Film

The Danish Girl (2015)

Geboren im falschen Körper: Der junge dänische Maler Einar Wegener führt mit seiner Frau Gerda in den 1920er Jahren ein scheinbar perfektes Künstler- und Eheleben bis er eines Tages die weibliche Seite seiner Persönlichkeit entdeckt und sich für einen Künstlerball als Frau verkleidet. Aus dem zunächst harmlosen Rollenspiel wird bald bitterer Ernst, als sich Einar zunehmend in seiner eigenen Haut nicht mehr wohlfühlt und einen folgenschweren Entschluss fasst: er möchte sich einer Operation unterziehen, um endgültig seine alte Identität abzustreifen und zur Frau zu werden.

“The Danish Girl” erzählt die Geschichte der ersten Transsexuellen Lili Elbe und versetzt sich wirkungsvoll und einfühlsam in die Hauptfigur, die zunehmend den Halt verliert und sich plötzlich selbst nicht mehr sicher ist, wer sie ist. Der Film zeigt, wie auch die Ehe zwischen einem glücklich verheiraten Paar auf eine harte Probe gestellt wird – und berührt vor allem durch die bedingungslose Liebe Gerdas zu ihrem Mann. Einars Unsicherheit der eigenen Identität und sexuellen Orientierung gegenüber lässt sich zunächst nur durch zarte Andeutungen erfassen. Der Film schafft es sich auf sehr respektvolle Weise an dieses sensible und sehr persönliche Thema heranzutasten – und nimmt erfolgreich die Hürde das Thema der Transsexualität zu plakativ und oberflächlich abzuhandeln. Stattdessen fühlt man als Zuschauer mit allen Hauptfiguren mit, leidet mit ihnen und hofft, dass sich alles zum Guten wendet.

The Danish Girl

Hauptdarsteller Eddie Redmayne ist definitiv eine gute Wahl: schon rein äußerlich wirkt er durch seine zarten, jungenhaften Gesichtszüge auf eine bestimmte Art feminin und kann den Wunsch seiner Figur glaubhaft machen. In einigen Szenen, in denen er sich in die bildhübsche Lili verwandelt, fühlt man sich selbst immer wieder ertappt, dass hinter der Maske ja gerade ein männlicher Schauspieler agiert. Auch Alicia Vikander, die seine ausgesprochen loyale Ehefrau spielt, schafft es, ihrer Figur viel Tiefe zu verleihen und aufzuzeigen, wie sehr sie zwischen ihrer tiefen Liebe zu ihrem Mann und ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen hin und her gerissen ist. Denn ihren Ehemann wird sie mit einer geschlechtsangleichenden Operation definitiv verlieren – wenn er auch im Innersten immer die gleiche Person bleiben wird.

“The Danish Girl” lässt einen nicht unberührt, überzeugt durch seine einfühlsame Erzählweise und ist auch aufgrund der sorgfältigen Ausgestaltung der Kostüme und des Settings (Fans der Roaring Twenties haben hier sicher ihre Freude) definitiv ein guter Start ins Kinojahr 2016. Und Eddie Redmayne? Könnte meinetwegen bei den Oscars gleich zwei Preise bekommen: den für den besten Hauptdarsteller – und den für die beste Hauptdarstellerin!

Tags:               

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Let's go back to Iceland! Bei der ganzen Aufregung rund um das Coronavirus tut ein kleiner Rückblick auf vergangene schöne Reisen echt gut. Tolle Idee von  @isipeazy, unter dem Hashtag #quarantänereisen von Reiseerlebnissen zu berichten. Denn niemand weiß, wann es möglich sein wird, wieder uneingeschränkt auf Reisen zu gehen...das wird auch mir immer mehr schmerzlich bewusst.😯 Solange können wir Reiseliebhaber doch in der Quarantäne bei Laune halten 👍

