Das süße Leben Featured Literatur

Hygge – Ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht

Hygge - Ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht

Sie ist wieder da: Diese ganze bestimmte Zeit im Jahr, in der ich mich am liebsten in warme Wolldecken wickele, mich mit einem guten Buch auf dem Sofa verkrieche und mein Teesortiment im Schrank unaufhörlich wächst. Geht es Euch auch so? Was ich erst seit kurzem weiß: All diese Tätigkeiten lassen sich wunderbar mit einem Begriff fassen: Hygge. Das im Lübbe Verlag erschienene gleichnamige Buch geht dem Lebensgefühl der Gemütlichkeit auf den Grund und zeigt wie man es schafft, den eigenen Alltag noch „hyggeliger“ zu gestalten.

Was ist Hygge?

Der Begriff „hygge“ ist im Dänischen allgegenwärtig. Er steht für Gemütlichkeit, Innigkeit, gemütliches Beisammensein und eine heimelige Atmosphäre voller Geborgenheit. Autor Meik Wiking, der im Kopenhagener Institut für Glückforschung arbeitet und untersucht, welche Faktoren Menschen wirklich glücklich machen, nimmt diesen Begriff in seinem Buch genauer unter die Lupe. Seine These: Nicht ohne Grund zählen die Dänen zu den glücklichsten Völkern der Welt. Der Hang zu Ästhetik, einem gemütlichen Wohn- und Arbeitsumfeld sowie die Affinität, im Hier und Jetzt zu leben, sind in der dänischen Gesellschaft tief verankert. Doch warum ist das so? Gibt es in anderen Ländern ähnliche Konzepte? Er widmet sich der großen Popularität von Hygge, verrät mehr über seine (kulturhistorischen) Ursprünge sowie erläutert, welche Elemente dieses Lebenskonzept ausmachen.

Hygge: Ein Blick ins Buch

Hygge: Ein Blick ins Buch

Tipps und Rezepte für mehr Glück, Ausgeglichenheit und Wohlbefinden

Ob alleine, mit Familie und Freunden oder Arbeitskollegen: „Hygge“ liefert eine Vielzahl an Anregungen, die dabei helfen, unsere Alltagsumgebung ein Stück weit hyggeliger zu machen. Skandinavien- und Dänemark-Fans werden sich vor allem über die authentischen Rezepte für Klassiker wie Gløgg, Labskaus oder Apfelküchlein (Æblerskiver) freuen. Freunde des typisch skandinavischen Designs können sich durch ästhetische Fotos bei der Einrichtung der eigenen vier Wände inspirieren lassen. Und praktische Tipps für den nächsten Städtetrip nach Kopenhagen dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Fazit:

Braucht man wirklich ein Buch, um das gepflegte „Rumgammeln“ zu perfektionieren? Ehrlich gesagt hatte ich anfangs auch meine Zweifel. Allerdings bin ich in letzter Zeit in Blogs und Instagram-Post häufiger über Meik Wikings „Hygge“ gestolpert, was mich schließlich doch neugierig gemacht hat. Insgesamt ist das Buch sehr ansprechend gestaltet und vermittelt in hübschen Grafiken, leicht zugänglichen Texten und ästhetischen Fotos das Konzept, das hinter dem Begriff Hygge steht und dient somit als tolle Anregung für jeden, der sich im Alltag oft gestresst oder unausgeglichen fühlt. Es sind die kleinen Dinge, die einen letztendlich glücklich machen: Ein gutes Gespräch, eine heiße Tasse Tee, ein Stück noch warmer Schokoladenkuchen oder ein kuscheliger selbstgestrickter Pullover. Dies ist zwar sicher keine bahnbrechend neue Erkenntnis, „Hygge“ ist aber dennoch eine wunderbare Einladung, sich in der alltäglichen Hektik Ruheoasen zu schaffen und sich somit ein Stück authentisches skandinavisches Lebensgefühl in den Alltag zu holen. Also: Ab auf’s Sofa mit Euch! Ich wünsche Euch schon jetzt einen gemütlichen Brücken- und Feiertag.

||||| 1 Gefällt mir |||||
Guest

Tags:                  

    4 KOMMENTARE

  • wortsonate 29. Oktober 2017 Reply

    Davon habe ich schon gehört und mich gefragt ob es das wieder so ein Hypewort wird

    • Deborah 29. Oktober 2017 Reply

      Ja, hab ich mich ehrlich gesagt auch gefragt. Bin eine ganze Weile um das Buch herumgeschlichen 😉 Ist wirklich ein schönes Sofa-Buch, wenn natürlich auch viele Erkenntnisse daraus nicht wirklich neu sind.
      Schönen Sonntag,
      Deborah

  • Katrin 29. Oktober 2017 Reply

    Hallo! Super gemütliche Bilder und interessanter Beitrag, danke! hab auch über dieses Buch gehört
    Hast du Instagram?

