Featured Literatur

Literatur in 300 Wörtern (48): Kazuo Ishiguro – Was vom Tage übrig blieb

Kazuo Ishiguro - Was vom Tage übrig blieb

Inhalt in 3 Sätzen: Stevens dient seit 30 Jahren als Butler auf Darlington Hall. Als der neue Hausherr, der Amerikaner Mr. Farraday, einzieht, fordert dieser ihn überraschend dazu auf, sich eine paar Tage freizunehmen und eine Reise zu machen. Stevens ist zunächst skeptisch, begibt sich dann jedoch auf eine Fahrt quer durch England, bei der er zum ersten Mal seit langem über sein Leben und seine eigene Vergangenheit reflektiert.

Lieblingszitat: “Was haben wir schließlich davon, wenn wir ständig zurückblicken und uns Vorwürfe machen, weil aus unserem Leben nicht das geworden ist, was wir uns vielleicht einmal vorgestellt hatten? Tatsache ist doch jedenfalls, dass gewöhnlichen Leuten wie unsereinem kaum etwas anderes übrig bleibt, als ihr Schicksal letztlich in die Hände jener großen Herren an der Nabe dieser Welt zu legen, die uns in Dienst nehmen. […] Es genügt doch gewiss, dass unsereiner zumindest versucht, einen kleinen Beitrag von echtem Wert zu leisten.”

Die Hauptfigur, der distanzierte Butler Stevens, ist kein Sympathieträger. Gerade zu Beginn hatte ich große Schwierigkeiten mit diesem kaltherzigen Mann, der seine Gefühle gänzlich unterdrückt und nur für seine Arbeit lebt. Selbst die junge Hausangestellte Miss Kenton, die ohne Zweifel etwas für ihn empfindet, weist er brüsk zurück. Und doch gewinnt der Roman gerade durch diese gefühlsarme und nahezu apathische Hauptfigur an Fahrt. Mehr und mehr wird klar, dass Stevens seine besten Jahre einem Vorgesetzten geopfert hat, der in den 1930er und 1940er Jahren einen doch sehr zweifelhaften Ruf genoss. So spielte Lord Darlington bei den Verhandlungen zwischen Großbritannien und Nazideutschland eine entscheidende Rolle und erteilte auch in seinem Hause einige moralisch nicht ganz einwandfreie Befehle wie die Entlassung des jüdischen Personals. Stevens – auf seiner Reise durch England das erste Mal auf sich selbst und seine Gedanken und Erinnerungen zurückgeworfen, realisiert zunehmend mit großer Bitterkeit, welchen hohen Preis er für seine bedingunglose Ergebenheit bezahlen musste.

„Was vom Tage übrig blieb“ ist ein Roman über verpasste Gelegenheiten, blinden Gehorsam gegenüber Autoritäten, menschliche Kälte und ungelebte Leidenschaften.

Dieses Buch ist für Leser, die eine melancholischen Erzählung mit historischen Einschüben lesen möchten. Nobelpreisträger Kazuo Ishiguro ist ein leiser und feinfühliger Roman gelungen, der zwar von einer vergangenen Epoche erzählt, aber dennoch eine moderne Problematik thematisiert – und zwar die berühmt-berüchtigte Suche nach der richtigen „Work-Life-Balance“.

||||| 0 Gefällt mir |||||

Tags:             

