Film

Frankenstein im 21. Jahrhundert – Almodóvars “Die Haut, in der ich wohne”

Dr. Frankenstein (Antonio Banderas) und sein Versuchsobjekt (Elena Anaya)

Uff. Was der spanische Regisseur Pedro Almodóvar einem mit seinem neuen Film „Die Haut, in der ich wohne“ cineastisch serviert, ist auf jeden Fall keine leichte Kost. Typisch Almodóvar eben, könnte man auch sagen. Diesmal hat er sich an das Thriller- bzw. Horrorgenre gewagt. Der Inhalt kurz zusammengefasst:

Der angesehene Schönheitschirurg Dr. Ledgard (brilliant gespielt von Antonio Banderas) ist besessen von der Idee, den menschlichen Fortschritt voranzutreiben und eine Haut zu entwickeln, die unzerstörbar ist. Seine eigene Frau hat sich vor Jahren bei einem Autounfall schwere Brandverletzungen zugezogen. Nahezu traumatische Folgen hat ihr darauffolgender Suizid auf ihn gehabt. Um seine naturwissenschaftlichen Experimente durchzuführen hält er auf seinem einsamen Anwesen eine junge Frau namens Vera (Elena Anaya) als sein Versuchskaninchen fest…

Mehr darf man an dieser Stelle über den Plot eigentlich nicht verraten, wenn man sich von dem raffinierten Twist noch einigermaßen überraschen lassen will. Ich hab mich leider wieder vorab über den Film informiert (ich sollte das in Zukunft wirklich lassen! ;)), sodass ich schon relativ früh absehen konnte, worauf es hinauslaufen würde.

Was „Die Haut, in der ich wohne“ auf jeden Fall zu einem faszinierenden Werk macht, ist nicht nur die ausgeklügelte Verbindung zwischen Ästhetik und Perversion. Denn oft sind die abstoßenden Szenen in gewisser Hinsicht gleichzeitig ästhetisch. Der moralische Zeigefinger wird nicht erhoben. Auch nicht, wenn der moderne Dr. Frankenstein an seinem hilflosen Opfer herumwerkelt und immer perfidere Techniken zur Überwachung seines Versuchsobjekts entwickelt. Man ertappt sich plötzlich dabei, dass man sogar beginnt sich in diesen kaltherzigen, nach Perfektion strebenden Schönheitschirurgen einzufühlen. Hinter seiner harten Fassade ist er eben auch nur ein gebrochener Mann, der versucht über sein Trauma hinwegzukommen.

Gleichzeitig spricht Almodóvar mit seinem Werk auch durchaus aktuelle gesellschaftliche Themen an: So wird etwa die moderne Schönheitschirurgie, die es möglich macht, einen Körper beliebig zu formen und zu perfektionieren, hinterfragt. Wie viel Körperkult ist in Ordnung? Wann fängt der Drang nach Vollkommenheit an, abnormal zu werden? Ist es wirklich richtig, dass der menschliche Fortschritt mittlerweile derartige Züge trägt – und sich sogar über Ethik und Moral hinwegsetzt?

Auch auf die Figuren bezogen lässt der Film bewusst viel Interpretationspielraum, so wird bis zum Schluss die wahre Natur der Beziehung zwischen Arzt und Versuchskaninchen, Peiniger und Opfer zweifelhaft gelassen. Fühlen die beiden sich innerlich vielleicht doch zueinander hingezogen? Oder ist die gezeigte Zuneigung letztendlich doch nur Mittel zum Zweck?

Somit ist Pedro Almodóvar wieder einmal ein vielschichtiges, ästhetisches, aber auch morbides Werk gelungen. Auf jeden Fall nichts für schwache Nerven, denn Grausamkeiten werden gnadenlos gezeigt. So war dann auch die vermehrte Reaktion des Kinopublikums um mich herum. Während des Films war immer wieder eines ganz deutlich zu vernehmen: ein tiefes Seufzen!

||||| 0 Gefällt mir |||||

Tags:      

