Reisen

Auf Reisen: Riga (2)

Allen, denen ich es noch nicht auf irgendeinem der vielen Kommunikationswege mitgeteilt habe, hier erstmal nochmal: Frohes Neues! Hoffe, ihr habt schön ins neue Jahr reingefeiert. Ich bin mittlerweile auch wieder gut ausgeschlafen und mental wieder dazu fähig, was zu bloggen. Heute folgt also die 2. Folge meiner Riga-Serie. Viel Spaß damit!

riga8

Morgendliches Riga, Sonne, -12° C

riga9-gross

Rigaer Dom

An unserem zweiten Riga-Tag brachen wir Richtung Kunstmuseum auf, genauer gesagt zum “Jarmarka“, bei dem über 300 Studenten der JarmarkaLettischen Kunstakademie ihre Werke ausstellten, und zum Verkauf anboten! In einem großen Ausstellungsraum gab es alles, was das kunstbegeisterte Herz erfreut: Gemälde, Skulpturen, Grafiken und Drucke, Fotografien – und sogar Keramik, Schmuck und Mode! An jedem Ausstellungsstück war ein kleines Preisschild angebracht. Die Preise waren echt human – los ging es bei etwa 10 Lats (umgerechnet ca. 14 Euro), ebenso wie es Werke gab, die bei 80 Lats (ca. 114 Euro) lagen. Wie auch immer, es machte auf jeden Fall Spaß zu gucken (denn gucken kosten ja bekanntlich nichts), einige Familienmitglieder wurden jedoch auch fündig und werden wohl bald junge lettische Kunst in ihren Wohnräumen ausstellen können 😉 Der Andrang war sehr groß – der “Jarmarka” scheint in Riga kein Geheimtipp mehr zu sein. Es war allerdings auch der 23. Dezember, vielleicht war ja der eine oder andere auch noch auf der Suche nach einem Geschenk. Und vielleicht wurden manche Künstler an diesem Tag sogar entdeckt – sehr amüsant war ein Herr in dunklem Anzug und mit Sonnenbrille, der die ganze Zeit ununterbrochen mit seinem Smartphone hantierte und Anrufe entgegennahm. Während der ganzen zwei Stunden, die wir dort waren…!

 

 

riga10

Auf dem Weg zum Kunstmarkt zeigte sich auch schon, dass die Letten einen gewissen Hang zum Ästhetischen haben. Hässliche Altglascontainer als Schneemänner tarnen – super Idee!

riga11

Ansonsten muss ich wohl nicht erwähnen, wie unglaublich kalt es war…um es aber wirklich mal zu beweisen, hier noch zu diesem Thema ein Foto:

riga12

Allein für solche Ansichten hat es sich aber bestimmt trotzdem gelohnt, die eiskalten Hände aus den Jackentaschen zu nehmen, um unermüdlich weiter zu knipsen:

riga13

riga14

Soo..damit erstmal wieder genug Riga-Impressionen. Mal sehn, wie viele weitere Folgen es noch werden 😉 Bis dann!

Tags:         

