Fotografie

Ausstellungstipp: Ein letztes Mal C/O Berlin im Postfuhramt

C/O Berlin

Das C/O Berlin ist in Sachen zeitgenössischer Fotografie schon längst einer der wichtigsten Orte in Berlin. Umso bedauerlicher ist es, dass die Galerie zum 8. März leider ihren bisherigen Standort im Postfuhramt direkt an der Oranienburger Straße räumen wird. Bye bye Mitte! Bis zum besagten Termin gibt es allerdings nochmal für Fotografiefreunde die Gelegenheit ein letztes Mal den einmaligen morbiden Gammel-Charme des C/O Berlin zu genießen. Im Herbst öffnet es dann wieder in Charlottenburg, zwar auch keine schlechte Lage, aber abgeblätterte Tapeten, knarzenden Parkettboden und eine alte Turnhalle wird man dort vergeblich suchen.

Soraya und Sonia (1962)

Zu sehen gibt es derzeit noch die Fotografien des schwedischen Künstlers Christer Strömholm, die auf sehr authentische Weise die Alltags- und Künstlerwelt widerspiegeln. Ob Transvestiten, einfache Pariser Bürger oder ungewöhnliche Liebespaare – Strömholms Bilder sind stets gut beobachtet und ästhetisch wohl überlegt. Auch wenn manche Motive sehr intim anmuten und zum Beispiel Einblicke in die Schlafzimmer der Pariser Bohème gewähren, behält Strömholm als Betrachter die nötige Distanz und respektiert die Privatsphäre der Porträtierten. Die Ausstellung zeigt in einer umfassenden Retrospektive 250 Werke des Künstlers – sehr sehenswert!

Paradies: Liebe

Standbild aus “Paradies: Liebe”

In der besagten Turnhalle werden zudem in einer zweiten Ausstellung Filmstandbilder der sog. “Paradies-Trilogie” des österreichischen Regisseurs Ulrich Seidl gezeigt. Seidls Trilogie – bestehend aus “Liebe”, “Glaube” und “Hoffnung” – wurde in letzter Zeit auf den drei wichtigsten europäischen Filmfestivals (Cannes, Venedig, Berlin) gezeigt und sorgt durch ihre Schonungslosigkeit derzeit in der Kulturwelt für viel Aufregung. So auch die Standbilder in dieser Ausstellung. Die Motive sind provokant, die gezeigten Szenen polarisieren, die in den Filmen behandelten Themen (u.a. Sextourismus und fanatischer Glauben) laden geradezu dazu ein die Frage zu diskutieren, was das Medium Film zeigen sollte und was nicht. Seidl nimmt kein Blatt vor den Mund, stellt seine Protagonisten bloß – ob einem das gefällt oder nicht: Die wichtigsten Filmszenen der Paradies-Trilogie hat man nach dem Besuch der Ausstellung jedenfalls gesehen.

C/O Berlin, Oranienburger Straße 35/36, 10117 Berlin-Mitte
Täglich: 11-20 Uhr
Eintritt: 10 / Erm. 5 Euro

Tags:        

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

  • Mein Posen-Reisebericht ist fertig! Die gemütliche Stadt im Westen Polens hat mir sehr gut gefallen. Ob trendige Cafés, Kunst & Kultur oder Naherholung - es lohnt sich, hierhin zu reisen. Mehr über meine Erlebnisse könnt ihr jetzt im Blog nachlesen. #linkinbio