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Heute mal Frühlingsspaziergang durch Kreuzberg. Wer erkennt das Bauwerk? ;)
#bluesky #likeapainting #springtime #architecture #picoftheday #berlinstagram #architektur #white #shadow #sculptural #unterwegsinberlin #berlinstyle #blueskies #endlichfrühling #springinberlin #berlinentdecken #berlin365 #discoverberlin #berlinlove #berlinfotografie #berlinliebe #ihavethisthingwithberlin #xberg #stylish
  • Der Frühling ist da...und gibt jede Menge neue kreative Energie :) Mein neues liebstes Hobby (natürlich auf Balkonien) ist zeichnen und malen! 
#drawing #coffee #zeitfürkaffee #andnowcoffee #kreativ #malen #zeichnen #ölkreide #coal #hobby #creativity #inspiration #stillleben #bialetti #kaffee #blackandwhite #drawingforbeginners #justdoit #lightandshadows
  • Echt beeindruckend - die neue Installation der japanischen Künstlerin Chiharu Shiota im Lichthof des @gropiusbau in Berlin. Am besten live mit eigenen Augen anschauen.
Sehenswert außerdem die neue Ausstellung "Berlin Will Always Need You" mit Werken internationaler Berliner Künstler*innen, die ab heute eröffnet ist.
#chiharushiota #japan #japaneseart #japaninberlin #berlinart #artberlin #gropiusbau #installation #kunst #berlinartists #blackandwhite #textileart #Kunsthandwerk #kunstgewerbe #andberlinwillalwaysneedyou #ausstellung #exhibition #madeinberlin #artwork #instaart
  • Dandys und ihre feine Lebensart faszinieren mich ja schon seit meinem Studium. Seinerzeit befasste ich mich mit berühmten Vertretern des 19. Jahrhunderts wie Oscar Wilde, Huysmans und Baudelaire. Umso mehr habe ich mich über den tollen Bildband "I am Dandy" aus dem @gestalten Verlag gefreut, der sich mit modernen Dandys befasst. Die Fotos dieser exquisiten Gentlemen sind ein echter Augenschmaus. Die kurzen Porträts verraten mehr über das Leben dieser vielseitigen Persönlichkeiten. Tolle Entdeckung für jeden Liebhaber dieser Lebensform/-philosophie sowie jeden Ästheten.
+++ Werbung (Buch aus der Bibliothek ausgeliehen) #dandy #dandys #iamdandy #gestalten #bildband #ästhetik #kunst #mode #bookstagram #gentleman #gentlemen #fashion #style #currentlyreading #buchblogger #instagramstyle #art #dandyism #dandytum #lifestyle #book #dandystyle #dandylife #aesthetic #stylish #fashionable #menstyle #menclothing #mensclothing
  • Von wegen: ein kleines bisschen Landleben gibt es auch in Marzahn ( dass ja ansonsten eher für Plattenbauten bekannt ist). Hier kann man sogar noch den alten Dorfkern von Alt-Marzahn besichtigen. Schöne Entdeckung, auch für mich als Berlinerin - und Traumwetter dazu :)
#berlinentdecken #marzahn #dorfleben #surreal #plattenbau #altemühle #berlinstyle #surprisesurprise #berlinmalanders #springtime #frühlingsgefühle #springcameearlythisyear #ausflug #discoverberlin #nofilter
  • Spaziergang an der Spree bei 13 Grad an einem der ersten Vorfrühlingstage in Berlin
#dickesb #obenanderspree #berlinliebe #fotografie #urbanphotography #reflection #springtime #golden #factory #bridge #berlinstagram #lieblingsstadt #bluesky #berlinfotografie #architecture #archigram #backstein #bricks #bricksberlin #madeofbricks
  • Ein 12-jähriger Junge trinkt.. Und keinen scheint es zu interessieren, bis auf eine einfühlsame Lehrerin. Dieser Roman ist wirklich keine leichte Kost, liest sich aber doch wahnsinnig schnell. Ich habe ihn in der ersten Januarwoche verschlungen. Meine Rezension findet ihr jetzt im Blog unter www.sommerdiebe.de
(Werbung für Smirnoff..naja eigentlich weniger ;))
#bookstagram #read #loyalitäten #buch #lesen #rezension #buchblog #french #frenchliterature #france #frankreich #delphinedevigan #bestread #buchtipp #makereadingsexyagain #alkohol #alcoholism #society #gesellschaftsroman @dumontbuchverlag
  • Mein erstes #Bookface mit dem wunderbaren Roman "Ein Leben mehr". Darüber hinaus habe ich in meinem Blog auf mein Lesejahr 2018 zurückgeblickt. Alles über Highlights, Lieblingsautoren und kleine Enttäuschungen könnt Ihr jetzt im Blog nachlesen: www.sommerdiebe.de
#jahresrückblick #lesejahr2018 #yearofbooks #lesen2018 #einlebenmehr #bookstagram #mybookface #bookfaces #reading #books #booknerd #leseliebe #ilovereading #Literatur #bibliophile #bookaddict #whattoread #fiction #buchblogger #bookporn
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.