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • 💟 Bella Italia 💞
Angesichts des grauen Herbstwetters träume ich mich gerade zurück in das wunderbare Genua, das ich bereits vor einer Weile besucht habe. Eine Stadt, die meiner Meinung nach viel zu sehr unterschätzt wird. Allein schon durch die malerischen Gassen zu schlendern und einfach nur die einzigartige Atmosphäre zu genießen - wunderbar! Denn - abgesehen von ein paar Kreuzfahrt-Touristen - war es hier erstaunlich ruhig und authentisch.
Welche Stadt in Italien würdet Ihr gerne mal (wieder) besuchen?
#italy #bellaitalia #labellavita #ladolcevita #genova #genua #goexplore #travel #travelblog #gotravel #igtraveller #igtravel #visitgenoa #visititaly #lieblingsland #nostalgia #italylovers
  • Huch, was ist denn hier los? 🐙 Wer zurzeit an der Bülowstraße in Berlin-Schöneberg spazieren geht, der stößt auf diese Tentakeln - angebracht am Street-Art-Museum @urbannation_berlin von den Künstlern @filthyluker und @nevantuznetubus. Coole Idee! 
Am Wochenende konnte außerdem im Rahmen der Urban Nation Biennale und Berlin Art Week eine dystopische Kunstwelt unter den Hochbahngleisen der U-Bahn bestaunt werden. 🐍
#kunstinberlin #streetart #urbanart #tentakeln #berlinartweek #unbiennale2019 #berlinstreetart #urbancontemporaryart #urbannation #berlinart #kulturblog #berlin365 #iloveberlin
  • Wie legen wir fest, welche Orte auf unsere Bucket-Liste kommen und warum ist der Strand auf Instagram eigentlich immer schöner? Reisejournalist setzt sich in seinem Handbuch "Vom Glück zu reisen" auf kritische, humorvolle und anregende Weise mit dem modernen Reisen auseinander. Große Empfehlung für jeden Reise-Fan! Die ganze Rezension könnt ihr jetzt im Blog lesen ✈ #linkinbio 
@reisedepeschen @philipplaage #vomglueckzureisen #buchtipp #reiselust #travel #travelblogger #wanderlust #goexplore #rezension #bookstagram #reading #beach #strandlektüre
  • Moderne Kunst gucken in Edinburgh.
@natgalleriessco #scotmodern #scottishgalleryofmodernart #art #blackandwhite #bwphotograpy #meandart #gallery #kunst #modernekunst #tree #sculture #edinburgh #artfestival #edinburghartfestival #artblog #culturetrip #visitscotland
  • Genialster Buchladen, den ich während meiner Schottland-Reise besucht habe. Er befindet sich in einer ehemaligen Kirche. Ein Traum!
#leakeysbookshop #ilovebooks #bookaddict #bookstagram #scotland #inverness #bookshop #bookshopinverness #bookshelves #traumjedesbuchnerds #shopping #literature #vintage #secondhand #church #buchkathedrale #scotland_ig #scotlandhighlands #scotlandexplore
  • Haruki Murakami ist einer der berühmtesten Autoren Japans. Mich begleiten seine literarischen Werke schon viele Jahre. Es gibt wenig Schriftsteller, die eine solche Sogwirkung entfalten wie Murakami. Im Blog stelle ich Euch sein Leben und sein Werk ausführlich vor. Schaut vorbei: #linkinbio
#harukimurakami #murakami #bookstagram #lieblingsautoren #japan #biginjapan #japaneseliterature #kulturblog #writer #buchtipp #reading #bookaddict #portrait #matcha #teatime #japanfever #inlovewithjapan #books
  • #Austellungstipp: Die Fahrt nach Zehlendorf lohnt sich - im @hausamwaldsee ist gerade eine faszinierende Skulpturen-Ausstellung zu sehen. Es werden u.a. in der Villa und im verwunschenen Garten Werke von den Bildhauer*innen Lynn Chadwick, Hans Uhlmann und Katja Strunz präsentiert. Sehr vielschichtige Schau, bei der sich bei der genaueren Betrachtung der Skulpturen immer wieder überraschende Perspektiven ergeben. 
#kunst #skulptur #art #chadwick #uhlmann #strunz #hausamwaldsee #kunstinberlin #sculpturepark #sculptures #modernart #berlin365 #kultur #berlinkultur #draussenimgrünen #zehlendorf
  • Derzeit tauche ich literarisch wieder nach Japan ab und lese den sehr eindringlich und stark autobiographisch gefärbten Roman "Bekenntnisse einer Maske" von Yukio Mishima. Er schildert auf sehr bewegende Weise, wie ein Mensch sich nach und nach hinter einer Fassade versteckt, um den gesellschaftlichen Normen gerecht zu werden. Große Lese-Empfehlung
#currentlyreading #bookstagram #biginjapan #japan #japaneseliterature #japanese #yukiomishima #confessionsofamask #balkonien #summertime #draussenlesen #ilovebooks #bookaddict #booknerd @keinundaberverlag
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.