#posen #poznan #poland #travel #travelgram #travelphotography #triptopoland #roadtrip #city #sightseeeing #art #culture #marketsquare #citylife
  • Ich war erst wenige Stunden in Kraków und dann habe ich gleich so ein Traum-Café gefunden: urige Ohrensessel, leckeren Kuchen und Kaffee... Und Bücherregale überall. ❤️ Das @massolitbooks ist eine echte Empfehlung für jeden Büchernerd. Das Stöbern (viele englischsprachige Literatur), Tagträumen und sogar (in meinem Fall) warten auf den Liebsten macht hier richtig Freude. Also, wenn ihr mal in Kraków seid, unbedingt vorbeischauen. Ein paar Häuser weiter ist dann noch die dazugehörige Bäckerei @massolitbakery 🍰🥐
#literature #booklover #bookstagram #poland #krakau #travelgram #visitpoland #visitkrakow #lesen #bücherliebe #coffeeandbooks #butfirstcoffee #kuchen #kuchenliebe #booksbooksbooks #bookstore
  • So schön bunt hier 🤓😊 Der Marktplatz ist definitiv einer der schönsten Orte in Breslau. Toll war auch die Stimmung zur großen offiziellen Silvesterfeier #wroclawrespect, die mit einem imposanten Feuerwerk über der Altstadt endete. 🎉
#wroclaw #visitpoland #triptopoland #colours #travelgram #poland #cityphotography #architecture #newyearseveparty #oldtown #latergram
  • Welcome to the Roaring Twenties! Ich wünsche Euch allen ein frohes Neues. Selbst habe ich die Zeit zwischen den Jahren genutzt, um Kunst, Kultur und Stadtleben in Krakau, Breslau und Posen zu genießen. 🏰🎨🎭
Das Gemälde stammt aus dem Nationalmuseum von Poznan.
Meine Reise durch Polen hat mir wieder mal gezeigt, dass dieses wunderbare und vielfältige (Nachbar)Land einfach nicht so viel Aufmerksamkeit bekommt wie es verdient hätte. Werde hier und vielleicht auch im Blog bald mehr darüber berichten ✏️📸
#happynewyear #roaringtwenties #kunst #triptopoland #visitpoland #krakow #wroclaw #poznan #makeartnotwar #nationalmuseumpoznan #kultur #kultur
  • Schon wieder Zeit für 'nen Jahresrückblick? 🙄 Das Jahr 2019 ist wirklich im Nu vergangen und so gut wie vorbei. Mit all seinen Höhen und Tiefen.
Hier also meine Insta-Highlights - komprimiert in 9 Fotos: Mein Jahr war voller Bücher, schönen Reisen (u.a. nach Athen und Schottland), spannender Architektur und aufregenden Kunstausstellungen und -events. Weiter so! Bin gespannt, was 2020 bringt. 🎉
#bestnine2019 #jahresrückblick #kultur #kulturBloggerin #kunst #reisen #literature #bookstagram #booklover #gotravel #lookback #byebye2019 #hello2020
  • Wo ich derzeit am meisten lese? In der Berliner U-Bahn. Gedanklich bin dann in Paris.. Denn mittlerweile bin ich mit dem zweiten Band der "Subutex-Trilogie" von Virginie Despentes fast durch.
#currentlyreading #bookstagram #berlin #ubahn #bvg_weilwirdichlieben #vernonsubutex #frenchliterature #sitzmuster #berlinstyle #lesen #literature #booklover #leseninderubahnistdochamschönsten
  • Skulpturen aus Tobias Rehbergers Ausstellung im @hausamwaldsee: "Inspiration is a little town in China"
Wer hätte es gedacht: Dies hier sind echte Termitenhügel - künstlerisch verfeinert quasi. Die schönste Kunst macht also immer noch die Natur?
#tobiasrehberger #ausstellungstipp #berlinkultur #art #hausamwaldsee #skulturen #kultur #artinberlin #inspirationisalittletowninchina #paperart #illustrations #exhibition #artexhibition #modernart #kunst #berlin365 #visitberlin #kulturtipp #kunstinberlin
  • Der russisch-amerikanische Autor Vladimir Nabokov ist vor allem durch seinen Skandalroman #Lolita berühmt geworden. Warum ihr diesen faszinierenden Schriftsteller außerdem kennen solltet, verrate ich Euch im Blog in einer neuen Folge der Reihe #Lieblingsliteraten.
.
.
. 
#linkinbio #newblogpost #bookstagram #schriftsteller #nabokov #vladimirnabokov #lesetipps #buchherbst #bücherliebe #buchempfehlung #buchblogger #buchtipp #booklover #russianliterature
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Sommerdiebe benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.