Aber zurück zu Island: Hier war ich im deutschen Hitzesommer 2018 mit Jeep & Dachzelt unterwegs. Was für ein Abenteuer! 😁 (denn ausgerechnet in diesem Jahr erlebte Island den kältesten Sommer seit langem 🥶). Doch wir ließen uns die Stimmung nicht vermiesen. Es ging einmal rum um die Insel, mit kleineren Abstechern zu den Westfjorden (nichts für Reisekranke 🙄 aber dennoch wahnsinnig schön) und in den wilden Osten Islands.
Für mich war das definitiv eine der aufregendsten und verrücktesten Reisen seit langem, bei der ich unvergessliche Erfahrungen gemacht habe und zugleich mich teilweise auch aus meiner Komfortzone bewegt habe (Stichwort Wetter 😅) Aber sind das nicht die besten Reisen? Ich würde es jederzeit wieder tun! 🚙🇮🇸 #reisen #gotravel #corona #quarantäne #travelgram #latergram #iceland #roadtrip #island #ontheroad #reisegeschichten #reisesehnsucht #fernweh
  • Malen im Museum ausdrücklich erlaubt - das ließ ich mir im japanischen Museum @mangghamuseum in Krakau nicht zweimal sagen.
Mehr über meinen Kulturtrip nach Polen, lest ihr im Blog 😎 #linkinbio
.
.
. 
#travelgram #kulturtrip #unterwegs #poland #krakow #art #artandtravel #japanese #artlover #drawing #painting #latergram #travelphotography #travel #culturetrip #museum #japaneseart #visitpoland
  • Mein Posen-Reisebericht ist fertig! Die gemütliche Stadt im Westen Polens hat mir sehr gut gefallen. Ob trendige Cafés, Kunst & Kultur oder Naherholung - es lohnt sich, hierhin zu reisen. Mehr über meine Erlebnisse könnt ihr jetzt im Blog nachlesen. #linkinbio

#posen #poznan #poland #travel #travelgram #travelphotography #triptopoland #roadtrip #city #sightseeeing #art #culture #marketsquare #citylife
  • Ich war erst wenige Stunden in Kraków und dann habe ich gleich so ein Traum-Café gefunden: urige Ohrensessel, leckeren Kuchen und Kaffee... Und Bücherregale überall. ❤️ Das @massolitbooks ist eine echte Empfehlung für jeden Büchernerd. Das Stöbern (viele englischsprachige Literatur), Tagträumen und sogar (in meinem Fall) warten auf den Liebsten macht hier richtig Freude. Also, wenn ihr mal in Kraków seid, unbedingt vorbeischauen. Ein paar Häuser weiter ist dann noch die dazugehörige Bäckerei @massolitbakery 🍰🥐
#literature #booklover #bookstagram #poland #krakau #travelgram #visitpoland #visitkrakow #lesen #bücherliebe #coffeeandbooks #butfirstcoffee #kuchen #kuchenliebe #booksbooksbooks #bookstore
  • So schön bunt hier 🤓😊 Der Marktplatz ist definitiv einer der schönsten Orte in Breslau. Toll war auch die Stimmung zur großen offiziellen Silvesterfeier #wroclawrespect, die mit einem imposanten Feuerwerk über der Altstadt endete. 🎉
#wroclaw #visitpoland #triptopoland #colours #travelgram #poland #cityphotography #architecture #newyearseveparty #oldtown #latergram
  • Welcome to the Roaring Twenties! Ich wünsche Euch allen ein frohes Neues. Selbst habe ich die Zeit zwischen den Jahren genutzt, um Kunst, Kultur und Stadtleben in Krakau, Breslau und Posen zu genießen. 🏰🎨🎭
Das Gemälde stammt aus dem Nationalmuseum von Poznan.
Meine Reise durch Polen hat mir wieder mal gezeigt, dass dieses wunderbare und vielfältige (Nachbar)Land einfach nicht so viel Aufmerksamkeit bekommt wie es verdient hätte. Werde hier und vielleicht auch im Blog bald mehr darüber berichten ✏️📸
#happynewyear #roaringtwenties #kunst #triptopoland #visitpoland #krakow #wroclaw #poznan #makeartnotwar #nationalmuseumpoznan #kultur #kultur
  • Schon wieder Zeit für 'nen Jahresrückblick? 🙄 Das Jahr 2019 ist wirklich im Nu vergangen und so gut wie vorbei. Mit all seinen Höhen und Tiefen.
Hier also meine Insta-Highlights - komprimiert in 9 Fotos: Mein Jahr war voller Bücher, schönen Reisen (u.a. nach Athen und Schottland), spannender Architektur und aufregenden Kunstausstellungen und -events. Weiter so! Bin gespannt, was 2020 bringt. 🎉
#bestnine2019 #jahresrückblick #kultur #kulturBloggerin #kunst #reisen #literature #bookstagram #booklover #gotravel #lookback #byebye2019 #hello2020
  • Wo ich derzeit am meisten lese? In der Berliner U-Bahn. Gedanklich bin dann in Paris.. Denn mittlerweile bin ich mit dem zweiten Band der "Subutex-Trilogie" von Virginie Despentes fast durch.
#currentlyreading #bookstagram #berlin #ubahn #bvg_weilwirdichlieben #vernonsubutex #frenchliterature #sitzmuster #berlinstyle #lesen #literature #booklover #leseninderubahnistdochamschönsten
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.