Das süße Leben Featured Literatur

“A Poem for Dinner” – Literatur zum Essen

A Poem for Dinner - Veranstaltungsreihe

Wie schmeckt ein Gedicht? Welchen Geschmack haben Worte? Die Veranstalterinnen Carolin Schmidt und Margaret Schlenkrich der neuen Veranstaltungreihe “A Poem for Dinner” nehmen diese Fragen wortwörtlich und servieren gemeinsam mit vier Berliner Restaurants literarische Menüs, die sich ganz einem Gedicht widmen. Den Anfang macht William Carlos Williams Alltagsgedicht “This is just to say” (Nur damit du Bescheid weißt), in dem das lyrische Ich einer nicht benannten Person (vielleicht der Freundin, Geliebten, vielleicht aber auch einem Freund oder einem Mitbewohner) die heißgeliebten Pflaumen aus dem Kühlschrank wegnascht.

Das Auftakt-Menü kreierte das Kreuzberger vegane Restaurant Wildeküche, durch das ich mich letzten Freitag testweise durchprobieren durfte. Den Anfang machte hier ein erfrischend-herber Gin-Aperitiv mit Honig, Thymian und Pflaume. Weiter ging es mit einer Vorspeise mit Pflaume, Ziegenkäse und Chili. Bei der Hauptspeise wurde schließlich veganes “Hühnchen” mit Backpflaumen serviert. Highlight war für mich definitiv dann das Zimtparfait mit warmen Pflaumen. Ich bin und bleibe eben immer noch ein Süßschnabel.

Vorspeise: Honig-Chili-Pflaume

Vorspeise: Honig-Chili-Pflaume

Hauptspeise: "Hühnchen" und gegrillte Pflaumenspieße

Hauptspeise: “Hühnchen” und gegrillte Pflaumenspieße

Dessert: Zimtparfait mit warmen Pflaumen

Dessert: Zimtparfait mit warmen Pflaumen

Wie lautet also das Fazit zum Menü? Viel viel Pflaume – diese Frucht spielt schließlich ja auch die Hauptrolle im Gedicht. Insgesamt ganz lecker, wirklich kreativ und außergewöhnlich fand ich das Menü in seiner Zusammenstellung dann aber ehrlich gesagt leider nicht so recht. Auch angesichts des Menüpreises von 39 Euro (exklusive Getränke) waren die Portionen doch etwas klein geraten und von den Zutaten her stellenweise zu gewöhnlich, sodass der relativ hohe Preis meiner Meinung nach nicht wirklich gerechtfertigt ist. Ich wünsche den nächsten Restaurants in der Veranstaltungsreihe auf jeden Fall sehr, dass sie das Menü der Wildenküche an Kreativität und Einfallsreichtum noch toppen können und fairere Menüpreise festlegen.

Nichtsdestotrotz haben die Veranstalterinnen von “A Poem for Dinner” hier ein spannendes Konzept entwickelt, das es so in Berlin definitiv noch nicht gibt. Die nächsten Termine, z.B. das experimentelle Menü im St. Bart (ab 9. Januar) oder das syrische Menü im Restaurant Kreuzberger Himmel (6. Februar) versprechen auf jeden Fall viel Abwechslung und kulturelle Vielfalt. Ich wünsche dem Team alles Gute für die nächsten Abende ihrer Event-Reihe.

||||| 1 Gefällt mir |||||
Guest

Tags:         

