Featured Film

Loving Vincent (2017)

Loving Vincent

Loving Vincent – worum geht’s?

Ein Jahr nach dem Tod von Vincent Van Gogh begibt sich der junge Armand Roulin im Auftrag seines Vaters auf Spurensuche nach dem niederländischen Künstler, der zu Lebzeiten auf Ablehnung stieß anstatt für sein herausragendes Werk wertgeschätzt zu werden. Je mehr sich Roulin mit dem Leben des Außenseiters beschäftigt und sich bei seinen Recherchen mit den unterschiedlichsten Personen über ihn unterhält, desto faszinierender erscheint ihm dieser. Vor allem beginnt ihn eine drängende Frage immer mehr zu interessieren: Wie ist Van Gogh wirklich ums Leben gekommen – war es wirklich Suizid oder vielleicht sogar Mord? Wild entschlossen begibt sich Roulin auf die Suche nach der Wahrheit.

Loving Vincent – so war’s:

Loving Vincent sticht allein schon durch seine Machart aus dem Einheitsbrei heraus, denn der gesamte Film setzt sich aus mehr als 65.000 Einzelbildern zusammen, die allesamt von 125 Künstlern aus der ganzen Welt kreiert wurden. Ein Film komplett bestehend aus Ölgemälden – ist das nicht anstrengend? Auch ich war zunächst skeptisch, als ich von dieser Konzeption hörte, war aber dann selbst überrascht wie schnell sich das Auge an dieses sehr ungewöhnliche visuelle Erlebnis gewöhnt. Stattdessen spürt man die enorme Sorgfalt und Leidenschaft, die in diesem Film steckt. Allein schon die Vorstellung, dass die Künstler wie für einen Zeichentrickfilm bestimmte aufwendige Einstellungen immer wieder und immer wieder zeichnen mussten… Hut ab! Alle Bilder beruhen auf mit realen Schauspielern gedrehte Szenen, die dann in Öl und im Van-Gogh-Stil nachgemalt wurden.

Dennoch sollte man den Film nicht nur auf seine außergewöhnliche Gestaltung reduzieren, denn in der Tat erfahrt man ganz nebenbei auch noch viel Spannendes über den zu seinen Lebzeiten unterschätzten Künstler Van Gogh. Die Art und Weise, wie er von seinen Mitmenschen behandelt, von Künstlerkollegen wie Monet belächelt sowie wegen seiner psychischen Labilität gemieden wurde, lässt einem das eine oder andere Mal einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Wie konnten all diese Menschen nur die Oberfläche sehen anstatt zu realisieren, mit welchem Genie sie es zu tun hatten? Wie es dann auch sehr treffend im Abspann beim berühmten Don McLean-Song “Starry Starry Night” heißt: “They would not listen. They did not know how. Perhaps they’ll listen now.” Insgesamt eine sehr runde, sehenswerte, sorgfältig gemachte Künstlerbiografie, die man als Kunstliebhaber nicht verpassen sollte. Und wer weiß, vielleicht heimst Loving Vincent ja auch noch den verdienten Oscar für den besten Animationsfilm ein.

Tags:              

    4 KOMMENTARE

  • Eva 7. Januar 2018 Reply

    Bin mal wieder ganz Deiner Meinung: ein toller Film, der beste von vielen guten, die ich in letzter Zeit im Kino gesehen habe!

    • Deborah 7. Januar 2018 Reply

      Schön, das freut mich 🙂 Wir haben wirklich einen sehr ähnlichen Filmgeschmack.

  • Schurrmurr 7. Januar 2018 Reply

    Der Film ist wirklich sehr überraschend, erlaubt eine völlig neue Sehweise…oscarreif.
    Unbedingt ansehen.
    LG schurrmurr

  • […] Ein Film komplett bestehend aus Ölgemälden – Loving Vincent hat mit dieser einzigartigen Idee in diesem Jahr definitiv Maßstäbe gesetzt. In 65.000 Einzelbildern, die allesamt von 125 Künstlern aus der ganzen Welt kreiert wurden, erzählt dieser Arthouse-Animationsfilm von dem großen niederländischen Künstler Vincent Van Gogh. Nicht nur visuell ein Hochgenuss, auch vom Inhalt her sehr berührend und auf jeden Fall sehenswert für alle, die schon immer mal mehr über den weltberühmten Maler erfahren wollten. Etwas ausführlicher habe ich den Film bereits hier besprochen: Zur Rezension. […]

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Die kleinen Dinge und eigenen Interessen schätzen zu lernen...
Hätte ich auch nicht gedacht, dass das 2020 ganz oben auf der Agenda stehen würde. So bin ich gerade froh, dass ich zum Glück einige eher introvertierte Hobbies pflege. Auf Konzerte, Kunstgalerien, Museen, Theater, Oper, Ballett, Lesungen, Reisen etc. freue ich mich dennoch riesig - wenn wir das hoffentlich alles mal hinter uns gelassen haben... 🙌
Wie holt ihr euch in diesen Zeiten Kunst & Kultur in Eure eigenen vier Wände?
.
.
#lebenszeichen #kulturinzeitenvoncorona #kulturQuarantäne #bookstagram #malen #gitarre #whenthisisover #houellebecq #ilovemyguitar #painting #happyintrovert #creativemodeon #letsbecreative #read #currentlyreading #booklover #cultureathome #cantwaittillitsover
  • Let's go back to Iceland! Bei der ganzen Aufregung rund um das Coronavirus tut ein kleiner Rückblick auf vergangene schöne Reisen echt gut. Tolle Idee von  @isipeazy, unter dem Hashtag #quarantänereisen von Reiseerlebnissen zu berichten. Denn niemand weiß, wann es möglich sein wird, wieder uneingeschränkt auf Reisen zu gehen...das wird auch mir immer mehr schmerzlich bewusst.😯 Solange können wir Reiseliebhaber doch in der Quarantäne bei Laune halten 👍

