Literatur

Literatur in 300 Wörtern (23): Patrick Modiano – Die Gasse der dunklen Läden

Patrick Modiano - Die Gasse der dunklen LädenInhalt in 3 Sätzen: Paris in den 1960er Jahren – ein Mann hat das Gedächtnis verloren und begibt sich auf die Suche nach seiner Vergangenheit. Mithilfe von allerhand teils zwielichtigen teils sonderbaren Zufallsbekanntschaften, alten Fotos, Telefonbüchern und unzähligen anderen Anhaltspunkten, die er auf seinen Streifzügen durch die Metropole erlangt, fügt sich nach und nach ein Mosaik aus verdrängten Erinnerungen zusammen. Doch inwieweit handelt es sich bei dieser wiedererlangten Vergangenheit letztendlich um ein Konstrukt: was ist wahr, was Fiktion?

Lieblingszitat: „Plötzlich regte sich etwas in mir, als würde auf einen Auslöser gedrückt. Der Blick, den ich von diesem Zimmer hatte, rief in mir ein Gefühl der Unruhe, der Besorgnis wach, wie ich sie schon einmal verspürt hatte. Diese Häuserfassade, diese leere Straße, die wachestehenden Schatten in der Dämmerung. Mich beschlich ein Gefühl wie bei einem fast vergessenen Lied oder einem vertrauten Parfum. Ich war mir jetzt sicher, daß ich oft zu dieser Stunde hier gestanden hatte, reglos, hinausspähend, ohne selbst gesehen zu werden und ohne es zu wagen, eine Lampe anzuzünden.“

Patrick Modiano – Die Gasse der dunklen Läden

„Patrick..wer?“ So ging es wohl selbst belesenen Literaturliebhabern, als im letzten Jahr der Name des Literatur-Nobelpreisträgers verkündet wurde. In der Tat handelt es sich bei Modiano um einen noch recht unbekannten Autor, der trotz zahlreicher Veröffentlichungen als Schriftsteller nur kaum und wenn dann nur weit abseits des grellen Rampenlichts wahrgenommen wurde. Zu Unrecht! Modianos Romane spielen meistens in Paris und behandeln zum größten Teil Erinnerungen und den Versuch, die eigene Vergangenheit zu bewältigen. Häufig wird die Besetzung von Paris durch die Nazis und deren Folgen für die Zivilbevölkerung thematisiert. Sein früher Roman „Die Gasse der dunklen Läden“ entfaltet seine Sogwirkung vor allem dadurch, dass sich der Leser gemeinsam mit dem Protagonisten auf Spurensuche begibt. Mit jeder neuen Fremdaussage, jedem noch so vergilbten Schwarzweißfoto beginnt das verworrene Puzzle mehr Struktur zu erlangen. Gleichzeitig lassen sich letztendlich nicht alle Hinweise sinnvoll einfügen – Erinnerungen sind eben doch stark von subjektiven Sichtweisen und Empfindungen geprägt. Der Roman “Die Gasse der dunklen Läden” entlässt den Leser also durchaus mit Fragezeichen aus der Erzählung.

Dieser Roman ist für Leser, die sich an schlichter und schnörkelloser Prosa erfreuen. Modiano erzählt eine spannende Identitätssuche, die sich locker-leicht lesen lässt. Ganz nebenbei führen die Spaziergänge der Hauptfigur durch das stimmungsvolle, wenn auch stellenweise sehr düstere Paris. Wer bereits in der französischen Hauptstadt war, wird hier einiges wiedererkennen. Mein Fazit: Dieser Autor verdient definitiv mehr Aufmerksamkeit. Der nächste Modiano-Roman Villa Triste liegt schon zur Lektüre bereit!

||||| 0 Gefällt mir |||||

Tags:            

