Kunst & Fotografie

Fotografen im Fokus (3): André Kertész

André Kertész

Ich weiß, ich weiß. In diesem Blog herrscht seit längerer Zeit Stille. Nun möchte ich allerdings zu einem Wiederbelebungsversuch ansetzen…und einfach mal wieder die beliebte Serie „Fotografen im Fokus“ mit einem Beitrag zu einem von mir sehr geschätzten Fotografen fortführen! Viel Spaß beim Lesen und Gucken 🙂

Allgemeines

André Kertész (* 1894 in Budapest, † 1985 in New York) gilt vor allem durch seine eindrucksvollen André KertészParisaufnahmen bis heute als stilbildendes Vorbild der Fotografiegeschichte. Aufgewachsen in Ungarn entdeckte er bereits während des 1. Weltkriegs seine Begeisterung für die Fotografie, bevor er dann Mitte der 1920er Jahre nach Paris zog, seine eigentliche Karriere als Fotojournalist begann und seine Aufnahmen in diversen Zeitschriften veröffentlichte.

Seine wohl glücklichste Lebensphase in Paris wurde jedoch bald durch die Besatzungszeit beendet, sodass er 1936 aufgrund seiner jüdischen Herkunft nach New York fliehen musste. Anders als in Europa stieß er dort mit seinen Fotografien auf Unverständnis und Ablehnung und konnte nur schwer an seine bisherigen Erfolge anknüpfen. Bis zu seinem Tod blieb Kertèsz‘ Verhältnis zu seiner neuen Wahlheimat zwiespältig.

Werk

Kertész‘ Werke zeichnen sich durch ihre beeindruckend sorgfältige Bildkomposition aus. Spiel mit geometrischen Strukturen, Perspektiven und einheitlichen Mustern: Das Betrachten seiner Fotos ist ein Genuss! Vor allem in einem seiner Hauptwerke, dem Fotobuch „Day of Paris“ von 1945, schafft er es, die französische Hauptstadt einmal von seiner poetischen Seite zu zeigen, fernab der üblichen Touristenmotive, mit denen der Betrachter normalerweise konfrontiert wird. Er flaniert durch das Künstlerviertel Montparnasse, porträtiert (Straßen)künstler, Studenten und Alltagsstraßenszenen – und über allem schwebt die besondere Melancholie der 1920er/30er Jahre. Man spürt in seinen Fotos förmlich die Liebe zu dieser Stadt, in der er selbst viele Jahre sowohl seine künstlerische als auch seine persönliche Heimat gefunden hat. „Chapeau! Auf nach Paris!“, kann es nach dem Bestaunen seiner Fotografien eigentlich nur noch heißen…Mein Bahnticket ist jedenfalls schon gebucht 😉

kertesz_1

kertesz_2 kertesz_3

||||| 0 Gefällt mir |||||

Tags:       

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Jahresrückblick....ich will auch! Hier meine Highlights des Jahres 2017. Literatur, Kunst, gutes Essen und spannende Reisen. Alles dabei! Das wünsche ich mir auch fürs neue Jahr.
#2017bestnine #rückblick #2017 #highlights #kultur #kunst #literatur #museum #berlin #berlinkultur #bookstagram #oscarwilde #prag #bestof #simplythebest #jahresrückblick #weitersobitte
  • Alles so  schön rot hier! ;) Ich weiß schon, warum ich mich im Deutschen Theater so wohlfühle. Natürlich sind auch die Inszenierungen sehr sehenswert. Gestern lief Kafkas "Amerika" mit einem brillanten Ulrich Matthes.
#deutschestheater #red #redroom #obsessedwithred #lieblingsfarbe #theater #kronleuchter #style #interieurs #kafka #amerika #berlin #berlinkultur #chandelier #igersberlin #berlinstagram #rot #architektur #kultur #kulturblog #theatre @deutschestheaterberlin
  • Nicht nur für Fans der 1920er Jahre interessant: Die Retrospektive "Jeanne Mammen. Die Beobachterin" zeigt das Werk einer sehr vielfältigen talentierten Künstlerin. Noch bis zum 15. Januar in der Berlinischen Galerie!
#jeannemammenbg #jeannemammen #ausstellungstipp #Kunst #art #kunstinberlin #berlin365 #twenties #roaringtwenties #goldentwenties #bigcityberlin #Exhibition #Ausstellung #Kultur #kulturtipp #berlintipp #kulturblog
  • Meine aktuelle Lektüre: "Konzert ohne Dichter" von Klaus Modick. Schön geschriebener Künstlerroman über den Jugendstilmaler Heinrich Vogeler, den doch sehr exzentrischen Rilke und andere Worpswede-Künstler. Den passenden Lesetisch hab ich witzigerweise neulich in einem Café gefunden. (Als wäre er für die Lektüre dieses Buchs gemacht worden, oder? ;))
.
.
#currentlyreading #bookstagram #bookaddict #kunst #roman #lesen #read #vogeler #rilke #worpswede #künstlerroman #klausmodick #design #interieur #jugendstil #artnouveau #literatur #literatur #lesenimcafe
  • Instagram-Bild
  • On and in the rain will fall like tears from a star. .
.
#jamsession #rainyday #guitar #music #blackandwhite #gitarre #musician #guitarsofinstagram #singing #sting #favouritehobby #culture #guitarlove #alhambra #spanishguitar #sofa #sofasession #cozy #relaxingday #bw #bwphoto
  • Wie bringe ich mehr Nachhaltigkeit in meinen Alltag? Autorin Milena Glimbovski (@milenskaya) hält in ihrem Buch "Ohne Wenn und Abfall" viele inspirierende Denkanstöße bereit. Mehr dazu jetzt in meiner Rezension: #linkinbio
.
.
#zerowaste #unverpackt #Minimalismus #bookstagram #Rezension #books #nowaste #Nachhaltigkeit #sustainability #betterplace #tipps #kochen #essen #Sachbuch #Inspiration #buchtipp
  • Was für ein inspirierender #Instawalk vorhin im Deutschen Historischen Museum. Hier ist jetzt eine Ausstellung zur Russischen Revolution 1917 angelaufen. Ein paar ausgewählte Blogger/Instagrammer/ Twitterer ..whatever..durften heute an einer exklusiven Kuratorenführung teilnehmen. Danke für die Einladung, @dhmberlin, hat Spaß gemacht! :) .
.
#dhmrevolution #russland #russischerevolution #1917 #history #geschichte #museum #berlinkultur #kultur #russia #art #culture #berlinstagram #dhm #dhmberlin #kulturblog #architektur #architecture #pei #peibau #archigram #berlin365
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de