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Dandys und ihre feine Lebensart faszinieren mich ja schon seit meinem Studium. Seinerzeit befasste ich mich mit berühmten Vertretern des 19. Jahrhunderts wie Oscar Wilde, Huysmans und Baudelaire. Umso mehr habe ich mich über den tollen Bildband "I am Dandy" aus dem @gestalten Verlag gefreut, der sich mit modernen Dandys befasst. Die Fotos dieser exquisiten Gentlemen sind ein echter Augenschmaus. Die kurzen Porträts verraten mehr über das Leben dieser vielseitigen Persönlichkeiten. Tolle Entdeckung für jeden Liebhaber dieser Lebensform/-philosophie sowie jeden Ästheten.
+++ Werbung (Buch aus der Bibliothek ausgeliehen) #dandy #dandys #iamdandy #gestalten #bildband #ästhetik #kunst #mode #bookstagram #gentleman #gentlemen #fashion #style #currentlyreading #buchblogger #instagramstyle #art #dandyism #dandytum #lifestyle #book #dandystyle #dandylife #aesthetic #stylish #fashionable #menstyle #menclothing #mensclothing
  • Von wegen: ein kleines bisschen Landleben gibt es auch in Marzahn ( dass ja ansonsten eher für Plattenbauten bekannt ist). Hier kann man sogar noch den alten Dorfkern von Alt-Marzahn besichtigen. Schöne Entdeckung, auch für mich als Berlinerin - und Traumwetter dazu :)
#berlinentdecken #marzahn #dorfleben #surreal #plattenbau #altemühle #berlinstyle #surprisesurprise #berlinmalanders #springtime #frühlingsgefühle #springcameearlythisyear #ausflug #discoverberlin #nofilter
  • Spaziergang an der Spree bei 13 Grad an einem der ersten Vorfrühlingstage in Berlin
#dickesb #obenanderspree #berlinliebe #fotografie #urbanphotography #reflection #springtime #golden #factory #bridge #berlinstagram #lieblingsstadt #bluesky #berlinfotografie #architecture #archigram #backstein #bricks #bricksberlin #madeofbricks
  • Ein 12-jähriger Junge trinkt.. Und keinen scheint es zu interessieren, bis auf eine einfühlsame Lehrerin. Dieser Roman ist wirklich keine leichte Kost, liest sich aber doch wahnsinnig schnell. Ich habe ihn in der ersten Januarwoche verschlungen. Meine Rezension findet ihr jetzt im Blog unter www.sommerdiebe.de
(Werbung für Smirnoff..naja eigentlich weniger ;))
#bookstagram #read #loyalitäten #buch #lesen #rezension #buchblog #french #frenchliterature #france #frankreich #delphinedevigan #bestread #buchtipp #makereadingsexyagain #alkohol #alcoholism #society #gesellschaftsroman @dumontbuchverlag
  • Mein erstes #Bookface mit dem wunderbaren Roman "Ein Leben mehr". Darüber hinaus habe ich in meinem Blog auf mein Lesejahr 2018 zurückgeblickt. Alles über Highlights, Lieblingsautoren und kleine Enttäuschungen könnt Ihr jetzt im Blog nachlesen: www.sommerdiebe.de
#jahresrückblick #lesejahr2018 #yearofbooks #lesen2018 #einlebenmehr #bookstagram #mybookface #bookfaces #reading #books #booknerd #leseliebe #ilovereading #Literatur #bibliophile #bookaddict #whattoread #fiction #buchblogger #bookporn
  • Das war also mein Instagram-Jahr. Ich war hier zwar dieses Jahr weniger aktiv bzw. hab ich lieber die Story-Funktion genutzt. Dennoch ist wieder eine bunte Auswahl bei #bestnine2018 herausgekommen. Japanische Lektüre, beeindruckende Reiseziele (u.a. Island und St. Petersburg), schicke Street Art und Architektur in Berlin... Und nicht zuletzt hab ich meiner ehemaligen Unistadt Marburg einen Besuch abgestattet. Schöne Erinnerungen. Mal sehen, was 2019 bringt.
#memories #meinjahr #sowar2018 #byebye2018 #fotografie #highlights #travelling #heimat #iloveberlin #unterwegs #lesen #bookstagram #streetart #cantwaitfor2019 #bestnine #bestnineof2018
  • Heute neuen Lieblingsort gefunden, das Café & Antiquariat Morgenstern in Berlin-Steglitz. Habe eine gute Tat getan und ein paar Bücher gespendet. Ein bisschen Ausmisten ab und an befreit wirklich ;) Zum Dank bekam ich einen Kaffee spendiert. Toller Ort, den ich leider viel zu spät entdeckt habe, dabei wohne ich doch echt schon 'ne Weile in der Gegend... :)
#discoverberlin #literatur #bücher #bookstore #buchladen #supportyourlocalbookstore #sinnenwerk #morgenstern #bookandcoffee #booksandcoffee #shopping #berlintipp #kulturtipp #lesen #bookstagram #booklover #ilovebooks #bookaddict #bookshop #öftermalwasneues #kulturinberlin
  • Hach, St. Petersburg.. Ich vermisse es jetzt schon. 9 Tage waren nicht zu lang, auch wenn mich viele in meinem Umfeld ungläubig fragten, ob ich noch woanders hinfahre. Nein, ich hätte es selbst nicht gedacht, 9 Tage waren fast zu kurz, um diese vielfältige Stadt voller Kultur zu entdecken. So viele Stadtquartiere, Inseln zum Flanieren, coole moderne Cafés, freundliche Menschen. Hier hätte ich sogar gut und gerne noch mehr Zeit verbringen können. Ich komme wieder, vielleicht dann auch mal nach Moskau.
#travelgram #gotravel #stpetersburg #citytrip #kulturtrip #art #culture #museum #unterwegs #russia #russland #piter #blueskies #autumn #herbst #reise #urlaub #travelphotography #instatravel
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.