Theater & Musik

Verrücktes Japan: Sayonara Tokyo im Wintergarten

Sayonara Tokyo im Wintergarten Berlin

Ein quitschgelber Pikachu wackelt über die Bühne, drei junge Frauen in Glitzerkleidchen singen japanische Schlager, ein älterer Herr in Lederhosen jodelt muntere Melodien: Wo ich bin? In Japan. Naja, fast. Die neue Show “Sayonara Tokyo” im Wintergarten Berlin katapultiert einen als Zuschauer direkt in das Land der schrägen Ideen und widmet sich dabei so ziemlich jedem gängigen Klischee, dass einem spontan zum Thema Japan einfallen würde.

Dies alles passiert mit einem großen Augenzwinkern. Die Macher der Show machen deutlich, dass so manche wilde Vorstellung über das Land der Kirschblüten, Kimonos und schrägen Anime-Figuren vielleicht doch nicht ganz so ernst zu nehmen ist. Temporeich wird so ziemlich jedes Bild, das ein Europäer von Japan hat, in den Mittelpunkt der Show gestellt und dabei bis ins Extreme gesteigert. Zwischen Kitsch und Tradition, Hightech und schräger Alltagskultur – irgendwo dort mittendrin steckt vermutlich das wahre authentische Japan, wie es sich dem Reisenden offenbart.

Bunte Tanz- und Gesangseinlagen: Sayonara Tokyo / © Jürgen Sendel, Wintergarten

Bunte Tanz- und Gesangseinlagen: Sayonara Tokyo / © Jürgen Sendel, Wintergarten

Ob die beliebten Yo-Yos, Gameboys und Tamagotchis aus den 90ern, der traditionelle Tanz der ehrwürdigen Geishas oder atemberaubende Akrobatik-Einlagen, bei denen eine Teekanne kunstvoll durch die Gegend gewirbelt wird – die Show präsentiert ein buntes Potpourri aus phantasievollen Kostümen und Bühnebildern, japanischer Kultur und Lebensart, allerlei Kuriositäten sowie abwechslungsreiche Musik- und Akrobatiknummern. Manchmal weiß ich vor lauter visuellen und akustischen Eindrücken, die auf mich einströmen, kaum wohin ich blicken soll. Großes Highlight des ganzen Abends ist für mich eindeutig die japanische Akrobatin Arisa Meguro, die sich auf unglaublich faszinierende Weise verbiegt und ihr großes Talent auf atemberaubende Weise zum Ausdruck bringt. Wow!

Spektakuläre Akrobatik: Sayonara Tokyo / © Jürgen Sendel, Wintergarten

Spektakuläre Akrobatik: Sayonara Tokyo / © Jürgen Sendel, Wintergarten

Sayonara Tokyo: Bildgewaltige Reise durch die Kultur und Musik Japans

Alles in allem ist die Show gut durchdacht – Musik, Tanz, Akrobatik und humorvolle Szenen mit den drei Hauptdarstellerinnen Yuri Yoshimura, Gina Hudson und Jacqueline Macaulay und dem weltberühmten japanischen Jodler Takeo Ischi wechseln sich ab und lassen daher nie Langweile aufkommen. Wer schon länger von einer Japan-Reise träumt, sich für die quirlig-bunte Pop-Kultur des Landes interessiert oder sich mitten in Berlin für einen Abend in die pulsierende Metropole Tokyo beamen möchte: “Sayonara Tokyo” bietet kurzweilige Unterhaltung vom Feinsten und lässt zumindest bei mir den starken Wunsch aufkeimen Japan mal auf eigene Faust zu bereisen und die schillernde Kultur und Lebensart kennenzulernen.

Die nächsten Termine findet Ihr hier. Ich danke dem Wintergarten Berlin herzlich für die Einladung zur Show.

