Featured Literatur Rezensionen

Literatur in 300 Wörtern (45): Fuminori Nakamura – Der Dieb

Fuminori Nakamura - Der Dieb

Fuminori Nakamuras “Der Dieb” in 3 Sätzen:

Im dichten Gedränge der belebten Metropole Tokyo verrichtet er seine Arbeit: “Der Dieb” stiehlt Tag für Tag die Geldbörsen reicher Leute – jedoch nicht, um sich damit zu bereichern, sondern um für einem kurzen Moment seiner Einsamkeit zu entrinnen und für ein bisschen Gerechtigkeit in dieser kalten gefühllosen Welt zu sorgen. Der Diebstahl ist sein Kick, das Eindringen in die Privatsphäre anderer Menschen das einzige, was ihm Nervenkitzel verschafft. Eines Tages gerät er auf einem seiner Beutezüge jedoch in die Fänge der japanischen Mafia-Organisation Yakuza, die ihn in einen riskanten Deal und einen Kampf um Leben und Tod verwickelt…

Mein Lieblingszitat aus “Der Dieb”:

“Draußen hingen die Wolken wie graue, schwere Lappen am Himmel, und es goss in Strömen. Mein Pulsschlag wurde schneller, ich dehnte meine Finger. Ich stellte mir vor, ich würde ein Taxi rufen, in einem belebten Stadtviertel aussteigen und meine Hand in die Taschen der Leute schlüpfen lassen; ich stünde mitten im Gewühl, würde ein Portemonnaie nach dem andern greifen, mit flinken, präzisen Handbewegungen… Es hörte nicht auf zu regnen und mein Puls beruhigte sich nicht. Mach schon!”

Tokyos düstere Unterwelt: Fuminori Nakamuras “Der Dieb”

Fuminori Nakamuras Roman “Der Dieb” begibt sich unmittelbar in die düstere Unterwelt Tokyos und schafft es eine sehr unheilvolle Atmosphäre heraufzubeschwören. Ob zwielichtige Kneipen und Bordelle, dunkle Bahnhöfe oder hektische Einkaufszentren – der Autor beschreibt die Schauplätze auf sehr plastische nahezu filmische Weise und zeigt auf, in welcher Umgebung sich der Protagonist tagtäglich bewegt und seiner “Berufung” nachgeht. Wir sind als Leser hautnah dabei, wenn er seine Opfer bestiehlt – und dabei doch nichts anderes empfindet als Genugtuung. Wäre das nicht schon Nervenkitzel genug, nimmt der Roman ab der Mitte spannungstechnisch gehörig an Fahrt auf. Die schicksalshafte Begegnung mit dem sadistischen und kaltblütigen Yakuza-Gangster Kizaki und der nahezu unerfüllbare Auftrag, der dieser der Hauptfigur erteilt, lässt einem einen kalten Schauer über den Rücken laufen und einen unweigerlich an packende Thriller à la Tarantino denken. Wird der Dieb es schaffen, den Fängen der Mafia zu entrinnen und sein eigenes Leben zu retten?

Für wen ist “Der Dieb von Fuminori Nakamura geeignet?

Dieses Buch ist für alle Leser, die einen spannungsgeladenen Thriller aus Japan lesen möchten. Widmet sich der erste Teil des Plots noch auf sehr feinfühlige Weise seiner Hauptfigur und deren Motivation zu stehlen, entfaltet der Roman dann ab der Mitte sein ganzes Spannungpotential. Es fließt viel Blut, Gansterkollegen und zwielichtige Geschäftsleute werden ohne jegliche Reue aus dem Weg geschafft – kurzum, “Der Dieb” entführt uns als Leser in das Schattenreich Tokyos und zeigt uns damit eine Facette der Megacity, die zum Glück wohl nur die wenigsten Touristen erleben werden. Nervenaufreibend bis zur letzten Seite!

Ihr seid Fans der japanischen Literatur? Hier habe ich Euch meine Lieblingsautoren aus Japan aufgelistet.