    • Deborah 29. Oktober 2017 Reply

      Hallo Katrin, vielen Dank 🙂 Freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt. Habe Instagram, kannst mir gerne unter @sommerdiebe.de folgen.

      LG
      Deborah

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Noch mehr Streetart. Friedrichshain ist echt voll davon. ;)
#streetart #friedrichshain #fhain #berlin #berlinkultur #art #urbanart #mural #angel #blue #butterfly #discoverberlin #berlinstagram #igersberlin #igberlin #neverstopexploring #urban #bigcityberlin #berlin365 #visitberlin #berlinimquadrat #berlino #unterwegs #hometown #hipster #fühlmichwieeintouri
  • So schön bunt hier. Spaziergang in Friedrichshain.
#berlin #streetart #igersberlin #igberlin #kultur #kunst #art #urbanart #photography #graffiti #stencil #roller #moped #friedrichshain #berlincity #discoverberlin #creative #creativity #hipster #hiphiphurra #trendy #unterwegs #mittagspause #soschönbunt
  • Weihnachten ist fast vorbei und das Jahr neigt sich dem Ende zu - also die perfekte Zeit, um auf das Lesejahr 2017 zurückzublicken! Welche Bücher mir in diesem Jahr besonders gefallen haben und welche Autoren ich auf jeden Fall im Blick behalten werde, erfahrt Ihr jetzt im Blog. Meinen Jahresrückblick habe ich Euch im Profil verlinkt: #linkinbio :)
#bookstagram #lesen2017 #2017 #Rückblick #Fazit #lesen #Literatur #literature #books #booknerd #literaturnerd #bookaddict #read #Highlights #kulturblog #literaturblog #tipps #Review #Rezension #sommerdiebe #lesejahr #bloggen #Bookshelf #shelfie #meandmybookshelf
  • Nochmal durchatmen vor den Feiertagen. Am besten geht das natürlich mit einem guten Murakami-Roman, einer Tasse Tee und echt japanischen Kit Kat mit Matcha (Souvenir von meinen lieben Freunden @mreinsch und @dicekayinberlin :)) #bookstagram #read #murakami #japan #japanlover #inlovewithjapan #matcha #afterdark #japanese #literatur #literature #currentlyreading #novel #japaneseliterature #kitkat #lifeissweet #greentee #sencha #relaxing #relax #cozy #currentmood #lesen #design #lifestyle #kultur #culture
  • Jahresrückblick....ich will auch! Hier meine Highlights des Jahres 2017. Literatur, Kunst, gutes Essen und spannende Reisen. Alles dabei! Das wünsche ich mir auch fürs neue Jahr.
#2017bestnine #rückblick #2017 #highlights #kultur #kunst #literatur #museum #berlin #berlinkultur #bookstagram #oscarwilde #prag #bestof #simplythebest #jahresrückblick #weitersobitte
  • Alles so  schön rot hier! ;) Ich weiß schon, warum ich mich im Deutschen Theater so wohlfühle. Natürlich sind auch die Inszenierungen sehr sehenswert. Gestern lief Kafkas "Amerika" mit einem brillanten Ulrich Matthes.
#deutschestheater #red #redroom #obsessedwithred #lieblingsfarbe #theater #kronleuchter #style #interieurs #kafka #amerika #berlin #berlinkultur #chandelier #igersberlin #berlinstagram #rot #architektur #kultur #kulturblog #theatre @deutschestheaterberlin
  • Nicht nur für Fans der 1920er Jahre interessant: Die Retrospektive "Jeanne Mammen. Die Beobachterin" zeigt das Werk einer sehr vielfältigen talentierten Künstlerin. Noch bis zum 15. Januar in der Berlinischen Galerie!
#jeannemammenbg #jeannemammen #ausstellungstipp #Kunst #art #kunstinberlin #berlin365 #twenties #roaringtwenties #goldentwenties #bigcityberlin #Exhibition #Ausstellung #Kultur #kulturtipp #berlintipp #kulturblog
  • Meine aktuelle Lektüre: "Konzert ohne Dichter" von Klaus Modick. Schön geschriebener Künstlerroman über den Jugendstilmaler Heinrich Vogeler, den doch sehr exzentrischen Rilke und andere Worpswede-Künstler. Den passenden Lesetisch hab ich witzigerweise neulich in einem Café gefunden. (Als wäre er für die Lektüre dieses Buchs gemacht worden, oder? ;))
.
.
#currentlyreading #bookstagram #bookaddict #kunst #roman #lesen #read #vogeler #rilke #worpswede #künstlerroman #klausmodick #design #interieur #jugendstil #artnouveau #literatur #literatur #lesenimcafe
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de