Tags:            

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • 💟 Bella Italia 💞
Angesichts des grauen Herbstwetters träume ich mich gerade zurück in das wunderbare Genua, das ich bereits vor einer Weile besucht habe. Eine Stadt, die meiner Meinung nach viel zu sehr unterschätzt wird. Allein schon durch die malerischen Gassen zu schlendern und einfach nur die einzigartige Atmosphäre zu genießen - wunderbar! Denn - abgesehen von ein paar Kreuzfahrt-Touristen - war es hier erstaunlich ruhig und authentisch.
Welche Stadt in Italien würdet Ihr gerne mal (wieder) besuchen?
#italy #bellaitalia #labellavita #ladolcevita #genova #genua #goexplore #travel #travelblog #gotravel #igtraveller #igtravel #visitgenoa #visititaly #lieblingsland #nostalgia #italylovers
  • Huch, was ist denn hier los? 🐙 Wer zurzeit an der Bülowstraße in Berlin-Schöneberg spazieren geht, der stößt auf diese Tentakeln - angebracht am Street-Art-Museum @urbannation_berlin von den Künstlern @filthyluker und @nevantuznetubus. Coole Idee! 
Am Wochenende konnte außerdem im Rahmen der Urban Nation Biennale und Berlin Art Week eine dystopische Kunstwelt unter den Hochbahngleisen der U-Bahn bestaunt werden. 🐍
#kunstinberlin #streetart #urbanart #tentakeln #berlinartweek #unbiennale2019 #berlinstreetart #urbancontemporaryart #urbannation #berlinart #kulturblog #berlin365 #iloveberlin
  • Wie legen wir fest, welche Orte auf unsere Bucket-Liste kommen und warum ist der Strand auf Instagram eigentlich immer schöner? Reisejournalist setzt sich in seinem Handbuch "Vom Glück zu reisen" auf kritische, humorvolle und anregende Weise mit dem modernen Reisen auseinander. Große Empfehlung für jeden Reise-Fan! Die ganze Rezension könnt ihr jetzt im Blog lesen ✈ #linkinbio 
@reisedepeschen @philipplaage #vomglueckzureisen #buchtipp #reiselust #travel #travelblogger #wanderlust #goexplore #rezension #bookstagram #reading #beach #strandlektüre
  • Moderne Kunst gucken in Edinburgh.
@natgalleriessco #scotmodern #scottishgalleryofmodernart #art #blackandwhite #bwphotograpy #meandart #gallery #kunst #modernekunst #tree #sculture #edinburgh #artfestival #edinburghartfestival #artblog #culturetrip #visitscotland
  • Genialster Buchladen, den ich während meiner Schottland-Reise besucht habe. Er befindet sich in einer ehemaligen Kirche. Ein Traum!
#leakeysbookshop #ilovebooks #bookaddict #bookstagram #scotland #inverness #bookshop #bookshopinverness #bookshelves #traumjedesbuchnerds #shopping #literature #vintage #secondhand #church #buchkathedrale #scotland_ig #scotlandhighlands #scotlandexplore
  • Haruki Murakami ist einer der berühmtesten Autoren Japans. Mich begleiten seine literarischen Werke schon viele Jahre. Es gibt wenig Schriftsteller, die eine solche Sogwirkung entfalten wie Murakami. Im Blog stelle ich Euch sein Leben und sein Werk ausführlich vor. Schaut vorbei: #linkinbio
#harukimurakami #murakami #bookstagram #lieblingsautoren #japan #biginjapan #japaneseliterature #kulturblog #writer #buchtipp #reading #bookaddict #portrait #matcha #teatime #japanfever #inlovewithjapan #books
  • #Austellungstipp: Die Fahrt nach Zehlendorf lohnt sich - im @hausamwaldsee ist gerade eine faszinierende Skulpturen-Ausstellung zu sehen. Es werden u.a. in der Villa und im verwunschenen Garten Werke von den Bildhauer*innen Lynn Chadwick, Hans Uhlmann und Katja Strunz präsentiert. Sehr vielschichtige Schau, bei der sich bei der genaueren Betrachtung der Skulpturen immer wieder überraschende Perspektiven ergeben. 
#kunst #skulptur #art #chadwick #uhlmann #strunz #hausamwaldsee #kunstinberlin #sculpturepark #sculptures #modernart #berlin365 #kultur #berlinkultur #draussenimgrünen #zehlendorf
  • Derzeit tauche ich literarisch wieder nach Japan ab und lese den sehr eindringlich und stark autobiographisch gefärbten Roman "Bekenntnisse einer Maske" von Yukio Mishima. Er schildert auf sehr bewegende Weise, wie ein Mensch sich nach und nach hinter einer Fassade versteckt, um den gesellschaftlichen Normen gerecht zu werden. Große Lese-Empfehlung
#currentlyreading #bookstagram #biginjapan #japan #japaneseliterature #japanese #yukiomishima #confessionsofamask #balkonien #summertime #draussenlesen #ilovebooks #bookaddict #booknerd @keinundaberverlag
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.