Featured Literatur

Die besten Bücher für eine einsame Insel

Die besten Bücher für eine einsame Insel

“Welche Bücher würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?” Klar, das ist sicher kein neues Gedankenspiel. Angesichts meines mittlerweile schon wieder zu kleinen Bücherregals frage ich mir allerdings immer häufiger, an welchen Büchern mein Herz eigentlich wirklich hängen würde, sollte ich – rein hypothetisch – auf eine (einsame oder meinetwegen auch nicht-einsame) Insel umziehen. Denn mal ehrlich: Die meisten Bücher lese ich dann doch nur einmal und stelle sie danach ins Regal. Nehmen wir mal an, ich hätte noch Platz für ca. fünf bis sieben Bücher im Koffer. Für welche würde ich mich entscheiden? Die dicken Wälzer, die mir auch Jahre später noch ausreichend Denkstoff bieten? Oder meine ewigen Favoriten, die ich schon mindestens dreimal gelesen habe? Hier eine kleine Auswahl:

Bücher, die ich immer wieder lesen möchte

Sehr wahrscheinlich würde eines oder mehrere Bücher von Truman Capote in meinen Koffer wandern. Kaum ein anderer Schreibstil hat mich bisher so beeindruckt und eingenommen wie der des großen amerikanischen Literaten. Mit wenigen Sätzen schafft er es eine Atmosphäre heraufzubeschwören, die einen als Leser in den Bann zieht. Seine Figuren sind oft ungewöhnlich, verschrobene Außenseiter und Leute, die auf irgendeine Weise nicht der geltenden Norm entsprechen. Diesen widmet er sich mit großer Sensibilität und Menschenkenntnis. Lange Rede, kurzer Sinn: Vermutlich würde ich In Cold Blood oder Sommerdiebe einpacken – und immer wieder lesen.

Dann gibt es ein weiteres Buch, das mich seit Jahren nicht loslässt. Bereits mit 16 las ich Die Glasglocke von Sylvia Plath und konnte mich bereits ab der ersten Seite an nicht wieder von diesem intensiven Roman über eine junge Frau losreißen, die sich zunehmend eingeengt fühlt und unter Depressionen leidet. Das Buch ist stark autobiographisch gefärbt: Sylvia Plath nahm sich 1963 das Leben und verarbeitete ihre Erfahrungen ohne Zweifel in diesem intimen Roman. Mehr dazu hab ich auch schon mal hier geschrieben.

Nach so viel “düsterer” Lektüre würde ich in meinen Koffer vermutlich noch was Erbauliches, Humorvolles einpacken. Vielleicht die besten Aphorismen meines Lieblingsschriftstellers Oscar Wilde. Wer weiß?!

Bücher zum immer wieder lesen

Bücher zum immer wieder lesen

Dicke Bücher, die ich noch nicht gelesen habe

Wer kennt sie nicht, die dicken Wälzer, die einfach zu viel Zeit in Anspruch nehmen? Auf meiner langen Leseliste stehen noch so einige Klassiker, die ich nur zu gerne lesen würde – aber mir fehlt schlichtweg die Zeit. Oder ich rede mir das ein. Wo ein Wille ist, ist ja bekanntlich meistens auch ein Weg… Auf einer einsamen Insel – so mal die Hypothese – hätte ich plötzlich doch genug Zeit für literarische Schwergewichte wie Tolstois Krieg und Frieden, oder? Tatsächlich habe ich diesen Wälzer bisher nicht gelesen – auch wenn ich ein großer Liebhaber der russischen Literatur bin. Oder wie wäre es mit einem weiteren Versuch, die 7-teilige Romanreihe Auf der Suche nach der verlorenen Zeit durchzuackern? Auch Mammutwerke wie Musils Mann ohne Eigenschaften oder Joyce’ Ulysses warten noch auf Lektüre. Tage auf einsamen Insel können ja bestimmt seeehr lang sein… Und sollte ich – ob der Länge oder des Inhalts – von diesen Wälzern frustriert sein: Zur Not könnten sie mir vielleicht dank ihrer Dicke auch noch als Wurfgeschoss und Abwehr gegen Feinde dienen 😉

Bücher zum Überleben

Eines vergisst ein romantisch veranlagter Leser ja vielleicht oft: Auf einer einsamen Insel gestaltet sich der Alltag um einiges anders als zuhause. Plötzlich muss man da ein Lagerfeuer machen, seltene Pflanzen erkennen, sich vor gefährlichen Giftpilzen oder Tieren in Acht nehmen und sich auch ohne Smartphone zurechtfinden. Vermutlich würde ich also auf jeden Fall auch noch ein oder zwei sehr praktische Survival-Bücher nach dem Motto “Wie überlebe ich auf einer einsamen Insel” einpacken. Mag ja sein, dass ich schon mal in der schwedischen Wildnis gecampt habe, aber so ganz allein auf sich gestellt, auf einer einsamen Insel zu überleben wäre ja dann noch um einiges herausfordernder. 😉

So, jetzt bin ich aber auf Eure Vorschläge gespannt: Welche Bücher gehören zu Euren Alltime-Favourites und dürften in Eurem Koffer nicht fehlen? Welche würden Euch das Überleben auf einer einsamen Insel erleichtern? Ich freue mich auf Eure Antworten!

