Kunst & Museen

Ausstellungstipp: Ernst Ludwig Kirchner im Kunsthaus Zürich

Grossstadtrausch / Naturidyll: Kirchner im Kunsthaus Zürich

Ernst Ludwig Kirchner – da dachte ich als Erstes bisher immer an recht düstere Großstadtbilder, die häufig auch in Geschichtsbüchern immer dann herangeführt werden, wenn die Umbruchszeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts verdeutlicht werden soll. Mit dem Besuch der Kirchner-Ausstellung im Kunsthaus Zürich “Großstadtrausch/Naturidyll: Kirchner – Die Berliner Jahre” musste ich dieses Vorurteil jetzt jedoch revidieren. Hier werden rund 160 Werke des “Meisters des Expressionismus” gezeigt, darunter auch unzählige Gemälde die ich noch nie zuvor gesehen hatte. Schön, wenn einen so ein bekannter Maler noch überraschen kann! So widmet sich die Ausstellung beispielsweise ausführlich seinen zahlreichen Besuchen der Ostseeinsel Fehmarn, die für ihn eine große Quelle der Inspiration darstellten. Teilweise wie eine Südseeinsel, mit reicher Flora und Fauna, nahezu paradiesisch mit leuchtenden Farbtönen: So stellt Kirchner seinen persönlichen Sehnsuchtsort dar. Seine Großstadtbilder stehen dazu in starkem Kontrast und setzen sich mit Themen wie der Industrialisierung, der Geschwindigkeit sowie dem wilden Nachtleben mit Prostituierten, Tänzern, Artisten und anderen Großstadtgestalten auseinander. Es ist sehr interessant, diese Orte der Inspiration gegenüberzustellen und Querverweise zwischen diesen auf den ersten Blick gegensätzlichen Gemälden herzustellen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Darüber hinaus ist die Ausstellung für weitere Überraschungen gut: Dass Kirchner auch Entwürfe für Stoffe und Möbel anfertigte und sein Berliner Wohnatelier mit einer extravaganten Sitzecke ausstattete, hatte ich vorher nicht gewusst. Ebenso wenig, dass er nach zahlreichen psychischen Krisen für viele Jahre in den Alpen lebte und erst nach zahlreichen Entzugstherapien (Kirchner war morphiumsüchtig) wieder zur Kunst zurückfand. Alles in allem lohnt sich die Kirchner-Ausstellung im Zürcher Kunsthaus sehr. Wirklich gut aufbereitet und um einiges umfangreicher, als ich zunächst gedacht hatte.

Kunsthaus Zürich

Kunsthaus Zürich

Wer dann noch Energie hat, sollte sich auch die Dauerausstellung im Kunsthaus nicht entgehen lassen. Allein die Architektur des alten Gebäudes ist ein Traum. Darüber hinaus sind dort Werke bedeutender Künstler vom 16. – 21. Jahrhundert versammelt. Ob Alte Meister, niederländische und französische Malerei oder Rothko, Beuys, Warhol & Co. – allein hier könnte man einen ganzen Nachmittag mit Schauen und Staunen verbringen. Ich hab leider nur noch einen Schnelldurchlauf geschafft, aber ich komme bestimmt mal wieder.

Großstadtrausch/Naturidyll: Kirchner – Die Berliner Jahre
Kunsthaus Zürich

Heimplatz 1
CH–8001 Zürich
Di/Fr–So 10–18 Uhr
Mi/Do 10–20 Uhr
Noch bis zum 21.05.2017

Tags:            