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Spaziergang an der Spree bei 13 Grad an einem der ersten Vorfrühlingstage in Berlin
#dickesb #obenanderspree #berlinliebe #fotografie #urbanphotography #reflection #springtime #golden #factory #bridge #berlinstagram #lieblingsstadt #bluesky #berlinfotografie #architecture #archigram #backstein #bricks #bricksberlin #madeofbricks
  • Ein 12-jähriger Junge trinkt.. Und keinen scheint es zu interessieren, bis auf eine einfühlsame Lehrerin. Dieser Roman ist wirklich keine leichte Kost, liest sich aber doch wahnsinnig schnell. Ich habe ihn in der ersten Januarwoche verschlungen. Meine Rezension findet ihr jetzt im Blog unter www.sommerdiebe.de
(Werbung für Smirnoff..naja eigentlich weniger ;))
#bookstagram #read #loyalitäten #buch #lesen #rezension #buchblog #french #frenchliterature #france #frankreich #delphinedevigan #bestread #buchtipp #makereadingsexyagain #alkohol #alcoholism #society #gesellschaftsroman @dumontbuchverlag
  • Mein erstes #Bookface mit dem wunderbaren Roman "Ein Leben mehr". Darüber hinaus habe ich in meinem Blog auf mein Lesejahr 2018 zurückgeblickt. Alles über Highlights, Lieblingsautoren und kleine Enttäuschungen könnt Ihr jetzt im Blog nachlesen: www.sommerdiebe.de
#jahresrückblick #lesejahr2018 #yearofbooks #lesen2018 #einlebenmehr #bookstagram #mybookface #bookfaces #reading #books #booknerd #leseliebe #ilovereading #Literatur #bibliophile #bookaddict #whattoread #fiction #buchblogger #bookporn
  • Das war also mein Instagram-Jahr. Ich war hier zwar dieses Jahr weniger aktiv bzw. hab ich lieber die Story-Funktion genutzt. Dennoch ist wieder eine bunte Auswahl bei #bestnine2018 herausgekommen. Japanische Lektüre, beeindruckende Reiseziele (u.a. Island und St. Petersburg), schicke Street Art und Architektur in Berlin... Und nicht zuletzt hab ich meiner ehemaligen Unistadt Marburg einen Besuch abgestattet. Schöne Erinnerungen. Mal sehen, was 2019 bringt.
#memories #meinjahr #sowar2018 #byebye2018 #fotografie #highlights #travelling #heimat #iloveberlin #unterwegs #lesen #bookstagram #streetart #cantwaitfor2019 #bestnine #bestnineof2018
  • Heute neuen Lieblingsort gefunden, das Café & Antiquariat Morgenstern in Berlin-Steglitz. Habe eine gute Tat getan und ein paar Bücher gespendet. Ein bisschen Ausmisten ab und an befreit wirklich ;) Zum Dank bekam ich einen Kaffee spendiert. Toller Ort, den ich leider viel zu spät entdeckt habe, dabei wohne ich doch echt schon 'ne Weile in der Gegend... :)
#discoverberlin #literatur #bücher #bookstore #buchladen #supportyourlocalbookstore #sinnenwerk #morgenstern #bookandcoffee #booksandcoffee #shopping #berlintipp #kulturtipp #lesen #bookstagram #booklover #ilovebooks #bookaddict #bookshop #öftermalwasneues #kulturinberlin
  • Hach, St. Petersburg.. Ich vermisse es jetzt schon. 9 Tage waren nicht zu lang, auch wenn mich viele in meinem Umfeld ungläubig fragten, ob ich noch woanders hinfahre. Nein, ich hätte es selbst nicht gedacht, 9 Tage waren fast zu kurz, um diese vielfältige Stadt voller Kultur zu entdecken. So viele Stadtquartiere, Inseln zum Flanieren, coole moderne Cafés, freundliche Menschen. Hier hätte ich sogar gut und gerne noch mehr Zeit verbringen können. Ich komme wieder, vielleicht dann auch mal nach Moskau.
#travelgram #gotravel #stpetersburg #citytrip #kulturtrip #art #culture #museum #unterwegs #russia #russland #piter #blueskies #autumn #herbst #reise #urlaub #travelphotography #instatravel
  • Reykjavík.. Looking at the harbour
#icelandtrip #iceland_photography #reykjavik #architecture #archigram #architecturephotography #harpa #opera #operahouse #building #harbour #colors #icelandtravel #icelandadventure #latergram #favouritespot #modern #modernarchitecture #dreamy #gotravel #travelgram #travel #holidays #summer #summeriniceland #silhouette
  • Ice ice baby! Ich weiß noch nicht, ob ich wirklich zurück ins heiße Deutschland will. Allmählich gewöhnt man sich an das kühle Klima in #Island. ;)
#icelandtrip #iceland #jökursárlón #gletscher #glacier #iceland_photography #icelandadventure #icelandtravel #ice #cold #summeriniceland #tripofalifetime #roadtrip #camperlife #gletschersee #neverbeforeseen #unique #hitzewelle2018
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.