Tags:            

    3 KOMMENTARE

  • Eva 4. August 2017 Reply

    Hallo Debrorah,
    Deine Liste von Büchern überschneidet sich von der meinen. Auf Musil bin ich allerdings nicht neugierig. Bücher, die ich immer wieder lesen möchte: Jón Kalman Stefanssons Bücher, und zwar alle. Wenn ich wählen müsste, wäre es aber mindestens seine Trilogie „Himmel und Hölle“ /„Der Schmerz der Engel“/”Das Herz des Menschen“ s. hier https://kutabu.wordpress.com/?s=Stef%C3%A1nsson

    • Deborah 4. August 2017 Reply

      Danke für den Lesetipp 🙂 Ist der Autor Isländer? Muss ich unbedingt mal mit der isländischen/ skandinavischen Literatur beschäftigen. Ein guter Freund ist gerade dorthin ausgewandert 😉

      • Eva 4. August 2017 Reply

        Ja, er ist Isländer. Viel Spaß beim Entdecken 😊

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • 💟 Bella Italia 💞
Angesichts des grauen Herbstwetters träume ich mich gerade zurück in das wunderbare Genua, das ich bereits vor einer Weile besucht habe. Eine Stadt, die meiner Meinung nach viel zu sehr unterschätzt wird. Allein schon durch die malerischen Gassen zu schlendern und einfach nur die einzigartige Atmosphäre zu genießen - wunderbar! Denn - abgesehen von ein paar Kreuzfahrt-Touristen - war es hier erstaunlich ruhig und authentisch.
Welche Stadt in Italien würdet Ihr gerne mal (wieder) besuchen?
#italy #bellaitalia #labellavita #ladolcevita #genova #genua #goexplore #travel #travelblog #gotravel #igtraveller #igtravel #visitgenoa #visititaly #lieblingsland #nostalgia #italylovers
  • Huch, was ist denn hier los? 🐙 Wer zurzeit an der Bülowstraße in Berlin-Schöneberg spazieren geht, der stößt auf diese Tentakeln - angebracht am Street-Art-Museum @urbannation_berlin von den Künstlern @filthyluker und @nevantuznetubus. Coole Idee! 
Am Wochenende konnte außerdem im Rahmen der Urban Nation Biennale und Berlin Art Week eine dystopische Kunstwelt unter den Hochbahngleisen der U-Bahn bestaunt werden. 🐍
#kunstinberlin #streetart #urbanart #tentakeln #berlinartweek #unbiennale2019 #berlinstreetart #urbancontemporaryart #urbannation #berlinart #kulturblog #berlin365 #iloveberlin
  • Wie legen wir fest, welche Orte auf unsere Bucket-Liste kommen und warum ist der Strand auf Instagram eigentlich immer schöner? Reisejournalist setzt sich in seinem Handbuch "Vom Glück zu reisen" auf kritische, humorvolle und anregende Weise mit dem modernen Reisen auseinander. Große Empfehlung für jeden Reise-Fan! Die ganze Rezension könnt ihr jetzt im Blog lesen ✈ #linkinbio 
@reisedepeschen @philipplaage #vomglueckzureisen #buchtipp #reiselust #travel #travelblogger #wanderlust #goexplore #rezension #bookstagram #reading #beach #strandlektüre
  • Moderne Kunst gucken in Edinburgh.
@natgalleriessco #scotmodern #scottishgalleryofmodernart #art #blackandwhite #bwphotograpy #meandart #gallery #kunst #modernekunst #tree #sculture #edinburgh #artfestival #edinburghartfestival #artblog #culturetrip #visitscotland
  • Genialster Buchladen, den ich während meiner Schottland-Reise besucht habe. Er befindet sich in einer ehemaligen Kirche. Ein Traum!
#leakeysbookshop #ilovebooks #bookaddict #bookstagram #scotland #inverness #bookshop #bookshopinverness #bookshelves #traumjedesbuchnerds #shopping #literature #vintage #secondhand #church #buchkathedrale #scotland_ig #scotlandhighlands #scotlandexplore
  • Haruki Murakami ist einer der berühmtesten Autoren Japans. Mich begleiten seine literarischen Werke schon viele Jahre. Es gibt wenig Schriftsteller, die eine solche Sogwirkung entfalten wie Murakami. Im Blog stelle ich Euch sein Leben und sein Werk ausführlich vor. Schaut vorbei: #linkinbio
#harukimurakami #murakami #bookstagram #lieblingsautoren #japan #biginjapan #japaneseliterature #kulturblog #writer #buchtipp #reading #bookaddict #portrait #matcha #teatime #japanfever #inlovewithjapan #books
  • #Austellungstipp: Die Fahrt nach Zehlendorf lohnt sich - im @hausamwaldsee ist gerade eine faszinierende Skulpturen-Ausstellung zu sehen. Es werden u.a. in der Villa und im verwunschenen Garten Werke von den Bildhauer*innen Lynn Chadwick, Hans Uhlmann und Katja Strunz präsentiert. Sehr vielschichtige Schau, bei der sich bei der genaueren Betrachtung der Skulpturen immer wieder überraschende Perspektiven ergeben. 
#kunst #skulptur #art #chadwick #uhlmann #strunz #hausamwaldsee #kunstinberlin #sculpturepark #sculptures #modernart #berlin365 #kultur #berlinkultur #draussenimgrünen #zehlendorf
  • Derzeit tauche ich literarisch wieder nach Japan ab und lese den sehr eindringlich und stark autobiographisch gefärbten Roman "Bekenntnisse einer Maske" von Yukio Mishima. Er schildert auf sehr bewegende Weise, wie ein Mensch sich nach und nach hinter einer Fassade versteckt, um den gesellschaftlichen Normen gerecht zu werden. Große Lese-Empfehlung
#currentlyreading #bookstagram #biginjapan #japan #japaneseliterature #japanese #yukiomishima #confessionsofamask #balkonien #summertime #draussenlesen #ilovebooks #bookaddict #booknerd @keinundaberverlag
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.