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Ich war erst wenige Stunden in Kraków und dann habe ich gleich so ein Traum-Café gefunden: urige Ohrensessel, leckeren Kuchen und Kaffee... Und Bücherregale überall. ❤️ Das @massolitbooks ist eine echte Empfehlung für jeden Büchernerd. Das Stöbern (viele englischsprachige Literatur), Tagträumen und sogar (in meinem Fall) warten auf den Liebsten macht hier richtig Freude. Also, wenn ihr mal in Kraków seid, unbedingt vorbeischauen. Ein paar Häuser weiter ist dann noch die dazugehörige Bäckerei @massolitbakery 🍰🥐
#literature #booklover #bookstagram #poland #krakau #travelgram #visitpoland #visitkrakow #lesen #bücherliebe #coffeeandbooks #butfirstcoffee #kuchen #kuchenliebe #booksbooksbooks #bookstore
  • So schön bunt hier 🤓😊 Der Marktplatz ist definitiv einer der schönsten Orte in Breslau. Toll war auch die Stimmung zur großen offiziellen Silvesterfeier #wroclawrespect, die mit einem imposanten Feuerwerk über der Altstadt endete. 🎉
#wroclaw #visitpoland #triptopoland #colours #travelgram #poland #cityphotography #architecture #newyearseveparty #oldtown #latergram
  • Welcome to the Roaring Twenties! Ich wünsche Euch allen ein frohes Neues. Selbst habe ich die Zeit zwischen den Jahren genutzt, um Kunst, Kultur und Stadtleben in Krakau, Breslau und Posen zu genießen. 🏰🎨🎭
Das Gemälde stammt aus dem Nationalmuseum von Poznan.
Meine Reise durch Polen hat mir wieder mal gezeigt, dass dieses wunderbare und vielfältige (Nachbar)Land einfach nicht so viel Aufmerksamkeit bekommt wie es verdient hätte. Werde hier und vielleicht auch im Blog bald mehr darüber berichten ✏️📸
#happynewyear #roaringtwenties #kunst #triptopoland #visitpoland #krakow #wroclaw #poznan #makeartnotwar #nationalmuseumpoznan #kultur #kultur
  • Schon wieder Zeit für 'nen Jahresrückblick? 🙄 Das Jahr 2019 ist wirklich im Nu vergangen und so gut wie vorbei. Mit all seinen Höhen und Tiefen.
Hier also meine Insta-Highlights - komprimiert in 9 Fotos: Mein Jahr war voller Bücher, schönen Reisen (u.a. nach Athen und Schottland), spannender Architektur und aufregenden Kunstausstellungen und -events. Weiter so! Bin gespannt, was 2020 bringt. 🎉
#bestnine2019 #jahresrückblick #kultur #kulturBloggerin #kunst #reisen #literature #bookstagram #booklover #gotravel #lookback #byebye2019 #hello2020
  • Wo ich derzeit am meisten lese? In der Berliner U-Bahn. Gedanklich bin dann in Paris.. Denn mittlerweile bin ich mit dem zweiten Band der "Subutex-Trilogie" von Virginie Despentes fast durch.
#currentlyreading #bookstagram #berlin #ubahn #bvg_weilwirdichlieben #vernonsubutex #frenchliterature #sitzmuster #berlinstyle #lesen #literature #booklover #leseninderubahnistdochamschönsten
  • Skulpturen aus Tobias Rehbergers Ausstellung im @hausamwaldsee: "Inspiration is a little town in China"
Wer hätte es gedacht: Dies hier sind echte Termitenhügel - künstlerisch verfeinert quasi. Die schönste Kunst macht also immer noch die Natur?
#tobiasrehberger #ausstellungstipp #berlinkultur #art #hausamwaldsee #skulturen #kultur #artinberlin #inspirationisalittletowninchina #paperart #illustrations #exhibition #artexhibition #modernart #kunst #berlin365 #visitberlin #kulturtipp #kunstinberlin
  • Der russisch-amerikanische Autor Vladimir Nabokov ist vor allem durch seinen Skandalroman #Lolita berühmt geworden. Warum ihr diesen faszinierenden Schriftsteller außerdem kennen solltet, verrate ich Euch im Blog in einer neuen Folge der Reihe #Lieblingsliteraten.
.
.
. 
#linkinbio #newblogpost #bookstagram #schriftsteller #nabokov #vladimirnabokov #lesetipps #buchherbst #bücherliebe #buchempfehlung #buchblogger #buchtipp #booklover #russianliterature
  • Mal wieder ein echter Houellebecq: In "Serotonin" versinkt ein frustrierter Mittvierziger in Selbstmitleid und Melancholie über vergangene Lieben und verpasste Chancen. #rezensionimblog #linkinbio #bookstagram #lesen #herbstlektüre #houellebecq #serotonin #lesetipp #booknerd #kulturblog #weltschmerz #politischunkorrekt #enfantterrible #frenchliterature
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.