Aber zurück zu Island: Hier war ich im deutschen Hitzesommer 2018 mit Jeep & Dachzelt unterwegs. Was für ein Abenteuer! 😁 (denn ausgerechnet in diesem Jahr erlebte Island den kältesten Sommer seit langem 🥶). Doch wir ließen uns die Stimmung nicht vermiesen. Es ging einmal rum um die Insel, mit kleineren Abstechern zu den Westfjorden (nichts für Reisekranke 🙄 aber dennoch wahnsinnig schön) und in den wilden Osten Islands.
Für mich war das definitiv eine der aufregendsten und verrücktesten Reisen seit langem, bei der ich unvergessliche Erfahrungen gemacht habe und zugleich mich teilweise auch aus meiner Komfortzone bewegt habe (Stichwort Wetter 😅) Aber sind das nicht die besten Reisen? Ich würde es jederzeit wieder tun! 🚙🇮🇸 #reisen #gotravel #corona #quarantäne #travelgram #latergram #iceland #roadtrip #island #ontheroad #reisegeschichten #reisesehnsucht #fernweh
  • Malen im Museum ausdrücklich erlaubt - das ließ ich mir im japanischen Museum @mangghamuseum in Krakau nicht zweimal sagen.
Mehr über meinen Kulturtrip nach Polen, lest ihr im Blog 😎 #linkinbio
.
.
. 
#travelgram #kulturtrip #unterwegs #poland #krakow #art #artandtravel #japanese #artlover #drawing #painting #latergram #travelphotography #travel #culturetrip #museum #japaneseart #visitpoland
  • Mein Posen-Reisebericht ist fertig! Die gemütliche Stadt im Westen Polens hat mir sehr gut gefallen. Ob trendige Cafés, Kunst & Kultur oder Naherholung - es lohnt sich, hierhin zu reisen. Mehr über meine Erlebnisse könnt ihr jetzt im Blog nachlesen. #linkinbio

#posen #poznan #poland #travel #travelgram #travelphotography #triptopoland #roadtrip #city #sightseeeing #art #culture #marketsquare #citylife
  • Ich war erst wenige Stunden in Kraków und dann habe ich gleich so ein Traum-Café gefunden: urige Ohrensessel, leckeren Kuchen und Kaffee... Und Bücherregale überall. ❤️ Das @massolitbooks ist eine echte Empfehlung für jeden Büchernerd. Das Stöbern (viele englischsprachige Literatur), Tagträumen und sogar (in meinem Fall) warten auf den Liebsten macht hier richtig Freude. Also, wenn ihr mal in Kraków seid, unbedingt vorbeischauen. Ein paar Häuser weiter ist dann noch die dazugehörige Bäckerei @massolitbakery 🍰🥐
#literature #booklover #bookstagram #poland #krakau #travelgram #visitpoland #visitkrakow #lesen #bücherliebe #coffeeandbooks #butfirstcoffee #kuchen #kuchenliebe #booksbooksbooks #bookstore
  • So schön bunt hier 🤓😊 Der Marktplatz ist definitiv einer der schönsten Orte in Breslau. Toll war auch die Stimmung zur großen offiziellen Silvesterfeier #wroclawrespect, die mit einem imposanten Feuerwerk über der Altstadt endete. 🎉
#wroclaw #visitpoland #triptopoland #colours #travelgram #poland #cityphotography #architecture #newyearseveparty #oldtown #latergram
  • Welcome to the Roaring Twenties! Ich wünsche Euch allen ein frohes Neues. Selbst habe ich die Zeit zwischen den Jahren genutzt, um Kunst, Kultur und Stadtleben in Krakau, Breslau und Posen zu genießen. 🏰🎨🎭
Das Gemälde stammt aus dem Nationalmuseum von Poznan.
Meine Reise durch Polen hat mir wieder mal gezeigt, dass dieses wunderbare und vielfältige (Nachbar)Land einfach nicht so viel Aufmerksamkeit bekommt wie es verdient hätte. Werde hier und vielleicht auch im Blog bald mehr darüber berichten ✏️📸
#happynewyear #roaringtwenties #kunst #triptopoland #visitpoland #krakow #wroclaw #poznan #makeartnotwar #nationalmuseumpoznan #kultur #kultur
  • Schon wieder Zeit für 'nen Jahresrückblick? 🙄 Das Jahr 2019 ist wirklich im Nu vergangen und so gut wie vorbei. Mit all seinen Höhen und Tiefen.
Hier also meine Insta-Highlights - komprimiert in 9 Fotos: Mein Jahr war voller Bücher, schönen Reisen (u.a. nach Athen und Schottland), spannender Architektur und aufregenden Kunstausstellungen und -events. Weiter so! Bin gespannt, was 2020 bringt. 🎉
#bestnine2019 #jahresrückblick #kultur #kulturBloggerin #kunst #reisen #literature #bookstagram #booklover #gotravel #lookback #byebye2019 #hello2020
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.