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Dandys und ihre feine Lebensart faszinieren mich ja schon seit meinem Studium. Seinerzeit befasste ich mich mit berühmten Vertretern des 19. Jahrhunderts wie Oscar Wilde, Huysmans und Baudelaire. Umso mehr habe ich mich über den tollen Bildband "I am Dandy" aus dem @gestalten Verlag gefreut, der sich mit modernen Dandys befasst. Die Fotos dieser exquisiten Gentlemen sind ein echter Augenschmaus. Die kurzen Porträts verraten mehr über das Leben dieser vielseitigen Persönlichkeiten. Tolle Entdeckung für jeden Liebhaber dieser Lebensform/-philosophie sowie jeden Ästheten.
+++ Werbung (Buch aus der Bibliothek ausgeliehen) #dandy #dandys #iamdandy #gestalten #bildband #ästhetik #kunst #mode #bookstagram #gentleman #gentlemen #fashion #style #currentlyreading #buchblogger #instagramstyle #art #dandyism #dandytum #lifestyle #book #dandystyle #dandylife #aesthetic #stylish #fashionable #menstyle #menclothing #mensclothing
  • Von wegen: ein kleines bisschen Landleben gibt es auch in Marzahn ( dass ja ansonsten eher für Plattenbauten bekannt ist). Hier kann man sogar noch den alten Dorfkern von Alt-Marzahn besichtigen. Schöne Entdeckung, auch für mich als Berlinerin - und Traumwetter dazu :)
#berlinentdecken #marzahn #dorfleben #surreal #plattenbau #altemühle #berlinstyle #surprisesurprise #berlinmalanders #springtime #frühlingsgefühle #springcameearlythisyear #ausflug #discoverberlin #nofilter
  • Spaziergang an der Spree bei 13 Grad an einem der ersten Vorfrühlingstage in Berlin
#dickesb #obenanderspree #berlinliebe #fotografie #urbanphotography #reflection #springtime #golden #factory #bridge #berlinstagram #lieblingsstadt #bluesky #berlinfotografie #architecture #archigram #backstein #bricks #bricksberlin #madeofbricks
  • Ein 12-jähriger Junge trinkt.. Und keinen scheint es zu interessieren, bis auf eine einfühlsame Lehrerin. Dieser Roman ist wirklich keine leichte Kost, liest sich aber doch wahnsinnig schnell. Ich habe ihn in der ersten Januarwoche verschlungen. Meine Rezension findet ihr jetzt im Blog unter www.sommerdiebe.de
(Werbung für Smirnoff..naja eigentlich weniger ;))
#bookstagram #read #loyalitäten #buch #lesen #rezension #buchblog #french #frenchliterature #france #frankreich #delphinedevigan #bestread #buchtipp #makereadingsexyagain #alkohol #alcoholism #society #gesellschaftsroman @dumontbuchverlag
  • Mein erstes #Bookface mit dem wunderbaren Roman "Ein Leben mehr". Darüber hinaus habe ich in meinem Blog auf mein Lesejahr 2018 zurückgeblickt. Alles über Highlights, Lieblingsautoren und kleine Enttäuschungen könnt Ihr jetzt im Blog nachlesen: www.sommerdiebe.de
#jahresrückblick #lesejahr2018 #yearofbooks #lesen2018 #einlebenmehr #bookstagram #mybookface #bookfaces #reading #books #booknerd #leseliebe #ilovereading #Literatur #bibliophile #bookaddict #whattoread #fiction #buchblogger #bookporn
  • Das war also mein Instagram-Jahr. Ich war hier zwar dieses Jahr weniger aktiv bzw. hab ich lieber die Story-Funktion genutzt. Dennoch ist wieder eine bunte Auswahl bei #bestnine2018 herausgekommen. Japanische Lektüre, beeindruckende Reiseziele (u.a. Island und St. Petersburg), schicke Street Art und Architektur in Berlin... Und nicht zuletzt hab ich meiner ehemaligen Unistadt Marburg einen Besuch abgestattet. Schöne Erinnerungen. Mal sehen, was 2019 bringt.
#memories #meinjahr #sowar2018 #byebye2018 #fotografie #highlights #travelling #heimat #iloveberlin #unterwegs #lesen #bookstagram #streetart #cantwaitfor2019 #bestnine #bestnineof2018
  • Heute neuen Lieblingsort gefunden, das Café & Antiquariat Morgenstern in Berlin-Steglitz. Habe eine gute Tat getan und ein paar Bücher gespendet. Ein bisschen Ausmisten ab und an befreit wirklich ;) Zum Dank bekam ich einen Kaffee spendiert. Toller Ort, den ich leider viel zu spät entdeckt habe, dabei wohne ich doch echt schon 'ne Weile in der Gegend... :)
#discoverberlin #literatur #bücher #bookstore #buchladen #supportyourlocalbookstore #sinnenwerk #morgenstern #bookandcoffee #booksandcoffee #shopping #berlintipp #kulturtipp #lesen #bookstagram #booklover #ilovebooks #bookaddict #bookshop #öftermalwasneues #kulturinberlin
  • Hach, St. Petersburg.. Ich vermisse es jetzt schon. 9 Tage waren nicht zu lang, auch wenn mich viele in meinem Umfeld ungläubig fragten, ob ich noch woanders hinfahre. Nein, ich hätte es selbst nicht gedacht, 9 Tage waren fast zu kurz, um diese vielfältige Stadt voller Kultur zu entdecken. So viele Stadtquartiere, Inseln zum Flanieren, coole moderne Cafés, freundliche Menschen. Hier hätte ich sogar gut und gerne noch mehr Zeit verbringen können. Ich komme wieder, vielleicht dann auch mal nach Moskau.
#travelgram #gotravel #stpetersburg #citytrip #kulturtrip #art #culture #museum #unterwegs #russia #russland #piter #blueskies #autumn #herbst #reise #urlaub #travelphotography #instatravel
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.