, Kunst & Kultur oder Naherholung - es lohnt sich, hierhin zu reisen. Mehr über meine Erlebnisse könnt ihr jetzt im Blog nachlesen. #linkinbio

#posen #poznan #poland #travel #travelgram #travelphotography #triptopoland #roadtrip #city #sightseeeing #art #culture #marketsquare #citylife
  • Ich war erst wenige Stunden in Kraków und dann habe ich gleich so ein Traum-Café gefunden: urige Ohrensessel, leckeren Kuchen und Kaffee... Und Bücherregale überall. ❤️ Das @massolitbooks ist eine echte Empfehlung für jeden Büchernerd. Das Stöbern (viele englischsprachige Literatur), Tagträumen und sogar (in meinem Fall) warten auf den Liebsten macht hier richtig Freude. Also, wenn ihr mal in Kraków seid, unbedingt vorbeischauen. Ein paar Häuser weiter ist dann noch die dazugehörige Bäckerei @massolitbakery 🍰🥐
#literature #booklover #bookstagram #poland #krakau #travelgram #visitpoland #visitkrakow #lesen #bücherliebe #coffeeandbooks #butfirstcoffee #kuchen #kuchenliebe #booksbooksbooks #bookstore
  • So schön bunt hier 🤓😊 Der Marktplatz ist definitiv einer der schönsten Orte in Breslau. Toll war auch die Stimmung zur großen offiziellen Silvesterfeier #wroclawrespect, die mit einem imposanten Feuerwerk über der Altstadt endete. 🎉
#wroclaw #visitpoland #triptopoland #colours #travelgram #poland #cityphotography #architecture #newyearseveparty #oldtown #latergram
  • Welcome to the Roaring Twenties! Ich wünsche Euch allen ein frohes Neues. Selbst habe ich die Zeit zwischen den Jahren genutzt, um Kunst, Kultur und Stadtleben in Krakau, Breslau und Posen zu genießen. 🏰🎨🎭
Das Gemälde stammt aus dem Nationalmuseum von Poznan.
Meine Reise durch Polen hat mir wieder mal gezeigt, dass dieses wunderbare und vielfältige (Nachbar)Land einfach nicht so viel Aufmerksamkeit bekommt wie es verdient hätte. Werde hier und vielleicht auch im Blog bald mehr darüber berichten ✏️📸
#happynewyear #roaringtwenties #kunst #triptopoland #visitpoland #krakow #wroclaw #poznan #makeartnotwar #nationalmuseumpoznan #kultur #kultur
  • Schon wieder Zeit für 'nen Jahresrückblick? 🙄 Das Jahr 2019 ist wirklich im Nu vergangen und so gut wie vorbei. Mit all seinen Höhen und Tiefen.
Hier also meine Insta-Highlights - komprimiert in 9 Fotos: Mein Jahr war voller Bücher, schönen Reisen (u.a. nach Athen und Schottland), spannender Architektur und aufregenden Kunstausstellungen und -events. Weiter so! Bin gespannt, was 2020 bringt. 🎉
#bestnine2019 #jahresrückblick #kultur #kulturBloggerin #kunst #reisen #literature #bookstagram #booklover #gotravel #lookback #byebye2019 #hello2020
  • Wo ich derzeit am meisten lese? In der Berliner U-Bahn. Gedanklich bin dann in Paris.. Denn mittlerweile bin ich mit dem zweiten Band der "Subutex-Trilogie" von Virginie Despentes fast durch.
#currentlyreading #bookstagram #berlin #ubahn #bvg_weilwirdichlieben #vernonsubutex #frenchliterature #sitzmuster #berlinstyle #lesen #literature #booklover #leseninderubahnistdochamschönsten
  • Skulpturen aus Tobias Rehbergers Ausstellung im @hausamwaldsee: "Inspiration is a little town in China"
Wer hätte es gedacht: Dies hier sind echte Termitenhügel - künstlerisch verfeinert quasi. Die schönste Kunst macht also immer noch die Natur?
#tobiasrehberger #ausstellungstipp #berlinkultur #art #hausamwaldsee #skulturen #kultur #artinberlin #inspirationisalittletowninchina #paperart #illustrations #exhibition #artexhibition #modernart #kunst #berlin365 #visitberlin #kulturtipp #kunstinberlin
  • Der russisch-amerikanische Autor Vladimir Nabokov ist vor allem durch seinen Skandalroman #Lolita berühmt geworden. Warum ihr diesen faszinierenden Schriftsteller außerdem kennen solltet, verrate ich Euch im Blog in einer neuen Folge der Reihe #Lieblingsliteraten.
.
.
. 
#linkinbio #newblogpost #bookstagram #schriftsteller #nabokov #vladimirnabokov #lesetipps #buchherbst #bücherliebe #buchempfehlung #buchblogger #buchtipp #booklover #russianliterature
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.