Tags:            

    1 KOMMENTAR

  • wortsonate 28. Januar 2018 Reply

    Ich habe das Buch gerne gelesen

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Ich war erst wenige Stunden in Kraków und dann habe ich gleich so ein Traum-Café gefunden: urige Ohrensessel, leckeren Kuchen und Kaffee... Und Bücherregale überall. ❤️ Das @massolitbooks ist eine echte Empfehlung für jeden Büchernerd. Das Stöbern (viele englischsprachige Literatur), Tagträumen und sogar (in meinem Fall) warten auf den Liebsten macht hier richtig Freude. Also, wenn ihr mal in Kraków seid, unbedingt vorbeischauen. Ein paar Häuser weiter ist dann noch die dazugehörige Bäckerei @massolitbakery 🍰🥐
#literature #booklover #bookstagram #poland #krakau #travelgram #visitpoland #visitkrakow #lesen #bücherliebe #coffeeandbooks #butfirstcoffee #kuchen #kuchenliebe #booksbooksbooks #bookstore
  • So schön bunt hier 🤓😊 Der Marktplatz ist definitiv einer der schönsten Orte in Breslau. Toll war auch die Stimmung zur großen offiziellen Silvesterfeier #wroclawrespect, die mit einem imposanten Feuerwerk über der Altstadt endete. 🎉
#wroclaw #visitpoland #triptopoland #colours #travelgram #poland #cityphotography #architecture #newyearseveparty #oldtown #latergram
  • Welcome to the Roaring Twenties! Ich wünsche Euch allen ein frohes Neues. Selbst habe ich die Zeit zwischen den Jahren genutzt, um Kunst, Kultur und Stadtleben in Krakau, Breslau und Posen zu genießen. 🏰🎨🎭
Das Gemälde stammt aus dem Nationalmuseum von Poznan.
Meine Reise durch Polen hat mir wieder mal gezeigt, dass dieses wunderbare und vielfältige (Nachbar)Land einfach nicht so viel Aufmerksamkeit bekommt wie es verdient hätte. Werde hier und vielleicht auch im Blog bald mehr darüber berichten ✏️📸
#happynewyear #roaringtwenties #kunst #triptopoland #visitpoland #krakow #wroclaw #poznan #makeartnotwar #nationalmuseumpoznan #kultur #kultur
  • Schon wieder Zeit für 'nen Jahresrückblick? 🙄 Das Jahr 2019 ist wirklich im Nu vergangen und so gut wie vorbei. Mit all seinen Höhen und Tiefen.
Hier also meine Insta-Highlights - komprimiert in 9 Fotos: Mein Jahr war voller Bücher, schönen Reisen (u.a. nach Athen und Schottland), spannender Architektur und aufregenden Kunstausstellungen und -events. Weiter so! Bin gespannt, was 2020 bringt. 🎉
#bestnine2019 #jahresrückblick #kultur #kulturBloggerin #kunst #reisen #literature #bookstagram #booklover #gotravel #lookback #byebye2019 #hello2020
  • Wo ich derzeit am meisten lese? In der Berliner U-Bahn. Gedanklich bin dann in Paris.. Denn mittlerweile bin ich mit dem zweiten Band der "Subutex-Trilogie" von Virginie Despentes fast durch.
#currentlyreading #bookstagram #berlin #ubahn #bvg_weilwirdichlieben #vernonsubutex #frenchliterature #sitzmuster #berlinstyle #lesen #literature #booklover #leseninderubahnistdochamschönsten
  • Skulpturen aus Tobias Rehbergers Ausstellung im @hausamwaldsee: "Inspiration is a little town in China"
Wer hätte es gedacht: Dies hier sind echte Termitenhügel - künstlerisch verfeinert quasi. Die schönste Kunst macht also immer noch die Natur?
#tobiasrehberger #ausstellungstipp #berlinkultur #art #hausamwaldsee #skulturen #kultur #artinberlin #inspirationisalittletowninchina #paperart #illustrations #exhibition #artexhibition #modernart #kunst #berlin365 #visitberlin #kulturtipp #kunstinberlin
  • Der russisch-amerikanische Autor Vladimir Nabokov ist vor allem durch seinen Skandalroman #Lolita berühmt geworden. Warum ihr diesen faszinierenden Schriftsteller außerdem kennen solltet, verrate ich Euch im Blog in einer neuen Folge der Reihe #Lieblingsliteraten.
.
.
. 
#linkinbio #newblogpost #bookstagram #schriftsteller #nabokov #vladimirnabokov #lesetipps #buchherbst #bücherliebe #buchempfehlung #buchblogger #buchtipp #booklover #russianliterature
  • Mal wieder ein echter Houellebecq: In "Serotonin" versinkt ein frustrierter Mittvierziger in Selbstmitleid und Melancholie über vergangene Lieben und verpasste Chancen. #rezensionimblog #linkinbio #bookstagram #lesen #herbstlektüre #houellebecq #serotonin #lesetipp #booknerd #kulturblog #weltschmerz #politischunkorrekt #enfantterrible #frenchliterature
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.